Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Anna Kaitinnis untersucht unter Heranziehung transformationstheoretischer Ansätze Zusammenhänge zwischen auswärtiger Kulturarbeit und externer Demokratieförderung am Beispiel des Goethe-Instituts in Argentinien (1982-1989) und Chile (1988-1994). Von ihren Erkenntnissen leitet sie konkrete Handlungsempfehlungen für die auswärtige Kulturarbeit des Goethe-Instituts in Ländern ab, die sich in einem Demokratisierungsprozess befinden. Diese Empfehlungen sind ebenfalls für andere Akteure auswärtiger Kulturarbeit wie auch für zukünftige Konzeptionen einer Auswärtigen Kulturpolitik gewinnbringend.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 1. Einleitung

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 2. Zur Konzeption der Arbeit des Goethe-Instituts im Ausland. Ziele, Aufgaben und ihre Umsetzung

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 3. Das Goethe-Institut als Mittlerorganisation der AKP. Eine Verortung im Rahmen innenpolitischer, außenpolitischer und außenkulturpolitischer Entwicklungen

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 4. Zum theoretischen Bezugsrahmen für die Untersuchung möglicher Zusammenhänge zwischen der auswärtigen Kulturarbeit des Goethe-Instituts und externer Demokratieförderung im Rahmen von Demokratisierungsprozessen

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 5. Zu den Rahmenbedingungen der auswärtigen Kulturarbeit des Goethe-Instituts in Argentinien

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 6. Die Praxis vor Ort. Zur auswärtigen Kulturarbeit des Goethe-Instituts während des Demokratisierungsprozesses in Argentinien

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 7. Zu den Rahmenbedingungen der auswärtigen Kulturarbeit des Goethe-Instituts in Chile

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 8. Die Praxis vor Ort. Zur auswärtigen Kulturarbeit des Goethe-Instituts während des Demokratisierungsprozesses in Chile

Anna Kaitinnis

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kapitel 9. Das Goethe-Institut als Akteur externer Demokratieförderung. Fazit und Ausblick

Anna Kaitinnis

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Die Corporate Supply Strategy bei Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Lesen Sie am Beispiel von Phoenix Contact, wie der Einkauf in einem weltweit agierenden Industrieunternehmen mit dezentralen Einkaufsstrukturen mit der 15M-Architektur der Supply-Strategie strategisch ausgerichtet werden kann.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise