Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Unterschiedlich schwierige Geschäftsvorfälle und einfache bis komplexe Buchungssachverhalte werden unter Berücksichtigung der gesetzlichen Grundlagen anschaulich erklärt und anschließend gebucht. Das Lehrbuch richtet sich an Praktiker im kaufmännischen Bereich und an Studierende. Zahlreiche Beispiele, Wiederholungsfragen, Aufgaben mit Lösungen und fünf Übungsklausuren vertiefen und sichern den Lernerfolg. Die aktualisierte 3. Auflage wurde inhaltlich optimiert und auf den Rechtsstand Sommer 2019 gebracht.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Carlo Sommerweizen e.K. stellt sich vor

Zusammenfassung
Carlo Sommerweizen (46 Jahre) ist ein erfolgreicher Einzelunternehmer. Neben seinem Kfz-Handel betreibt er eine angeschlossene Reparaturwerkstatt (und das mittlerweile sehr erfolgreich). Zu Beginn seiner Tätigkeit vor einigen Jahren beschäftigte sich Carlo intensiv u.a. mit den Bereichen Buchführung (Grundlagen), Betriebssteuern, Kostenrechnung und Jahresabschlusserstellung.
Karin Nickenig

Kapitel 2. Umsatzsteuer allgemein

Zusammenfassung
Um für die nachfolgenden, weiterführenden Aufgaben gewappnet zu sein, beschäftigt sich Carlo Sommerweizen zunächst noch einmal mit dem inländischen Umsatzsteuer-System. Neben dem Aufbau einer umsatzsteuerlich korrekten Rechnung, die zum Vorsteuerabzug eingesetzt werden kann, sind auch Fragen zum unberechtigten bzw. unrichtigen Umsatzsteuerausweis Thema für den erfolgreichen Autohausinhaber.
Karin Nickenig

Kapitel 3. Anlagevermögen

Zusammenfassung
Zum Anlagevermögen gehören sämtliche Güter, die dazu bestimmt sind, dem Betrieb dauerhaft zu dienen. Hierzu zählen sowohl materielle als auch immaterielle Güter. Ebenso sind einige Vermögensgegenstände abnutzbar, andere wiederum nicht. Im Folgenden werden ausgewählte Sachverhalte anhand verständlicher Beispiele dargestellt. Die Festigung der Kenntnisse auf diesem Gebiet erfolgt im Anschluss an die theoretische Darstellung mithilfe von Kontrollfragen und Übungen, deren Lösungen Sie ebenfalls am Ende des jeweiligen Übungsabschnittes finden.
Karin Nickenig

Kapitel 4. Umlaufvermögen

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um die Darstellung wichtiger Positionen des Umlaufvermögens, wie z. B. Vorräte, Forderungen und deren Bewertung. Der erfolgreiche Unternehmer Sommerweizen schaut sich zahlreiche nachvollziehbare Buchungsbeispiele an, die ihm das Verständnis z. B. für Einzel- und Pauschalwertberichtigungen erleichtern sollen.
Karin Nickenig

Kapitel 5. Rechnungsabgrenzungsposten und sonstige Forderungen/sonstige Verbindlichkeiten

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um die Darstellung von Rechnungsabgrenzungsposten, sonstige Forderungen und Verbindlichkeiten sowie die korrekte Buchung von Umsatz- bzw. Vorsteuer. Der erfolgreiche Unternehmer Sommerweizen schaut sich zahlreiche nachvollziehbare Buchungsbeispiele zu den transitorischen und antizipativen Posten an, die ihm das Verständnis für periodengerechte Abgrenzungen erleichtern sollen.
Karin Nickenig

Kapitel 6. Rückstellung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um die Bildung, Inanspruchnahme und Auflösung von Rückstellungen. Carlo Sommerweizen schaut sich die relevanten Buchungssätze an für die Fälle, dass die Rückstellung dem Rechnungsbetrag entspricht, zu hoch oder zu niedrig gebildet wurde.
Karin Nickenig

Kapitel 7. Verbindlichkeiten

Zusammenfassung
In diesem Kapitel geht es um das Buchen von Verbindlichkeiten, die beispielsweise gegenüber Lieferanten, Behörden oder Banken existieren. Carlo Sommerweizen beschränkt sich hier auf die Betrachtung einiger wesentlicher Beispiele.
Karin Nickenig

Kapitel 8. Ausgewählte Positionen aus der Gewinn- und Verlustrechnung

Zusammenfassung
In diesem Abschnitt werden ausgewählte Positionen aus der Gewinn- und Verlustrechnung (kurz: GuV) betrachtet. Carlo Sommerweizen hat sich hierbei auf das Studium wesentlicher Übungsaufgaben z. B. zu den Themen Kreditkarten, Bauabzugsteuer, Durchlaufender Posten beschränkt.
Karin Nickenig

Kapitel 9. Komplettaufgabe

Zusammenfassung
Im Rahmen dieser Komplettaufgabe werden von der Eröffnung der Bestandskonten zu Beginn eines Wirtschaftsjahres bis zur Fertigstellung des Schlussbilanzkontos als Vorstufe zur Bilanz wichtige Vorgänge innerhalb der Buchführung dargestellt. Der Sinn dieser Aufgabe besteht in der Festigung bestehender Kenntnisse.
Karin Nickenig

Kapitel 10. Übungsklausuren

Zusammenfassung
Im Rahmen der nachfolgenden Übungsklausuren wird das mithilfe dieses Buches erarbeitete Wissen abgefragt und wiederholt. Darüber hinaus werden auch weitergehende Fragen gestellt. Sämtliche Lösungsvorschläge finden sich auf der Seite des Springer-Verlages und können kostenfrei von Ihnen abgerufen werden.
Karin Nickenig

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise