Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Auch im Ruhrgebiet verstärkt sich der Eindruck, Politik, Gesellschaft und Medien hätten sich voneinander entfremdet. Wie gestaltet sich aber die Gesprächsgrundlage politischer Öffentlichkeit im Ruhrgebiet? Das vorliegende essential widmet sich dieser Frage und zeigt, dass die Unzufriedenheit mit Politikern tatsächlich hoch ist, zugleich der Zusammenhalt von lokalen Politikern und Bürgern, der lange als charakteristisch für die Region galt, als stark wahrgenommen wird. Ist die lokale Ebene daher tatsächlich der Ort, an dem die Gesellschaft wieder ins Gespräch kommen kann?

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Zusammenfassung
Wird die liberale Idee der repräsentativen Demokratie zum Reparaturfall? Entfremden sich Gesellschaft und Politik immer stärker voneinander? Die letzten Wahlerfolge von Populisten in Deutschland und Europa haben diesen Eindruck gestärkt, denn ihre wichtigste Erfolgsquellen sind Unmut und Enttäuschung.
Karl-Rudolf Korte, Jan Dinter

Kapitel 2. Gesellschaft und Politik im Ruhrgebiet

Zusammenfassung
Die Geschichte des Ruhrgebiets ist von vielen Umbrüchen geprägt. Gerade wirtschaftlich erlebte der „Kohlen-Pott“ nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ein Auf und Ab. Der „Abschied von der Kohle“ im Jahr 2018 war dennoch ein eindrucksvoller Moment der Erinnerung an eine für die Region identitätsstiftende und auch in die Zukunft weisende Ära (Dinter 2019).
Karl-Rudolf Korte, Jan Dinter

Kapitel 3. Nähe zur lokalen Politik

Zusammenfassung
Wie genau gestaltet sich aber nun die Gesprächsgrundlage von Bürgern und Politikern im Ruhrgebiet? Wie sieht das regionale Fundament aus Einstellungen zum und Vorstellungen vom politischen System und zur Politik genau aus?
Karl-Rudolf Korte, Jan Dinter

Kapitel 4. Kritische Distanz und Vertrauen in Medien

Zusammenfassung
Demokratie ist auf eine funktionierende Öffentlichkeit angewiesen. Nur wenn Bürger fair und umfassend Informationen über Ereignisse in Politik und Gesellschaft erhalten, können sie Regierende kontrollieren und ihre Interessen in das politische System einbringen. Weil wir alles, was wir über Politik wissen, aus den Medien erfahren, sind sie ein fundamentaler Bestandteil der Demokratie.
Karl-Rudolf Korte, Jan Dinter

Kapitel 5. Fazit

Zusammenfassung
Wie gestaltet sich die Gesprächsgrundlage politischer Öffentlichkeit im Ruhrgebiet im Sinne der Einstellungen der Bürger gegenüber Politik und Medien sowie die diesen Einstellungen zugrunde liegenden Vorstellungen? Welche Informationskanäle nutzen Bürger im Ruhrgebiet und welche Motive oder Vorstellungen verbergen sich hinter der Abkehr von bekannten Formaten und Kanälen politischer Öffentlichkeit?
Karl-Rudolf Korte, Jan Dinter

Backmatter

Weitere Informationen