Skip to main content

2023 | OriginalPaper | Buchkapitel

Bürgerentscheide nach dialogischer Bürgerbeteiligung

Die wahrgenommenen Wirkungen aus Sicht von Bürgermeister:innen

verfasst von : Daniel Setili

Erschienen in: Direkte Demokratie und Kommunikation

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

In diesem Beitrag werden die dialogische Bürgerbeteiligung und das Instrument des Bürgerentscheides auf kommunaler Ebene untersucht. Dabei sind insbesondere die Auswirkungen dialogischer Beteiligungsverfahren auf den Erfolg eines Bürgerentscheides von Interesse. Mittels einer quantitativen Online-Befragung wurden Bürgermeister:innen sowie Angestellte in Gemeindeverwaltungen in Deutschland befragt, bei denen zwischen 2016 und 2018 ein Bürgerentscheid stattgefunden hat. Demnach nutzen Kommunen vor Bürgerentscheiden selten das volle Beteiligungsspektrum. In der Regel finden vor einem Bürgerentscheid lediglich solche dialogischen Verfahren statt, die eine mittlere Beteiligungsintensität aufweisen. Besonders häufig setzten die Gemeinden auf informierende Verfahren. Verfahren, die die Bürgerinnen und Bürger stärker einbeziehen, finden deutlich seltener statt. Aus Sicht der Befragten beeinflusst die Intensität der Beteiligung kaum den Erfolg des Bürgerentscheides. Der Erfolg wurde dabei mehrdimensional über die Akzeptanz des Ergebnisses, das politische Interesse, die Wahlbeteiligung, die Effizienz, die Effektivität, den Umgang zwischen Gegnern und Befürwortern sowie den Wahlausgang gemessen.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Allianz Vielfältige Demokratie. 2018. Bürgerbeteiligung, Volksabstimmungen, Parlamentsentscheidungen. Empfehlungen und Praxisbeispiele für ein gutes Zusammenspiel in der Vielfältigen Demokratie. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. www.​bertelsmann-stiftung.​de. Zugegriffen: 21. August 2019. Allianz Vielfältige Demokratie. 2018. Bürgerbeteiligung, Volksabstimmungen, Parlamentsentscheidungen. Empfehlungen und Praxisbeispiele für ein gutes Zusammenspiel in der Vielfältigen Demokratie. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. www.​bertelsmann-stiftung.​de. Zugegriffen: 21. August 2019.
Zurück zum Zitat Arnstein, Sherry R. 1969. A Ladder of Participation. Journal of the American Institute of Planers 35(4):216–224. CrossRef Arnstein, Sherry R. 1969. A Ladder of Participation. Journal of the American Institute of Planers 35(4):216–224. CrossRef
Zurück zum Zitat Arvai, Joseph L. 2003. Using Risk Communication to Disclose the Outcome of a Participatory Decision-Making Process: Effects of the Perceived Acceptability of Risk-Policy Decisions. Risk Analysis 23(2):281–289. CrossRef Arvai, Joseph L. 2003. Using Risk Communication to Disclose the Outcome of a Participatory Decision-Making Process: Effects of the Perceived Acceptability of Risk-Policy Decisions. Risk Analysis 23(2):281–289. CrossRef
Zurück zum Zitat Barber, Benjamin. 1984. Strong Democracy: Participatory Politics for a New Age. London: University of California Press. Barber, Benjamin. 1984. Strong Democracy: Participatory Politics for a New Age. London: University of California Press.
Zurück zum Zitat Barber, Benjamin. 1994. Starke Demokratie: Über die Teilhabe am Politischen. Hamburg: Rotbuch. Barber, Benjamin. 1994. Starke Demokratie: Über die Teilhabe am Politischen. Hamburg: Rotbuch.
Zurück zum Zitat Benighaus, Christina, Gisela Wachinger, und Ortwin Renn. 2016. Bürgerbeteiligung. Konzepte und Lösungswege für die Praxis. Frankfurt a. M.: Wolfgang Metzner Verlag. Benighaus, Christina, Gisela Wachinger, und Ortwin Renn. 2016. Bürgerbeteiligung. Konzepte und Lösungswege für die Praxis. Frankfurt a. M.: Wolfgang Metzner Verlag.
Zurück zum Zitat Benz, Matthias, und Alois Stutzer. 2004. Are voters better informed when they have a larger say in politics? Public Choice 119(1–2):31–59. CrossRef Benz, Matthias, und Alois Stutzer. 2004. Are voters better informed when they have a larger say in politics? Public Choice 119(1–2):31–59. CrossRef
Zurück zum Zitat Bischoff, Ariane, Klaus Selle, und Heidi Sinning. 2005. Informieren, Beteiligen, Kooperieren: Kommunikation in Planungsprozessen. Eine Übersicht zu Formen, Verfahren und Methoden. Band 1. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur. Bischoff, Ariane, Klaus Selle, und Heidi Sinning. 2005. Informieren, Beteiligen, Kooperieren: Kommunikation in Planungsprozessen. Eine Übersicht zu Formen, Verfahren und Methoden. Band 1. Dortmund: Dortmunder Vertrieb für Bau- und Planungsliteratur.
Zurück zum Zitat Bogumil, Jörg. 2002. Direkte Demokratie als verhandlungsdemokratischer Impuls – Wirkungen kommunaler Referenden in NRW. In Direkte Demokratie – Forschung und Perspektiven, Hrsg. Theo Schiller und Volker Mittendorf, 194–206. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. CrossRef Bogumil, Jörg. 2002. Direkte Demokratie als verhandlungsdemokratischer Impuls – Wirkungen kommunaler Referenden in NRW. In Direkte Demokratie – Forschung und Perspektiven, Hrsg. Theo Schiller und Volker Mittendorf, 194–206. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. CrossRef
Zurück zum Zitat Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). 2014. Handbuch für eine gute Bürgerbeteiligung. Planung von Großvorhaben im Verkehrssektor. Berlin: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). 2014. Handbuch für eine gute Bürgerbeteiligung. Planung von Großvorhaben im Verkehrssektor. Berlin: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.
Zurück zum Zitat Christmann, Anna. 2010. Damoklesschwert Referendum? Die indirekte Wirkung ausgebauter Volksrechte auf die Rechte religiöser Minderheiten. Swiss Political Science Review 16(1):1–41. CrossRef Christmann, Anna. 2010. Damoklesschwert Referendum? Die indirekte Wirkung ausgebauter Volksrechte auf die Rechte religiöser Minderheiten. Swiss Political Science Review 16(1):1–41. CrossRef
Zurück zum Zitat Dahl, Robert A. 2000. On Democracy. New Haven: Yale University Press. Dahl, Robert A. 2000. On Democracy. New Haven: Yale University Press.
Zurück zum Zitat Feld, Lars P., und Gebhard Kirchgässner. 2009. Wirkungen direkter Demokratie – Was sagt die moderne politische Ökonomie? In Mehr direkte Demokratie wagen. In Volksentscheid und Bürgerentscheid, Geschichte, Praxis, Vorschläge, Hrsg. Hermann K. Heußner und Otmar Jung, 417–430. München: Olzog. Feld, Lars P., und Gebhard Kirchgässner. 2009. Wirkungen direkter Demokratie – Was sagt die moderne politische Ökonomie? In Mehr direkte Demokratie wagen. In Volksentscheid und Bürgerentscheid, Geschichte, Praxis, Vorschläge, Hrsg. Hermann K. Heußner und Otmar Jung, 417–430. München: Olzog.
Zurück zum Zitat Fischer, Justina Anastasia Valerie. 2005. The Impact of Direct Democracy on Society (Dissertation). St. Gallen: University of St. Gallen. Fischer, Justina Anastasia Valerie. 2005. The Impact of Direct Democracy on Society (Dissertation). St. Gallen: University of St. Gallen.
Zurück zum Zitat Freitag, Markus, und Aline Schniewind. 2007. Direktdemokratie und Sozialkapital: Der Einfluss der Volksrechte auf das Vereinsengagement. In Direkte Demokratie. Bestandsaufnahme und Wirkungen im internationalen Vergleich, Hrsg. Markus Freitag und Uwe Wagschal, 251–275. Berlin: Lit. Freitag, Markus, und Aline Schniewind. 2007. Direktdemokratie und Sozialkapital: Der Einfluss der Volksrechte auf das Vereinsengagement. In Direkte Demokratie. Bestandsaufnahme und Wirkungen im internationalen Vergleich, Hrsg. Markus Freitag und Uwe Wagschal, 251–275. Berlin: Lit.
Zurück zum Zitat Gabriel, Oscar W., und Norbert Kersting. 2014. Politisches Engagement in deutschen Kommunen: Strukturen und Wirkungen auf die politischen Einstellungen von Bürgerschaft, Politik und Verwaltung. In Partizipation im Wandel: Unsere Demokratie zwischen Wählen, Mitmachen und Entscheiden, Hrsg. Bertelsmann Stiftung und Staatsministerium Baden-Württemberg, 43–184. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. Gabriel, Oscar W., und Norbert Kersting. 2014. Politisches Engagement in deutschen Kommunen: Strukturen und Wirkungen auf die politischen Einstellungen von Bürgerschaft, Politik und Verwaltung. In Partizipation im Wandel: Unsere Demokratie zwischen Wählen, Mitmachen und Entscheiden, Hrsg. Bertelsmann Stiftung und Staatsministerium Baden-Württemberg, 43–184. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.
Zurück zum Zitat Gebhardt, Thomas. 2002. Direkte Demokratie I. Die Wirkung von direktdemokratischen Verfahren: Was lehren die Erfahrungen in der Schweiz? Arbeitspapier 87. Sankt Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung e. V. Gebhardt, Thomas. 2002. Direkte Demokratie I. Die Wirkung von direktdemokratischen Verfahren: Was lehren die Erfahrungen in der Schweiz? Arbeitspapier 87. Sankt Augustin: Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Zurück zum Zitat Geißel, Brigitte. 2008. Wozu Demokratisierung der Demokratie? Kriterien zur Bewertung partizipativer Arrangements. In Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung, Hrsg. Angelika Vetter, 29–48. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef Geißel, Brigitte. 2008. Wozu Demokratisierung der Demokratie? Kriterien zur Bewertung partizipativer Arrangements. In Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung, Hrsg. Angelika Vetter, 29–48. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef
Zurück zum Zitat Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) i. d. F. vom 24. Juli 2000 (GBI. 2000, 581, ber. S. 698) Inhaltsübersicht sowie §§26, 27 und 65 geändert, §31a neu eingefügt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2018 (GBI. S. 221). Gemeindeordnung für Baden-Württemberg (GemO) i. d. F. vom 24. Juli 2000 (GBI. 2000, 581, ber. S. 698) Inhaltsübersicht sowie §§26, 27 und 65 geändert, §31a neu eingefügt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 19. Juni 2018 (GBI. S. 221).
Zurück zum Zitat Glaab, Manuela. 2016. Hohe Erwartungen, ambivalente Erfahrungen? Zur Debatte um „mehr Bürgerbeteiligung“ in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. In Politik mit Bürgern – Politik für Bürger. Praxis und Perspektiven einer neuen Beteiligungskultur, Hrsg. Manuela Glaab, 3–26. Wiesbaden: Springer VS. Glaab, Manuela. 2016. Hohe Erwartungen, ambivalente Erfahrungen? Zur Debatte um „mehr Bürgerbeteiligung“ in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. In Politik mit Bürgern – Politik für Bürger. Praxis und Perspektiven einer neuen Beteiligungskultur, Hrsg. Manuela Glaab, 3–26. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Goldschmidt, Rüdiger, Oliver Scheel, und Ortwin Renn. 2012. Zur Wirkung und Effektivität von Dialog- und Beteiligungsformaten. Stuttgarter Beiträge zur Risiko- und Nachhaltigkeitsforschung 23. Stuttgart: Universität Stuttgart. Goldschmidt, Rüdiger, Oliver Scheel, und Ortwin Renn. 2012. Zur Wirkung und Effektivität von Dialog- und Beteiligungsformaten. Stuttgarter Beiträge zur Risiko- und Nachhaltigkeitsforschung 23. Stuttgart: Universität Stuttgart.
Zurück zum Zitat Goodin, Robert E. 2000. Democratic deliberation within. Philosophy & Public Affairs 29(1):81–109. CrossRef Goodin, Robert E. 2000. Democratic deliberation within. Philosophy & Public Affairs 29(1):81–109. CrossRef
Zurück zum Zitat Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) idF vom 23.05.1949 zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 28. März 2019 (BGBI. I S. 404). Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland (GG) idF vom 23.05.1949 zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 28. März 2019 (BGBI. I S. 404).
Zurück zum Zitat Habermas, Jürgen. 1996. Die Einbeziehung des Anderen: Studien zur politischen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Habermas, Jürgen. 1996. Die Einbeziehung des Anderen: Studien zur politischen Theorie. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Holtkamp, Lars, und Thomas Bathge. 2012. Lokale Bürgerbeteiligung in der Haushaltskrise. Dms – Der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 5(1):47–64. Holtkamp, Lars, und Thomas Bathge. 2012. Lokale Bürgerbeteiligung in der Haushaltskrise. Dms – Der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 5(1):47–64.
Zurück zum Zitat Initiative Allianz für Beteiligung e. V. 2018. Mitmachen & Entscheiden – Bürgerentscheide im Dialog gestalten. Stuttgart: Initiative Allianz für Beteiligung e. V. Initiative Allianz für Beteiligung e. V. 2018. Mitmachen & Entscheiden – Bürgerentscheide im Dialog gestalten. Stuttgart: Initiative Allianz für Beteiligung e. V.
Zurück zum Zitat Iyengar, Shanto, Robert C. Luskin, und James S. Fishkin. 2005. Deliberative Preferences in the Presidential Nomination Campaign: Evidence from an Online Deliberative Democracy. Standford: Standford University. Iyengar, Shanto, Robert C. Luskin, und James S. Fishkin. 2005. Deliberative Preferences in the Presidential Nomination Campaign: Evidence from an Online Deliberative Democracy. Standford: Standford University.
Zurück zum Zitat Kaase, Max. 2000. Politische Beteiligung/Politische Partizipation. In Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. 4. Aufl, Hrsg. Uwe Andersen und Wichard Woyke, 473–478. Opladen: Leske + Budrich. Kaase, Max. 2000. Politische Beteiligung/Politische Partizipation. In Handwörterbuch des politischen Systems der Bundesrepublik Deutschland. 4. Aufl, Hrsg. Uwe Andersen und Wichard Woyke, 473–478. Opladen: Leske + Budrich.
Zurück zum Zitat Kersting, Norbert, und Sebastian H. Schneider. 2016. Neue Machtansprüche in der Kommunalpolitik: Die Einstellungen von Ratsmitgliedern zu Bürgerbeteiligung. Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 10(3–4):311–339. CrossRef Kersting, Norbert, und Sebastian H. Schneider. 2016. Neue Machtansprüche in der Kommunalpolitik: Die Einstellungen von Ratsmitgliedern zu Bürgerbeteiligung. Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft 10(3–4):311–339. CrossRef
Zurück zum Zitat Kubicek, Herbert, Barbara Lippa, und Alexander Koop. 2011. Erfolgreich beteiligt? Nutzen und Erfolgsfaktoren internetgestützter Bürgerbeteiligung – Eine empirische Analyse von 12 Fallbeispielen. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung. Kubicek, Herbert, Barbara Lippa, und Alexander Koop. 2011. Erfolgreich beteiligt? Nutzen und Erfolgsfaktoren internetgestützter Bürgerbeteiligung – Eine empirische Analyse von 12 Fallbeispielen. Gütersloh: Bertelsmann Stiftung.
Zurück zum Zitat Mehr Demokratie e. V. 2019. Volksbegehrensbericht 2019. Berlin: Mehr Demokratie e.V. Abgerufen von www.​mehr-demokratie.​de am 01. August 2019. Mehr Demokratie e. V. 2019. Volksbegehrensbericht 2019. Berlin: Mehr Demokratie e.V. Abgerufen von www.​mehr-demokratie.​de am 01. August 2019.
Zurück zum Zitat Michels, Ank. 2011. Innovations in democratic governance: How does citizen participation contribute to a better democracy? International Review of Administrative Sciences 77(2):275–293. CrossRef Michels, Ank. 2011. Innovations in democratic governance: How does citizen participation contribute to a better democracy? International Review of Administrative Sciences 77(2):275–293. CrossRef
Zurück zum Zitat Min, Seong-Jae. 2007. Online vs. Face-to-Face Deliberation: Effects on Civic Engagement. Journal of Computer-Mediated Communication 12(4):1369–1387. Min, Seong-Jae. 2007. Online vs. Face-to-Face Deliberation: Effects on Civic Engagement. Journal of Computer-Mediated Communication 12(4):1369–1387.
Zurück zum Zitat Mittendorf, Volker. 2008. Auswirkungen von Quoren und Themenrestriktionen bei kommunalen Bürgerbegehren im Ländervergleich. In Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung, Hrsg. Angelika Vetter, 73–102. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef Mittendorf, Volker. 2008. Auswirkungen von Quoren und Themenrestriktionen bei kommunalen Bürgerbegehren im Ländervergleich. In Erfolgsbedingungen lokaler Bürgerbeteiligung, Hrsg. Angelika Vetter, 73–102. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef
Zurück zum Zitat Nanz, Patrizia, und Miriam Fritsche. 2012. Handbuch Bürgerbeteiligung. Verfahren und Akteure, Chancen und Grenzen. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung. Nanz, Patrizia, und Miriam Fritsche. 2012. Handbuch Bürgerbeteiligung. Verfahren und Akteure, Chancen und Grenzen. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.
Zurück zum Zitat National Research Council. 2008. Public Participation in Environmental Assessment and Decision Making. Washington D.C.: The National Academies Press. National Research Council. 2008. Public Participation in Environmental Assessment and Decision Making. Washington D.C.: The National Academies Press.
Zurück zum Zitat Neunecker, Martina. 2016. Partizipation trifft Repräsentation – Die Wirkungen konsultativer Bürgerbeteiligung auf politische Entscheidungen. Wiesbaden: Springer VS. Neunecker, Martina. 2016. Partizipation trifft Repräsentation – Die Wirkungen konsultativer Bürgerbeteiligung auf politische Entscheidungen. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat OECD. 2005. Evaluating Public Participation in Policy Making. Paris: OECD Publishing. CrossRef OECD. 2005. Evaluating Public Participation in Policy Making. Paris: OECD Publishing. CrossRef
Zurück zum Zitat Ohme, Jakob, Claes H. de Vreese, und Erik Albæk. 2017. From theory to practice: How to apply van Deth’s conceptual map in empirical political participation research. Acta Politica 53(3):1–24. Ohme, Jakob, Claes H. de Vreese, und Erik Albæk. 2017. From theory to practice: How to apply van Deth’s conceptual map in empirical political participation research. Acta Politica 53(3):1–24.
Zurück zum Zitat Price, Vincent, und Joseph N. Cappella. 2002. Online Deliberation and its Influence: The Electronic Dialogue Project in Campaign 2000. IT & Society 1(1):303–329. Price, Vincent, und Joseph N. Cappella. 2002. Online Deliberation and its Influence: The Electronic Dialogue Project in Campaign 2000. IT & Society 1(1):303–329.
Zurück zum Zitat Remer, Uwe. 2020. Partizipative und deliberative Demokratie auf lokaler Ebene. Eine Vermessung der Beteiligungslandschaft Baden-Württembergs. Wiesbaden: Springer VS. Remer, Uwe. 2020. Partizipative und deliberative Demokratie auf lokaler Ebene. Eine Vermessung der Beteiligungslandschaft Baden-Württembergs. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Renn, Ortwin. 2015. Akzeptanz und Energiewende. Bürgerbeteiligung als Voraussetzung für gelingende Transformationsprozesse. Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 56:133–154. Renn, Ortwin. 2015. Akzeptanz und Energiewende. Bürgerbeteiligung als Voraussetzung für gelingende Transformationsprozesse. Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften 56:133–154.
Zurück zum Zitat Roller, Edeltraud. 2004. Performanz. In Politische Theorie – 22 umkämpfte Begriffe zur Einführung, Hrsg. Gerhard Göhler, Mattias Iser, und Ina Kerner, 297–314. Wiesbaden: VS Verlag. Roller, Edeltraud. 2004. Performanz. In Politische Theorie – 22 umkämpfte Begriffe zur Einführung, Hrsg. Gerhard Göhler, Mattias Iser, und Ina Kerner, 297–314. Wiesbaden: VS Verlag.
Zurück zum Zitat Ruf, Florian, Uwe Wagschal, und Eva Krummenauer. 2019. Wie tickt Schultes? Politische Beteilung aus Sicht der kommunalen Führungsspitze in Baden-Württemberg. In Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg 2016/2017. Studien zu Demokratie und Partizipation, Hrsg. Baden-Württemberg Stiftung, 241–272. Wiesbaden: Springer VS. Ruf, Florian, Uwe Wagschal, und Eva Krummenauer. 2019. Wie tickt Schultes? Politische Beteilung aus Sicht der kommunalen Führungsspitze in Baden-Württemberg. In Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg 2016/2017. Studien zu Demokratie und Partizipation, Hrsg. Baden-Württemberg Stiftung, 241–272. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Schaltegger, Christoph A. 2001. The effects of federalism and democracy on the size of government: Evidence from Swiss sub-national jurisdictions. Ifo Studien 47:145–162. Schaltegger, Christoph A. 2001. The effects of federalism and democracy on the size of government: Evidence from Swiss sub-national jurisdictions. Ifo Studien 47:145–162.
Zurück zum Zitat Schiller, Theo. 2007. Direkte Demokratie auf Bundesländer- und Kommunalebene. In Direkte Demokratie. Bestandsaufnahme und Wirkungen im internationalen Vergleich, Hrsg. Markus Freitag und Uwe Wagschal, 115–146. Berlin: Lit Verlag. Schiller, Theo. 2007. Direkte Demokratie auf Bundesländer- und Kommunalebene. In Direkte Demokratie. Bestandsaufnahme und Wirkungen im internationalen Vergleich, Hrsg. Markus Freitag und Uwe Wagschal, 115–146. Berlin: Lit Verlag.
Zurück zum Zitat Strandberg, Kim, und Kimmo Grönlund. 2012. Online Deliberation and Its Outcome – Evidence from the Virtual Polity Experiment. Journal of Information Technology & Politics 9(2):167–184. CrossRef Strandberg, Kim, und Kimmo Grönlund. 2012. Online Deliberation and Its Outcome – Evidence from the Virtual Polity Experiment. Journal of Information Technology & Politics 9(2):167–184. CrossRef
Zurück zum Zitat Strandberg, Kim, und Kimmo Grönlund. 2014. Online Deliberation: Theory and Practice in Virtual Mini-Publics. In Deliberative Mini-Publics: Involving Citizens in the Democratic Process, Hrsg. Kimmo Grönlund, André Bächtiger, und Maija Setälä, 93–114. Colchester: ECPR Press. Strandberg, Kim, und Kimmo Grönlund. 2014. Online Deliberation: Theory and Practice in Virtual Mini-Publics. In Deliberative Mini-Publics: Involving Citizens in the Democratic Process, Hrsg. Kimmo Grönlund, André Bächtiger, und Maija Setälä, 93–114. Colchester: ECPR Press.
Zurück zum Zitat Teorell, Jan. 2006. Political participation and three theories of democracy: A research inventory and agenda. European Journal of Political Research 45(5):787–810. Teorell, Jan. 2006. Political participation and three theories of democracy: A research inventory and agenda. European Journal of Political Research 45(5):787–810.
Zurück zum Zitat van Deth, Jan W. 2009. Politische Partizipation. In Politische Soziologie. Ein Studienbuch, Hrsg. Viktoria Kaina und Andrea Römmele, 141–162. Wiesbaden: Springer VS. van Deth, Jan W. 2009. Politische Partizipation. In Politische Soziologie. Ein Studienbuch, Hrsg. Viktoria Kaina und Andrea Römmele, 141–162. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat van Deth, Jan W. 2013. Politisches Interesse. In Politik im Kontext: Ist alle Politik lokale Politik? Individuelle und kontextuelle Determinanten politischer Orientierung, Hrsg. Jan W. van Deth und Markus Tausendpfund, 271–296. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef van Deth, Jan W. 2013. Politisches Interesse. In Politik im Kontext: Ist alle Politik lokale Politik? Individuelle und kontextuelle Determinanten politischer Orientierung, Hrsg. Jan W. van Deth und Markus Tausendpfund, 271–296. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef
Zurück zum Zitat van Deth, Jan W. 2014. A conceptual map of political participation. Acta Politica 49:349–367. CrossRef van Deth, Jan W. 2014. A conceptual map of political participation. Acta Politica 49:349–367. CrossRef
Zurück zum Zitat Vatter, Adrian, und Markus Freitag. 2002. Die Janusköpfigkeit von Verhandlungsdemokratien – Zur Wirkung von Konkordanz, direkter Demokratie und dezentralen Entscheidungsstrukturen auf den öffentlichen Sektor der Schweizer Kantone. Swiss Political Science Review 8(2):53–80. CrossRef Vatter, Adrian, und Markus Freitag. 2002. Die Janusköpfigkeit von Verhandlungsdemokratien – Zur Wirkung von Konkordanz, direkter Demokratie und dezentralen Entscheidungsstrukturen auf den öffentlichen Sektor der Schweizer Kantone. Swiss Political Science Review 8(2):53–80. CrossRef
Zurück zum Zitat Vetter, Angelika. 2017. Bürgerbeteiligungskulturen und Bürgerbeteiligung. In Politische Einstellungen von Kommunalpolitikern im Vergleich, Hrsg. Markus Tausendpfund und Angelika Vetter, 415–455. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef Vetter, Angelika. 2017. Bürgerbeteiligungskulturen und Bürgerbeteiligung. In Politische Einstellungen von Kommunalpolitikern im Vergleich, Hrsg. Markus Tausendpfund und Angelika Vetter, 415–455. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef
Zurück zum Zitat Vetter, Angelika, Saskia Geyer, und Ulrich Eith. 2015. Die wahrgenommene Wirkung von Bürgerbeteiligung. In Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg 2013/2014. Studien zu Demokratie und Partizipation, Hrsg. Baden-Württemberg Stiftung, 223–342. Wiesbaden: Springer VS. Vetter, Angelika, Saskia Geyer, und Ulrich Eith. 2015. Die wahrgenommene Wirkung von Bürgerbeteiligung. In Demokratie-Monitoring Baden-Württemberg 2013/2014. Studien zu Demokratie und Partizipation, Hrsg. Baden-Württemberg Stiftung, 223–342. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Vetter, Angelika, und Uwe Remer-Bollow. 2017. Bürger und Beteiligung in der Demokratie – Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef Vetter, Angelika, und Uwe Remer-Bollow. 2017. Bürger und Beteiligung in der Demokratie – Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS. CrossRef
Zurück zum Zitat Wagner, Sabine. 2018. Lokales Demokratie-Update. Wirkung dialogorientierter und direktdemokratischer Bürgerbeteiligung. Wiesbaden: Springer VS. Wagner, Sabine. 2018. Lokales Demokratie-Update. Wirkung dialogorientierter und direktdemokratischer Bürgerbeteiligung. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Warren, Mark E. 1996. Deliberative Democracy and Authority. The American Science Review 90(1):46–60. CrossRef Warren, Mark E. 1996. Deliberative Democracy and Authority. The American Science Review 90(1):46–60. CrossRef
Metadaten
Titel
Bürgerentscheide nach dialogischer Bürgerbeteiligung
verfasst von
Daniel Setili
Copyright-Jahr
2023
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-39623-7_3