Skip to main content
main-content

Bürgergesellschaft und Demokratie

Bürgergesellschaft und Demokratie
33 Jahrgänge | 2003 - 2018

Beschreibung

Die Buchreihe vereinigt qualitativ hochwertige Bände im Bereich der Forschung über Partizipation und Beteiligung sowie bürgerschaftliches Engagement. Ein besonderer Akzent gilt der politischen Soziologie des breiten zivilgesellschaftlichen Akteursspektrums (soziale Bewegungen, Bürgerinitiativen, Vereine, Verbände, Stiftungen, Genossenschaften, Netzwerke etc.). Die Buchreihe versteht sich als Publikationsort einer inter- und transdisziplinären Zivilgesellschaftsforschung.

Bürgergesellschaft und Demokratie schließt an die Buchreihe "Bürgerschaftliches Engagement und Non-Profit-Sektor" an. Sie wird unterstützt von Aktive Bürgerschaft e.V. (Berlin).

Ansgar Klein, Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, Berlin, Germany

Ralf Kleinfeld, Universität Osnabrück, Osnabrück, Germany

Holger Krimmer, Stifterverband f. d. Dt. Wissenschaft, Berlin, Germany

Britta Rehder, Ruhr-Universität Bochum, Bochum, Germany

Simon Teune, Technische Universität Berlin, Berlin, Germany

Heike Walk, Freie Universität Berlin, Berlin, Germany

Annette Zimmer, Universität Münster, Münster, Germany

Alle Bücher der Reihe Bürgergesellschaft und Demokratie

2018 | Buch

Cohesion and Fragmentation in Social Movements

How Frames and Identities Shape the Belo Monte Conflict

Ina Peters analyzes how collective identities and collective action frames have contributed to the persistence and eventual fragmentation of the collective action against the Belo Monte Dam. Reconstructing the rationale of the conflict, Ina Peters …

2018 | Buch

Strategien zivilgesellschaftlicher Organisationen im Umgang mit Veränderungen

Zwischen Pragmatismus und Idealismus

Christina Rentzsch analysiert in ihrer Fallstudie, wie Nonprofit-Organisationen (NPOs) einerseits mit veränderten Rahmenbedingungen umgehen und inwiefern sie andererseits ihre zivilgesellschaftliche Ausrichtung bewahren können. Ausgangspunkt ist …

2018 | Buch

Vertrauen und Wandel sozialer Dienstleistungsorganisationen

Eine figurationssoziologische Analyse

Janina Evers zeigt, inwiefern Vertrauen in Teams sowie zwischen Führungskräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern organisationalen Wandel unterstützt oder erschwert. Die Autorin bietet Gestaltungshinweise für die Umsetzung von …

2018 | Buch

Engagement und Zivilgesellschaft

Expertisen und Debatten zum Zweiten Engagementbericht

Der Sammelband umfasst zentrale Expertisen und Beiträge für eine zukunftsorientierte Engagementpolitik und bietet vielfältige Impulse für die aktuelle Debatte um Zivilgesellschaft, Demokratie und Engagement. Er beinhaltet eine detaillierte Analyse …

2018 | Buch

Demokratische Praxis und Pragmatismus

Partizipation und Repräsentation auf Bundes- und Berliner Landesebene

Katrin Winkler zeigt am Beispiel der Bundes- und Berliner Landesebene, wie der repräsentative Politikprozess partizipativer und dennoch effektiv gestaltet werden kann. Grundlage ist eine Synthese aus der pragmatistischen Demokratiekonzeption von …

2018 | Buch

Profession und Selbstverwaltung

Die Legitimationspolitik von Wirtschafts- und Berufskammern

Katharina van Elten untersucht in ihrer vergleichenden Analyse, wie Professionsidentitäten die Unterstützung der in die Kritik geratenen Kammern beeinflussen. Die Autorin zeigt, warum Professionsvorstellungen und soziale Vergemeinschaftung für die …

2018 | Buch

Europas Zivilgesellschaft in der Wirtschafts- und Finanzkrise

Protest, Resilienz und Kämpfe um Deutungshoheit

Der Sammelband beleuchtet unterschiedliche Perspektiven auf zivilgesellschaftliche Akteure in der europäischen Wirtschafts- und Finanzkrise und ordnet diese theoretisch ein. Dabei geht der Blick auf zivilgesellschaftliche Aspekte in seiner ganzen …

2017 | Buch

Administrative Governance

Kommunalverwaltung in lokaler Politikgestaltung mit Zivilgesellschaft

Andrea Walter untersucht Chancen und Herausforderungen für Kommunalverwaltung in lokaler Politikgestaltung mit Vereinen und Verbänden am Beispiel einer Fallkommune. Sie illustriert das Rollenverständnis von Kommunalverwaltung sowie die Bedeutung …

2017 | Buch

Inklusion und Teilhabe durch Arbeitnehmergenossenschaften

Zur Lage beschäftigter Mitglieder von Produktivgenossenschaften in Deutschland

Anhand einer bundesweiten empirischen Studie liefert das vorliegende Buch einen fundierten Überblick über die gewerblichen Produktivgenossenschaften - sowie die beschäftigungsorientierten Sozialgenossenschaften - in Deutschland und deren …

2017 | Buch

Auswirkungen internationaler Konferenzen auf soziale Bewegungen

Das Fallbeispiel der Klimakonferenz in Südafrika

Melanie Müller untersucht die Folgen der Integration der verschiedenen Weltregionen in das System der Vereinten Nationen für soziale Bewegungen. Am Fallbeispiel Südafrika zeigt sie, dass internationale Konferenzen als ‚transformatives Ereignis‘ …

2017 | Buch

Länderbericht zum Deutschen Freiwilligensurvey 2014

Der Länderbericht bringt erstmals Daten des Deutschen Freiwilligensurveys für einen Vergleich der vierzehn Bundesländer zusammen. Der Freiwilligensurvey wurde 2014 zum vierten Mal im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und …

2016 | Buch

Demokratietheorie und Partizipationspraxis

Analyse und Anwendungspotentiale deliberativer Verfahren

Der Band unternimmt die erste umfangreiche wissenschaftliche Systematisierung von Partizipationsformaten. Um die Eigenschaften von 39 idealtypischen und angewandten Präsenz- und Onlineverfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung zu analysieren, wird eine

2016 | Buch

Funktionslogiken organisierten freiwilligen Engagements

Eine Studie über das Kolpingwerk Deutschland

Victor Feiler untersucht in einer Einzelfallstudie über einen Milieuverband, wie freiwilliges Engagement organisiert wird und analysiert – in Anlehnung an das Input-Output Modell – die Interaktionsbeziehungen zwischen den organisationsinternen …

2016 | Buch

Politik mit Bürgern - Politik für Bürger

Praxis und Perspektiven einer neuen Beteiligungskultur

Die repräsentative Demokratie und ihre Institutionen sehen sich mit einem fortschreitenden Vertrauensverlust konfrontiert. Gleichzeitig wird der Wunsch nach mehr Bürgerbeteiligung laut. Welche Potenziale und Grenzen hierfür in Deutschland …

2015 | Buch

Zivil - Gesellschaft - Staat

Freiwilligendienste zwischen staatlicher Steuerung und zivilgesellschaftlicher Gestaltung

Der Band thematisiert die Bedeutung der Freiwilligendienste hinsichtlich ihrer Potenziale und Wirkungen für die Zivilgesellschaft, ihre Handlungsfelder und Rahmenbedingungen und nimmt die beteiligten Akteure in den Blick. Dabei geht es um Entwickl

2015 | Buch

Lobby Work

Interessenvertretung als Politikgestaltung

„Lobby Work“ ist Interessenvertretung unter veränderten Bedingungen einer medien- und marktaffinen Gesellschaft. Der Band fängt das breite Spektrum neuer Formen und Akteure ein, die Interessenvertretung auch als Geschäftsmodell betreiben. In den Blic

2014 | Buch

Internet und Partizipation

Bottom-up oder Top-down? Politische Beteiligungsmöglichkeiten im Internet

Mit dem Internet wurde schon früh die Vision einer partizipativen Gesellschaft verbunden, die Vorstellung, das neue Medium würde zu politisch besser informierten Bürgern und zu mehr Beteiligung der Bürger am politischen Prozess führen. Doch ist da

2014 | Buch

Genossenschaften und Klimaschutz

Akteure für zukunftsfähige, solidarische Städte

Der Sammelband greift aktuelle Entwicklungen in der deutschen Genossenschaftslandschaft auf und stellt die These ins Zentrum, dass Genossenschaften als kollektive Zusammenschlüsse besondere und vielfältige Handlungsmöglichkeiten haben, um Klimasch

2014 | Buch

Bürgerschaftliches Engagement in Ostdeutschland

Stand und Perspektiven

​Die Studie wurde im Auftrag des Bundesministeriums des Innern (BMI) bereits zum zweiten Mal durchgeführt. Basis sind die Daten des Freiwilligensurveys und vertiefende Interviews mit Akteurinnen und Akteuren, die auf der örtlichen bzw. regionalen Ebe

2014 | Buch

Urban Governance zwischen Inklusion und Effektivität

Lokale Partnerschaften in New Labours integrierter Stadtteilentwicklung

In den 1990er Jahren haben zahlreiche europäische Staaten in Reaktion auf sozialräumliche Ausgrenzungsprozesse einen neuen Steuerungsansatz etabliert: Die integrierte Stadtteilentwicklung. Gabriele Schmidt untersucht die Implementation dieses Steueru