Skip to main content
main-content

02.05.2017 | Building Information Modeling | Infografik | Onlineartikel

Zeitersparnis durch BIM

Autor:
Christoph Berger
1 Min. Lesedauer

Ein aktuelles Whitepaper von Lünendonk zum Thema BIM kommt zu dem Ergebnis, dass mit einem 5D-Modell eine permanente Echtzeit-Überwachung aller Planungs- und Bauprozesse bezüglich des Zeitplans stattfinden kann.

Zusammen mit dem Anbieter für technische Gebäudeausrüstung und Facility Services Caverion kommen die Analysten von Lündendonk in einem Whitepaper zu dem Schluss, dass die dezentrale Erstellung virtueller Bauwerksmodelle, die anschließende Realisierung und der Rückfluss der Informationen aus der Betriebsphase in die nächste Planungsphase in den nächsten Jahrzehnten die Branche bestimmen wird – schon alleine wegen eines möglichen Einsparpotenzials von bis zu 25 Prozent der Projektbearbeitungszeit. Dazu sei es allerdings notwendig, die Methode Building Information Modeling (BIM) konsequent anzuwenden und eine fachübergreifende Zusammenarbeit aller an Planung, Ausführung und Nutzung eines Gebäudes beteiligten Partner unter Einbindung aller Softwaretools konsequent umzusetzen. In Deutschland fände eine solche Umsetzung jedoch noch nicht statt – schon überhaupt nicht flächendeckend.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Building Information Modeling

Quelle:
Gebäude.Technik.Digital.

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

BIM für das Facility Management

Quelle:
Building Information Modeling

Das könnte Sie auch interessieren

26.04.2017 | Building Information Modeling | Im Fokus | Onlineartikel

Spielend zum BIM-Verständnis

26.01.2017 | Building Information Modeling | Im Fokus | Onlineartikel

Deutschland holt bei BIM auf

    Bildnachweise