Skip to main content

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

6. C++-Metaprogrammierung für Strukturen

verfasst von : Jürgen Lemke

Erschienen in: C++-Metaprogrammierung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Im folgenden Kapitel wird ein Verfahren zur Generierung von atomaren Strukturen (Strukturen, die nur Objekte atomarer Typen enthalten) und deren Verwaltungsklassen vorgestellt, die einen automatisierten Zugriff auf die Elemente der Struktur ermöglichen.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 390 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Maschinenbau + Werkstoffe




 

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
In Abschn. 10.​2 werden zwei Verfahren beschrieben, wie Gleitkommazahlen als Templateargumente indirekt dargestellt werden können.
 
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Stroustrup, Bjarne. 2000. Die C++ programmiersprache. München: Addison-Wesley. ISBN 3-8273-1660-X. Stroustrup, Bjarne. 2000. Die C++ programmiersprache. München: Addison-Wesley. ISBN 3-8273-1660-X.
2.
Zurück zum Zitat Alexandrescu, Andrei. 2003. Modernes C++ design. Heidelberg: REDLINE GMBH. ISBN:978-3-8266-1347-0. Alexandrescu, Andrei. 2003. Modernes C++ design. Heidelberg: REDLINE GMBH. ISBN:978-3-8266-1347-0.
3.
Zurück zum Zitat Czarnecki, Krzysztof, und Ulrich W. Eisenecker. 2000. Generative programming. Boston: Addision-Westley. ISBN 0-201-30977-7. Czarnecki, Krzysztof, und Ulrich W. Eisenecker. 2000. Generative programming. Boston: Addision-Westley. ISBN 0-201-30977-7.
4.
Zurück zum Zitat Veldhuizen, Todd. 2000. Techniques for Scientific C++. s.l.: Indiana University Computer Science, Technical report# 542. Veldhuizen, Todd. 2000. Techniques for Scientific C++. s.l.: Indiana University Computer Science, Technical report# 542.
5.
Zurück zum Zitat Standard ECMA-372. 2005. C++/CLI Language Specification. Genf : s.n. Standard ECMA-372. 2005. C++/CLI Language Specification. Genf : s.n.
Metadaten
Titel
C++-Metaprogrammierung für Strukturen
verfasst von
Jürgen Lemke
Copyright-Jahr
2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-48550-7_6