Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.06.2011 | Schwerpunktthema | Ausgabe 1-2/2011

uwf UmweltWirtschaftsForum 1-2/2011

Carbon Footprint und Carbon Management am Beispiel eines Biomasse-Heizkraftwerkes

Zeitschrift:
uwf UmweltWirtschaftsForum | Sustainability Management Forum > Ausgabe 1-2/2011
Autoren:
Stefan Nertinger, Prof. Dr. Bernd Wagner

Zusammenfassung

Im Rahmen eines wissenschaftlichen Projektes des Wissenschaftszentrums Umwelt der Universität Augsburg (WZU) und der Prolignis Erneuerbare Energien GmbH, Ingolstadt, wurde die Treibhausgaswirkung von Biomasse-Holzheizkraftwerken (BM-HKW) berechnet. Die betrachteten BM-HKWs gewinnen thermische und elektrische Energie aus der Verbrennung von biogenen Reststoffen aus Wald-, Straßenbegleitgrün- und Landschaftspflegeeingriffen. Die Berechnung umfasste sowohl den produktbezogenen Treibhausgasausstoß (PCF – Product Carbon Footprint je kWh elektrischer als auch thermischer Energie) als auch die jährliche Emissionsmenge eines standardisierten Kraftwerkstandortes (CCF – Corporate Carbon Footprint). Aus wissenschaftlicher Sicht war das Projektziel die methodische Weiterentwicklung der Berechnung eines Carbon Footprints am praktischen Beispiel. Aus Sicht des beteiligten Unternehmens ging es um die Erfassung der eigenen Treibhausgaswirkungen sowie um die Implementierung eines Carbon Management Systems zur Reduzierung der Treibhausgaswirkungen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2011

uwf UmweltWirtschaftsForum 1-2/2011Zur Ausgabe

Editorial

Editorial

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise