Skip to main content
main-content

05.09.2017 | Carsharing | Nachricht | Onlineartikel

Mercedes-Benz Vans kooperiert mit US-Start-up Via

Autor:
Patrick Schäfer

​​​​​​​Mercedes-Benz Vans und das Start-up Via gründen ein Joint Venture. Gemeinsam wollen sie Van-Mitfahrangebote in Europa einführen.

Das in New York ansässige Start-up Via hat für das On-Demand-Mitfahrangebot einen Algorithmus entwickelt, bei dem Passagiere, die in die gleiche Richtung reisen, in Echtzeit einem Van zugeordnet werden können. Damit lässt sich die Fahrzeug-Auslastung erhöhen und das Verkehrsaufkommen verringern. Laut eigenen Angaben werden Vias Ride-Sharing-Dienste in New York, Chicago und Washington D.C. bereits schon über eine Millionen Mal im Monat genutzt.

Der gemeinsamen Mitfahrdienst soll noch 2017 in London starten, weitere europäische Großstädte sollen folgen. "Mit der Vertiefung unserer Zusammenarbeit mit Via gehen wir damit konsequent den nächsten Schritt im Rahmen unserer Zukunftsstrategie und erweitern unser Angebot an neuen Mobilitätsdiensten", so Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans. Die neue Kooperation sei ein Baustein der Entwicklung vom Fahrzeughersteller zum Anbieter ganzheitlicher Van-Mobilitätslösungen. Daimler betreibt mit Car2go, Moovel oder Mytaxi bereits mehrere Mobilitäts-Plattformen. 

Mercedes-Benz Vans investiert im Zuge der Kooperation 50 Millionen US-Dollar in das neue Joint Venture. Daneben beteiligt sich Daimler Mobility Services als strategischer Investor an Via.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

HyperForm® bietet leichte und kosteneffiziente Stähle für die gesamte Fahrzeugstruktur

Höhere Umformbarkeit verbessert Gewicht, Kosten und Leistung
Dank großer Anstrengungen und neuer Technologien zur Senkung der Abgasemissionen gelingt es den Automobilherstellern derzeit, die aktuellen internationalen Auflagen zu erfüllen. Als Schlüsseltechnologie auf Materialseite spielt der Fahrzeugleichtbau eine große Rolle. Hier verlagert sich der Fokus von der bloßen CO₂-Reduzierung hin zu einer zusätzlichen Verringerung der zugehörigen Kosten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL BENCHMARK VON SERIENBATTERIEN

AVL bietet als unabhängiger Engineering Dienstleister einfach zugängliches Expertenwissen zu Batterieentwicklungen weltweit an.  Das AVL Benchmarking Programm liefert damit vergleichendes Wissen über den neuesten Stand der Technik und Entwicklungsmethodik bei leistbarem Budgetumfang.
Jetzt mehr erfahren!