Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

28.02.2017 | Original Article | Ausgabe 10/2017

Medical & Biological Engineering & Computing 10/2017

Cell segmentation in histopathological images with deep learning algorithms by utilizing spatial relationships

Zeitschrift:
Medical & Biological Engineering & Computing > Ausgabe 10/2017
Autoren:
Nuh Hatipoglu, Gokhan Bilgin

Abstract

In many computerized methods for cell detection, segmentation, and classification in digital histopathology that have recently emerged, the task of cell segmentation remains a chief problem for image processing in designing computer-aided diagnosis (CAD) systems. In research and diagnostic studies on cancer, pathologists can use CAD systems as second readers to analyze high-resolution histopathological images. Since cell detection and segmentation are critical for cancer grade assessments, cellular and extracellular structures should primarily be extracted from histopathological images. In response, we sought to identify a useful cell segmentation approach with histopathological images that uses not only prominent deep learning algorithms (i.e., convolutional neural networks, stacked autoencoders, and deep belief networks), but also spatial relationships, information of which is critical for achieving better cell segmentation results. To that end, we collected cellular and extracellular samples from histopathological images by windowing in small patches with various sizes. In experiments, the segmentation accuracies of the methods used improved as the window sizes increased due to the addition of local spatial and contextual information. Once we compared the effects of training sample size and influence of window size, results revealed that the deep learning algorithms, especially convolutional neural networks and partly stacked autoencoders, performed better than conventional methods in cell segmentation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2017

Medical & Biological Engineering & Computing 10/2017Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise