Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016

Characterization of the karst hydrogeology of the Boone Formation in Big Creek Valley near Mt. Judea, Arkansas—documenting the close relation of groundwater and surface water

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 16/2016
Autoren:
John Murdoch, Carol Bitting, John Van Brahana
Wichtige Hinweise
John Murdoch: Retired from University of Arkansas, Department of Biologic and Agricultural Engineering, Fayetteville, Arkansas 72701, USA.

Abstract

The Boone Formation has been generalized as a karst aquifer throughout northern Arkansas, although it is an impure limestone. Because the formation contains from 50 to 70 % insoluble chert, it is typically covered with a mantle of regolith, rocky clay, and soil which infills and masks its internal fast-flow pathways within the limestone facies. This paper describes continuous monitoring of precipitation, water levels in wells, and water levels in streams (stream stage) in Big Creek Valley upstream from its confluence with the Buffalo National River to characterize the nearly identical timing response of relevant components of the hydrologic budget and to clearly establish the karstic nature of this formation. Although the complete hydrographs of streams and wells are not identical in the study area, lag time between precipitation onset and water-level response in wells and streams is rapid and essentially indistinguishable from one another. The spikey nature of the stream hydrographs reflects low storage, high transmissivity, and rapid draining of the upper zones of the karst aquifer, whereas the longer-term, plateau-like draining in the lower zones reflects groundwater perching on chert layers that feed low-yield springs and seeps through lower storage and lower permeability flow paths. Groundwater drainage to thin terrace and alluvial deposits with intermediate hydraulic attributes overlying the Boone Formation also shows rapid drainage to Big Creek, consistent with karst hydrogeology, but with high precipitation peaks retarded by slower recession in the alluvial and terrace deposits as the stream peaks move downstream.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise