Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieser Band aus der beliebten Reihe "Chefsache" schildert in origineller und innovativer Weise die Erfolgsfaktoren weiblicher Führung, diesmal von Frauen für Frauen. Daher berichten Business-Frauen in unterschiedlichsten Funktionen, was aus der Sicht einer Frau die Erfolgsfaktoren für eine Karriere sind. So wird das gängige Klischee "Frauen lassen sich von Frauen trainieren, Männer von Männern" kritisch geprüft und es eröffnen sich neue Perspektiven.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Gefühle zeigen und damit erfolgreich sein durch soziale Kompetenz

Zusammenfassung
25 Jahre arbeitet Jacqueline Bakir Brader als Geschäftsführerin in der Wirtschaft. Sie baute sich in der Zeit drei Firmen auf, die sie heute zusammen mit ihren zwei Schwestern familiär führt.
Dass Firmen auch mit Herz geführt werden können und dass es kein Nachteil ist, auf seine weiblichen Instinkte zu hören, ist ihr Erfolgsgarant.
Sich intensiv mit den Angestellten und ihren Problemen auseinanderzusetzen, wo andere vielleicht die Kündigung aussprechen, ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Unternehmensführung. Dazu gehört auch, auf seine eigenen Gefühle zu vertrauen und eine Empathie seinen Mitarbeitern gegenüber zu zeigen. Soziale Kompetenz aber nicht nur in der eigenen Firma, sondern auch Geschäftspartnern gegenüber.
Durch diesen doch auch teilweise steinigen Weg, den sie eingeschlagen hat, sind einige wertvolle Tipps entstanden. Getreu ihrem Motto als Mutmacherin:
„Das was wir sind und sein wollen, obliegt uns selbst. Unser Leben ist das, was wir daraus machen.“
Jaqueline Bakir Brader

2. Verhandeln wie eine Königin

Zusammenfassung
Frauen sind bei Gehaltsverhandlungen weniger erfolgreich als Männer. Das zeigen viele Untersuchungen und die in der Praxis erkennbaren Einkommensunterschiede. Frauen bitten, beschwichtigen, verstehen und kooperieren meistens sehr gut. Doch Verhandeln gehört selten zu ihren Fähigkeiten. Dieser Geschlechtsunterschied ist jedoch situations- und personenabhängig und keinesfalls manifestiert. Er stellt sich zudem als eine eher psychologische Komponente dar, denn Frauen sind definitiv kommunikationsstärker und erlernen das Harvard-Business-Prinzip wesentlich schneller! Und so sind auch Gesprächsführung und Verhandlungstechniken erlernbar und der Weg von einer Prinzessin zur Königin der Verhandlungsführung gangbar. Wie auch Sie die Kompetenz erwerben können, überzeugend und souverän aufzutreten, und wie das Ihre Führungsqualitäten enorm beeinflussen wird, lesen Sie in: Verhandeln wie eine Königin!
Beatrice Buch

3. Die DNA der Alphafrau

Entschlüsseln Sie den Code, für Erfolg und Erfüllung
Zusammenfassung
Es gibt Frauen und es gibt Alphafrauen. Doch wo genau liegt der Unterschied? Was machen die sogenannten Alphafrauen, damit sie diese Bezeichnung für sich beanspruchen können? Erfolg und Erfüllung hat mehrere Fassetten und ist daher so abwechslungsreich wie die Frau an sich. Eine Fassette ist das Thema gelebte Weiblichkeit im Business. Langfristiger Erfolg kann eine Frau nur dadurch erreichen, dass sie bei sich selbst ist und daher auch ihre ureigenen weiblichen Fähigkeiten ins Business einbaut. Leider ist die Geschäftswelt noch immer sehr stark männlich geprägt. Es fehlt an weiblichen Vorbildern und daher an Orientierungspunkten für erfolgsbewusste Frauen. Dieses Kapitel entschlüsselt für Sie den Code der Alphafrauen und zeigt Ihnen, wie Sie mit Persönlichkeit, Haltung, Kommunikation, Status und Charisma Ihre Ziele erreichen.
Marina Friess

4. Persönlichkeit . Macht . Sinn

Zusammenfassung
Frauen sind typischerweise echte Macher. Sie leisten viel. Und theoretisch müssten sie mindestens in der Wirtschaft als High Potentials gehandelt werden. Werden sie aber nicht. Warum? Weil unter den Frauen typischerweise die drei F der Verlierer grassieren: Faulheit, Feigheit, Fixation. Wie bitte?
1. Faulheit: Frauen arbeiten zu viel für die Ziele anderer, zu wenig für die eigenen. Sie sind fleißig für andere, faul für sich selbst.
2. Feigheit: Frauen fragen nicht nach dem, was sie wert sind. Sie sind feige für die Durchsetzung der eigenen Vorteile.
3. Fixation: Frauen halten zu lange an toxischen Beziehungen fest. Sie sind fixiert auf nette, aber niederträchtige Menschen.
Das alles muss nicht sein! Dieser Buchbeitrag ist eine großangelegte Reinigungskampagne. Er befreit als Denk-Detox von Blockaden im Kopf und als Deppen-Detox von Bremsern im Umfeld.
Suzanne Grieger-Langer

5. Marketing für Frauen tickt anders! Erfolgsstrategien, die wirklich zu Ihnen passen

Zusammenfassung
Wie finden wir eine sympathische Form des Selbstmarketings, mit der wir uns interessant machen und unsere Ziele leichter und schneller erreichen, uns aber gleichzeitig nicht überheblich darstellen? Meistens wird komplett unterschätzt, wie wichtig Auftreten und Selbstmarketing für den beruflichen Erfolg ist. Man wird leider nicht automatisch erfolgreich, nur weil man besonders gut in etwas ist! Doch warum schaffen Menschen es oft nicht, ihre Fähigkeiten ganz offen zu präsentieren und ihre eigenen Stärken hervorzuheben? Weil wenige überhaupt wissen, wie dies auf authentische Art gelingt. Schon unser Auftreten kann sehr schnell verraten, wie selbstbewusst wir sind. Zu hoffen, dass der andere einen schon entdecken wird, ist ein großer Irrglaube. Bescheidenheit ist fehl am Platz, wenn es um die Präsentation der eigenen Fähigkeiten geht. So ist es wichtig, dies gezielt zu erlernen und zu üben. Hierzu erhalten Sie in diesem Kapitel einige Checklisten für die wichtigsten Schritte für Ihren Marketingerfolg und für eine sympathische und vor allem erfolgreiche Selbstdarstellung. Warten wir nicht darauf, dass unser Erfolg zufällig passiert, sondern lassen Sie uns etwas wagen, um Kunden und uns selbst für unsere Arbeit zu begeistern. Der Beginn eines wirkungsvollen Marketings liegt darin, sich vorab gründlich Gedanken zu machen und eine Strategie zu entwickeln.
Katja Hofmann

6. Aus dem Schatten ins Rampenlicht

Zusammenfassung
In diesem Kapitel lernen Sie meine Geschichte kennen, die Ihnen aufzeigen kann, wie Sie unabhängig von Ihrer Vergangenheit jederzeit im Leben neu starten und erfolgreich sein können. Was unmöglich zu sein scheint, wird zur Realität. Es wird beleuchtet, was Erfolg ist und welche fünf Gesetze für Ihren Erfolgsweg aus meiner Sicht ganz entscheidend sind. Sie erfahren, warum es so wichtig ist, Ihr eigenes Motiv zu kennen, um der Stimme Ihres Herzens überhaupt folgen zu können. Mit konkreten Tipps lernen Sie im Alltag Kleinigkeiten zu verändern, die eine große Wirkung haben. Am Ende wird Ihnen bewusst sein, wieso Sie sich immer nur selbst im Weg stehen und es allein in Ihrer Hand liegt, der Schöpfer Ihres Erfolges zu sein! Denn dann sind Wunder keine Wunder mehr, sondern die logische Folge aus der Anwendung einfacher Lebensgesetze.
Antje Kehl

7. Raus aus dem Stress – Rein in die Erfolgsspur

Wie Führungsfrauen Stressfallen umgehen und dadurch zu mehr beruflichem und privatem Erfolg kommen können
Zusammenfassung
Es gibt viele Beiträge zum Thema Stress. Deswegen betrachtet Margarita von Mayen Stress aus einem ganz anderen Blickwinkel, indem sie die verschiedenen Rollenerwartungen an Führungsfrauen beleuchtet, und darstellt, inwieweit diese für die Entstehung von Stress relevant sind. Dabei zeigt sie auf humorvolle und informative Weise Stressfallen auf und gibt anhand zahlreicher Praxisbeispiele wertvolle Tipps, um diese zu umgehen. Dadurch wird es Führungsfrauen möglich, zukünftig entspannt und souverän zu mehr beruflichem und privatem Erfolg zu kommen. Leserinnen und Leser profitieren insbesondere von der umfassenden Führungserfahrung der Autorin in verschiedenen Bereichen, ihrer großen Lebenserfahrung und der langjährigen Tätigkeit in männerdominierten Branchen sowie der intensiven Beschäftigung mit den Themen Führung und Stress als Business- und Stress-Coach.
Margarita von Mayen

8. Heute gehe ich mit Schwert ins Büro

Wie ein Symbol der Macht den Zugang zur inneren Macht möglich macht
Zusammenfassung
Das Schwert ist ein starkes Symbol für die Macht. Wenn wir uns trauen, diese in der Tiefe, im eigenen Selbstversuch, zu ergründen, bekommt die eigene innere Macht eine ganz neue Dimension. Das Zusammenspiel unserer innerer Macht und der im Außen wirkenden Macht ist die Grundlage für ein Leben und Wirken in Freiheit und Eigenverantwortung. Unternehmen brauchen Menschen, die sich ihrer inneren Macht bewusst sind und diese tatsächlich auch selbst in die Hand nehmen. Macht ist ein wertvolles Werkzeug, mit dem wir je nach Einsatz Gutes oder Böses bewirken können. Es liegt nicht im Wesen der Macht selbst, was durch sie bewirkt wird. Der Vergleich mit dem Schwert verdeutlicht: es ist immer der Träger, der für die Benutzung und die dadurch verursachte Wirkung verantwortlich ist.
Das Schwert der inneren Macht ist eine Kostbarkeit, die für jeden zu erreichen ist. Es bedarf Ausdauer und Beharrlichkeit, um dann nach langer Suche an einem bisher verborgenen Ort den Zugang zu diesem Schatz zu finden . Um diese Suche Schritt für Schritt zu gestalten, betrachten wir das Schwert als Symbol unserer inneren Macht aus fünf verschiedenen Blickwinkeln – den fünf „E“:
• Der Knauf steht für die Eingebung.
• Der Griff symbolisiert die Empathie.
• Der Griffschutz ist das Ethos.
• Die Klinge steht gleichbedeutend für die Entscheidung.
• Die Schwertspitze versinnbildlicht die Energie.
Unabhängig davon, welche Position wir im Außen haben und welche Rolle wir in jedem Augenblick einnehmen, entwickeln wir uns und unsere Zukunft immer dadurch, dass wir durch unser Handeln Wirkung erzielen. Macht ist die Fähigkeit, etwas zu bewirken. Nehmen wir uns unsere Macht!
Carola Orszulik

9. Erfolgreich und erfüllt als Frau

Wie du endlich alles bekommst, was du dir wünschst
Zusammenfassung
Etwa jede vierte Frau in Deutschland sagt von sich, dass sie unglücklich ist. Entweder in ihrem Beruf oder in ihrem Privatleben. Obwohl Frauen über so viele Freiheiten wie noch nie in der Historie verfügen, fühlen sie sich unerfüllt und gestresst. Viele von ihnen klagen über die zahlreichen Anforderungen an sie, vor allem aber, dass sie an so vielen Stellen „ihren Mann stehen“ müssen und nicht wirklich wissen, wie sie sich vor allem in höheren Führungspositionen weiblich und erfolgreich zeigen können. Infolge liegen viele nachts wach, leiden unter den gesundheitlichen Auswirkungen von Stress, Kinderlosigkeit, Singledasein, Übergewicht und einem, sobald man tiefer gräbt, angeknackstem Selbstwertgefühl. Der Perfektionsanspruch der Gesellschaft an sie nagt an Frauen, wie der Biber an Bäumen. Woran liegt das und was muss eine Frau tun, um sich wieder glücklich, erfolgreich und erfüllt zu fühlen? In diesem Artikel lernen Frauen nicht nur, wie sie endlich das erreichen, was sie möchten, sondern auch, wie sie erfüllt und glücklich leben können! Denn eines ist klar, Erfolg ohne Erfüllung gleicht einem Gefühl des Scheiterns! Um Antworten zu finden habe ich das letzte Jahrzehnt damit verbracht, mit mehr als 2000 Frauen rund um den Globus zu arbeiten und viele der erfolgreichsten Frauen Europas interviewt, die Ergebnisse sind erstaunlich und unglaublich hilfreich. Im folgenden Text gebe ich die Antworten dieser Frauen preis, sowie zahlreiche Techniken, wie jede Frau wieder erfolgreich und erfüllt sein kann! Ich werde jede/n Leser/-innen mit Du ansprechen, nicht aus Respektlosigkeit, im Gegenteil, sondern weil es dabei helfen wird, tiefere Schichten der Seele anzusprechen und weitaus effektiver zu arbeiten. Ich garantiere dir, dass du dich nach dem Lesen bedeutend besser fühlen wirst und dein Leben nie mehr wieder so sein wird, wie früher!
Katharina Pommer

10. Wer nichts sagt, hat nichts zu sagen

Ob in Wort, Schrift oder Bild: Ein Plädoyer für mehr Sichtbarkeit durch Eigen-PR
Zusammenfassung
http://gutezitate.com/zitat/273907
″Der schlimmste Fehler von Frauen ist ihr Mangel an Größenwahn″ (Irmtraud Morgner).
So hat es die Schriftstellerin Irmtraud Morgner einmal formuliert. Eine Botschaft hat sich über viele Generationen heranwachsender Frauen hinweg manifestiert – und tut es teilweise noch immer: Als Mädchen und erst recht als spätere Frau steht es dir gut, zurückhaltend und möglichst unauffällig zu sein, still und brav anderen den Vortritt zu lassen, sich demütig, genügsam und möglichst anspruchslos zu gebärden. Wer seinem Glück nicht im Wege stehen will, sollte artig und anständig durchs Leben gehen – und vor allem unsichtbar. Tatsächlich fällt es manchen Frauen schwer, über Erfolge zu berichten. Das eigene Können lautstark herauszustellen kommt bei nur wenigen in Betracht. Dabei ist die eigene Sichtbarkeit ist ein Karrierefaktor, ein Vertriebsinstrument, ein Erfolgsgarant. Der Schlüsselbegriff lautet Selbst-PR. Public Relation für die eigene Person. Außendarstellung dessen, was ich kann und möchte. Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache.
Simone Richter

11. Der Weg zum wahren Wohlstand

Was ich meiner Tochter erzählen würde
Zusammenfassung
„Wohlstand ist das Geburtsrecht jedes Menschen!“
Thiphaphone Sananikone
Thiphaphone Sananikone kam 1979 in Flip-Flops und mit einer kleinen Plastiktüte voller Habseligkeiten in der Hand als Flüchtling von Laos nach Deutschland. In ihrem Heimatland war sie Mitglied einer der reichsten Familien des Landes. Konfrontiert mit Armut und ohne deutsche Sprachkenntnisse begann sie hart, diszipliniert und fleißig an sich zu arbeiten. Heute geht es ihr finanziell sehr gut. Sie hat es aus eigener Kraft „aus dem Nichts ganz weit nach oben“ geschafft. Sie möchte Frauen Mut machen, ihre finanziellen Themen erfolgreich selbst in die Hand zu nehmen, und hierfür gibt sie wertvolle und praktische Tipps. Denn: finanzielle Freiheit bedeutet Selbstbestimmung, Freiheit und Leichtigkeit im Leben. Hierbei unterstützt Thiphaphone Sananikone erfolgreich ihre Klienten – männlich, wie weiblich – aus tiefstem Herzen und mit allem, was sie weiß!
Thiphaphone Sananikone

12. Karriereplanung, Aufstieg, Führung – was Frauen erfolgreich macht

Zusammenfassung
Frauen hatten es schon in der Vergangenheit nicht leicht, wenn es um das Thema Karriere ging. Auch heute noch müssen viele Widerstände überwunden werden und zahlreiche Faktoren stimmen, damit eine Frau eine Führungsposition erlangt. Nicht selten steht sie sich jedoch auch selbst im Weg. Die Zeiten zu glauben, nur durch qualitativ gute Arbeit aufzusteigen, sind vorbei. Dennoch gibt es diverse namhafte Frauen, die es zweifellos ganz nach oben geschafft haben.
Was aber macht diese erfolgreichen Frauen aus? Was ist ihnen gemein und was unterscheidet sie von ihren fachlich gleichqualifizierten Mitarbeiterinnen? Haben sie ihre Karriere geplant – ist Karriere überhaupt planbar und wenn ja inwiefern? Welche Tipps haben sie und von welcher ihrer Erfahrungen kann frau lernen? Gibt es einen Musterweg zum Erfolg? Über welche Aufstiegskompetenzen sollten Frauen verfügen, um die „gläserne Decke“ zu durchbrechen? Wie meistern sie Krisen und auf was verzichten sie? Wie halten sie sich an der Spitze? Welche Führungskompetenzen sind besonders wichtig und wie führen Frauen im Gegensatz zu Männern?
Diesen und einigen anderen Fragen wird im folgenden Abschnitt auf den Grund gegangen.
Lena Stocker

13. Warum wir auch mal Tussi sein dürfen – Wie Businessfrauen bei der Partnersuche erfolgreich sind

Zusammenfassung
Starke Frauen geraten oft in Versuchung, ihre beruflichen Strategien auch bei der Suche nach dem richtigen Partner im Privaten anzuwenden. Das führt häufig zu Enttäuschungen, denn hier müssen wir anders vorgehen. Ein Erklärungsversuch unter Einbeziehung der Schattenwelt.
Gwendolyn Stoye-Mingers

14. Weibliche Kompetenz erfolgreich im männerdominierten Business einsetzen

Zusammenfassung
Frauen haben häufig eine sehr gute Ausbildung und sind bestens aufgestellt, um im Business erfolgreich zu sein. Sie lassen sich aber von vielen externen Faktoren und Personen beeindrucken und behindern, von denen sie eigentlich Unterstützung und Förderung erwarten. Der Fokus richtet sich deshalb auf die Ressourcen, die Kenntnisse, Talente und die Möglichkeiten und Chancen, die Frauen haben, um damit noch erfolgreicher zu werden. Sie bringen all das notwendige „Werkzeug“ mit, um eine berufliche Karriere zu machen. Frauen müssen sich dessen in den jeweiligen Situationen nur bewusst sein und sich vergegenwärtigen, dass sie selbst bereits weit mehr beherrschen, als sie glauben oder meinen. Leidenschaft, Talent und die klare Absicht sein Ziel zu verfolgen, sind die wesentlichen Grundlagen, um in den Wettbewerb um den Erfolg einzutreten. Eine Transformation von beschränkenden Botschaften in zielgerichtete und motivierende Glaubenssätze stärken den Selbstwert, das Selbstbewusstsein und die Selbstsicherheit, um seine Stärken zu erkennen, diese gezielt einzusetzen, sowie entsprechend honorieren zu lassen beziehungsweise weiter zu stärken. Siegertyp zu sein bedeutet dabei aber auch, Mut, Risikobereitschaft und Beharrlichkeit auf dem Weg zum Erfolg zu zeigen. Letztlich ist der Erfolg das Ergebnis der eigenen Leistungsfähigkeit, die auf Fleiß, Engagement, Talent, Können und einem guten gepflegten Netzwerk basiert.
Dagmar Verloop

15. Die Einstellung macht den Unterschied!

Zusammenfassung
In diesem Kapitel erfahren Sie die neun konkreten Erfolgsschlüssel für Ihren ganzheitlichen Erfolg.
Sie lernen die Strategien und Denkweisen erfolgreicher Frauen kennen und für sich selbst anzuwenden und umzusetzen.
Die Autorin macht unter anderem anhand ihrer eigenen Geschichte deutlich, was mit der richtigen Einstellung, dem richtigen Mindset möglich ist und verrät die elementaren mentalen Tools, um nachhaltig erfolgreich und erfüllt zu sein.
Sie bekommen Schritt-für-Schritt gezeigt, wie Sie
1. Zielklarheit gewinnen,
2. Ihr persönliches „Warum“ finden,
3. Entscheidungen treffen,
4. Ihren Fokus lenken,
5. das nötige Durchhaltevermögen entwickeln,
6. sich und Ihre Emotionen erfolgreich managen,
7. Ihre Gedanken managen und somit Ihr Mindset auf Erfolg ausrichten,
8. sich das passende Umfeld kreieren,
9. Selbst-Bewusstsein aufbauen.
Sonja Volk
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise