Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Wer Höchstleistung erreichen will, muss sich mit den eigenen Ängsten und mit dem eigenen Selbst auseinandersetzen. Dies gilt insbesondere für Führungspersonen. Diejenigen, die sich von ihren Ängsten befreit haben, steigern ihre Management- und Führungsqualitäten. Dadurch sind sie nicht nur erfolgreicher, sondern gleichzeitig auch freier in ihrem beruflichen und privaten Leben. In diesem Buch erfahren Leserinnen und Leser daher aus erster Hand, warum und wie Business-Entscheider und Höchstleistungsvollbringer von Urängsten geplagt werden und wie sie diese mit bestimmten Methoden und Tools erfolgreich bekämpfen können.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Existenzangst

Zusammenfassung
Existenzangst ist viel weiter verbreitet, als allgemein angenommen wird. Auch höchst erfolgreiche Menschen können von extremen Existenzängsten geplagt werden. Sie zeigt sich in verschiedenen Formen und unterschiedlichen Lebenssituationen. Genau so vielfältig und komplex sind auch die Antworten darauf. Instinkte sind die Hauptverdächtigen bei der Suche nach Gründen für Existenzangst.
Ray Popoola

2. Versagensangst

Zusammenfassung
Warum kann bei höchst fähigen und leistungsstarken Persönlichkeiten Versagensangst auftreten? Werden die eigenen Fähigkeiten falsch eingeschätzt? Es sind offensichtlich Blockaden, die dem Erfolg den Weg versperren. Sie haften als lähmende Glaubenssätze an der Selbstwahrnehmung, können aber durch systematisches Vorgehen nicht nur beseitigt, sondern in einen Flow umgewandelt werden, wie das folgende Beispiel zeigt.
Ray Popoola

3. Angst vor Veränderungen

Zusammenfassung
Obwohl Veränderungen im Leben unvermeidlich sind, können sie Angst auslösen. Bekanntes aufgeben und Neues wagen kann einen Entscheidungskonflikt provozieren. Wie man damit umgeht, ist eine Frage der Persönlichkeit. Manche stehen sich dabei selbst im Weg, wie das folgende Beispiel zeigen wird.
Ray Popoola

4. Angst vor Entscheidungen

Zusammenfassung
Entscheidungsfreiheit schützt vor Fremdbestimmung, kann aber auch als Last empfunden werden, insbesondere wenn anstehende Entscheidungen widersprüchliche Gefühle auslösen. Weitreichende Entscheidungen sind deshalb oft mutige Entscheidungen. Wer die Entscheidungsgrundlagen versteht, ist im Vorteil. Ein systematisches Vorgehen in vier Schritten führt zu besseren Entscheidungen.
Ray Popoola

5. Angst vor schwierigen Gesprächen

Zusammenfassung
Welche inneren Prozesse bestimmen das Verhalten eines Menschen mit Angst vor schwierigen Gesprächen? Was hat diese Art von Angst mit den archaischen Strukturen unseres Gehirns zu tun? Welche Persönlichkeitsprofile begünstigen die Angst vor schwierigen Gesprächen? Es gibt viele Möglichkeiten, diese Thematik anzugehen, Storytelling kann eine davon sein, wie das Beispiel im folgenden Kapitel eindrücklich verdeutlicht.
Ray Popoola

6. Angst vor Isolation und Wertlosigkeit

Zusammenfassung
Menschen in Führungspositionen, mit grosser beruflicher Verantwortung, entwickeln nicht selten eine Angst vor Wertlosigkeit, wenn sich die Pensionierung nähert. Was bin ich noch wert ohne Arbeit und Aufgabe, wird zur quälenden Frage, je näher das Rentenalter rückt. «Ich bin ohne Arbeit nichts wert» ist ein Glaubenssatz, der wie eine selbsterfüllende Prophezeiung wirkt. Kann Hypnose dabei helfen, solche destruktiven Glaubenssätze aufzulösen?
Ray Popoola

7. Angst vor Krankheit und Tod

Zusammenfassung
Eine überaus erfolgreiche, international tätige Geschäftsfrau aus dem asiatischen Raum hat Todesangst. Nicht etwa, weil sie bedroht worden wäre, sondern weil sie prinzipiell Angst vor Krankheit und Tod hat. Die Gründe dafür sind ihr schleierhaft, denn sie ist jung, topfit und es gibt keinerlei Anzeichen einer Krankheit. Auch der Arzt bestätigt ihr eine gute gesundheitliche Verfassung. Im Coaching wird aber bald klar, um was es dabei geht und wie sie diese irrationale Angst loswerden kann.
Ray Popoola

8. Angst vor Verantwortung

Zusammenfassung
Zu den weit verbreiteten Ängsten zählt jene vor der Verantwortung. Das ist auch bei Unternehmern so, die Verantwortung für viele Mitarbeitende tragen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Hier soll es nur darum gehen, einen Weg aus dieser Angst zu finden. Das gelingt im Coaching durch gezielt gestellte, systemische Fragen, die neue Perspektiven und Einsichten ermöglichen.
Ray Popoola

9. Angst vor Verletzung und Enttäuschung

Zusammenfassung
Ein Selfmademillionär hat seinen Entscheidungswillen verloren. Er, der sich immer und überall überzeugend durchgesetzt hatte, der jedes Risiko einging und meistens auf der Gewinnerseite stand, kann plötzlich keine Entscheidungen mehr treffen aus Angst vor Verletzung und Enttäuschung. Warum kann er sich nicht mehr auf sein Gefühl verlassen, wie er das früher immer tat? Warum emotionale Bauchentscheidungen bei strategischen Themen schwierig sein können und warum die Fähigkeit sich mental in andere Menschen versetzten zu können hilfreich sein kann, erfahren Sie in diesem Kapitel.
Ray Popoola

10. Angst vor Lebendigkeit

Zusammenfassung
Lebendigkeit offenbart sich in Beziehungen. Was geht in Menschen vor, die behaupten einander über alles zu lieben, dann aber im entscheidenden Moment Angst davor haben, sich das Ja-Wort zu geben? Man will ein gemeinsames Leben, getraut sich aber nicht, es auch zu beginnen. Was steckt dahinter, und wie kann Hypnose dabei helfen, diese Angst zu überwinden?
Ray Popoola

11. Angst vor dem falschen Zeitpunkt

Zusammenfassung
Wann sollte ich aufhören mit Überlegen und anfangen zu handeln? Könnte es gerade der falsche Zeitpunkt für eine bestimmte Entscheidung sein? Sollte ich noch warten? Viele Menschen stellen sich ähnliche, oft schicksalhafte Fragen: Wann sollte ich den Heiratsantrag machen? Wann ist Zeit fürs Kinderkriegen? Wann muss eine Beziehung beendet oder eine Kündigung ausgesprochen werden? Oft wird dann aus Angst vor dem falschen Zeitpunkt überhaupt nicht entschieden. Lesen Sie hier warum die Angst vor dem falschen Zeitpunkt ein Trugschluss und letztlich Zeitverschwendung ist.
Ray Popoola

12. Angst vor Manipulation

Zusammenfassung
Tatsache ist: Wir werden tagtäglich manipuliert, von der Werbung, dem Versicherungsvertreter, von Politikern oder den eigenen Kindern. Ein gewinnendes Lächeln, ein süßer Blick und schon lassen wir uns um den Finger wickeln. Das kann harmlos sein aber auch gefährlich. Es gibt verschiedene Arten von Manipulation und verschiedene Wege, die Angst davor zu besiegen und sich vor ungewollter Manipulation zu schützen.
Ray Popoola

13. Spezialfall Flugangst

Zusammenfassung
Viele Menschen sind davon betroffen: Flugangst. Sie äussert sich in Unruhe, nassen Händen, Herzrasen und ähnlichen Symptomen. Davon betroffen können auch äusserst erfolgreiche Menschen sein, die viel fliegen (müssen). Einige schaffen es, ihre Flugangst vor Familie und Öffentlichkeit über viele Jahre hinweg geheim zu halten, indem sie vor jedem Flug die entsprechenden Medikamente schlucken. Wie man Flugangst auch ohne Medikation los werden kann, lesen Sie in diesem Kapitel.
Ray Popoola

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise