Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Informations- und Kommunikationstechnik (IT) befindet sich in der gravierendsten Umbruchsituation seit mehr als 25 Jahren. Aktuell sind die treibenden Kräfte dieser Entwicklung „Cloud Computing“ und „Social Media“. Cloud Computing eröffnet Unternehmen erstmals die Möglichkeit, IT-Leistungen bedarfsgerecht und flexibel in Echtzeit als Service über das Internet zu beziehen. Der Einsatz von Social Media revolutioniert die Möglichkeiten der Kommunikation und Kollaboration. Letztlich führt dies zu einer veränderten Führungs- und Kollaborationsphilosophie.

Mit den neuen Modellen und Ansätzen wächst die IT in die Rolle eines „Enablers“ hinein, der Innovationen, neue Geschäftsmodelle und eine Differenzierung von Wettbewerbern ermöglicht – unabhängig von der Größe eines Unternehmens und dem Markt, in dem es sich zu bewähren hat.

Mittelständische Unternehmen scheinen das strategisch-innovative Potenzial der IT und die besonderen Einflüsse, die von den beiden IT-Megatrends auf das Business ausgehen, noch nicht hinreichend erkannt zu haben. Ziel des Buches ist es daher, die Brisanz der Entwicklungen bei den beiden wichtigsten zukunftsweisenden IT-Themen darzustellen und Unternehmen zu helfen, deren Bedeutung für das eigene Geschäft und die Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit richtig einzuschätzen. Den inhaltlichen Schwerpunkt bilden konkrete Handlungsempfehlungen zur effizienten und erfolgreichen Einführung von Cloud Computing, Social Media und anderer komplexer Business Software – konsequent dargestellt aus der Perspektive des Managements.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Bedeutung der IT für das Geschäft

In unserer heutigen hochgradig globalisierten und vernetzten Wettbewerbswirtschaft sind einwandfrei funktionierende informations- und kommunikationstechnische Systeme für ein erfolgreiches Agieren in etwa so wichtig wie das zentrale Nervensystem, das bei uns Menschen bekanntlich dafür zu sorgen hat, dass alle lebensnotwendigen Systeme zu unserem Wohl und Wehe zusammenwirken und die Funktionalität des gesamten Organismus aufrechterhalten bleibt. Vor diesem Hintergrund ist es also nur zu verständlich, wenn Einsatz und Nutzungsgrad der Informationstechnologie in Unternehmen weltweit ständig zunehmen und moderne IT-Lösungen in immer mehr unternehmerische Handlungsfelder Eingang finden.

Christoph Plass, FranzJosef Rehmann, Andreas Zimmermann, Heiko Janssen, Philipp Wibbing

Chapter 2. Megatrends in der IT – Was Entscheider wissen müssen

Bevor wir uns intensiv mit den zwei Megatrends der IT und ihrer Bedeutung für das heutige Business aus der Perspektive eines mittelständischen Unternehmens auseinandersetzen, möchten wir den Blick auf einen Prozess richten, ohne den es die Megatrends – wie sie sich uns aktuell darstellen – gar nicht geben würde: Wir meinen damit das ungeheure Tempo, mit dem die Entwicklung in der Mikroelektronik fortschreitet und aus dem heraus immer neue Innovationen in der IT in anscheinend immer kürzeren Zeitabständen hervorgebracht werden.

Christoph Plass, Franz Josef Rehmann, Andreas Zimmermann, Heiko Janssen, Philipp Wibbing

Chapter 3. Megatrend-Implikationen – Welche Veränderungen Cloud Computing und Social Media in den Unternehmen erfordern

Die Geschwindigkeit, mit der „Cloud Computing“ und „Social Media“ den Status globaler Megatrends erreichen konnten, haben wir hinreichend im Kapitel 2 erläutert. Die Frage, ob und inwieweit diese allgemeinen technologischen Evolutionen zu Revolutionen bei wichtigen geschäftlichen Prozessen, beim Geschäftsmodell oder generell im Business führen, muss jedes Unternehmen individuell analysieren und für sich beantworten. Gleiches gilt für die Veränderungen, die von den beiden Megatrends ausgehend im Unternehmen erforderlich werden.

Christoph Plass, FranzJosef Rehmann, Andreas Zimmermann, Heiko Janssen, Philipp Wibbing

Kapitel 4. Erfolgsfaktor Einführungskompetenz

Das Wissen um die Möglichkeiten und Besonderheiten, die mit den beiden neuen IT-Megatrends „Cloud Computing“ und „Social Media“ verbunden sind, bleibt ohne Belang, solange es nicht gelingt, dieses Know-how zum Nutzen des eigenen Unternehmens zur Anwendung zu bringen. Die Kompetenz, IT-Projekte professionell aufzusetzen und zum Erfolg zu führen, halten wir auch aus diesem Grund für eine Fähigkeit, die im heutigen – weitgehend informationsgetriebenen – Business immer unverzichtbarer wird.

Christoph Plass, FranzJosef Rehmann, Andreas Zimmermann, Heiko Janssen, Philipp Wibbing
Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise