Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

24.08.2017 | Original Article | Ausgabe 4/2018

Sustainable Water Resources Management 4/2018

Classification of Southern Basin shore water by multivariate statistical techniques of Lake Biwa, Japan

Zeitschrift:
Sustainable Water Resources Management > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Asheesh Shrivastava, Kiichi Shirakawa, Hiroki Takahashi, Masahito Sugiyama, Toshitaka Hori

Abstract

Lake Biwa provides drinking water for about 15 million people in the Kansai region, Japan. Its Southern Basin shores have not been fully investigated. Thus, the aim of our study was to classify the Southern Basin shore, offshore and inflow river waters of lake using major ions. During the period from June 2006 to July 2008, from 18 sites of the Southern Basin shore and inflow water rivers positions 216 water samples were collected. Major ions (Na+, K+, Ca2+, Mg2+, Cl, SO4 2−, HCO3 and NO3 ) were determined. Thereafter, to classify the Southern Basin shores, different analysis techniques like hexadiagrams, correlation, principal components analysis (PCA) and hierarchical cluster analysis (HCA) were implemented. Further generated data have been plotted using the Gibbs, hexadiagrams and multivariate statistical techniques. These methods provided exhaustive information of the Southern Basin shore and inflow river water quality. Three water types were identified: (1) (Na+ + K+)–HCO3 , (2) Ca2+–HCO3 , and (3) (Na+ + K+)–Ca2+–HCO3 . The hexadiagrams were resulted the dominance of (Na+ + K+)–Ca2+–HCO3 type. The spatial–temporal patterns of major ions and its controlling factors for the selected shores and inflowing rivers were also discussed. The periodic data analysis was indicated that some inflow rivers including Okami and Kusatsu Rivers contained relatively high concentration of ions in comparison to Mano and Fujinoki Rivers. Sampling stations 15 and 60 showed significantly high concentration of ions compared to other sampling stations. The results of physico-chemical parameters and multivariate method indicate enhanced information of the Southern Basin shore and inflow river water quality.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 50.000 Bücher
  • über 380 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe​​​​​​​​​​​​​​

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Sustainable Water Resources Management 4/2018 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise