Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Review | Ausgabe 4/2016

Cognitive Neurodynamics 4/2016

Classifying four-category visual objects using multiple ERP components in single-trial ERP

Zeitschrift:
Cognitive Neurodynamics > Ausgabe 4/2016
Autoren:
Yu Qin, Yu Zhan, Changming Wang, Jiacai Zhang, Li Yao, Xiaojuan Guo, Xia Wu, Bin Hu

Abstract

Object categorization using single-trial electroencephalography (EEG) data measured while participants view images has been studied intensively. In previous studies, multiple event-related potential (ERP) components (e.g., P1, N1, P2, and P3) were used to improve the performance of object categorization of visual stimuli. In this study, we introduce a novel method that uses multiple-kernel support vector machine to fuse multiple ERP component features. We investigate whether fusing the potential complementary information of different ERP components (e.g., P1, N1, P2a, and P2b) can improve the performance of four-category visual object classification in single-trial EEGs. We also compare the classification accuracy of different ERP component fusion methods. Our experimental results indicate that the classification accuracy increases through multiple ERP fusion. Additional comparative analyses indicate that the multiple-kernel fusion method can achieve a mean classification accuracy higher than 72 %, which is substantially better than that achieved with any single ERP component feature (55.07 % for the best single ERP component, N1). We compare the classification results with those of other fusion methods and determine that the accuracy of the multiple-kernel fusion method is 5.47, 4.06, and 16.90 % higher than those of feature concatenation, feature extraction, and decision fusion, respectively. Our study shows that our multiple-kernel fusion method outperforms other fusion methods and thus provides a means to improve the classification performance of single-trial ERPs in brain–computer interface research.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Cognitive Neurodynamics 4/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise