Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Regular Paper | Ausgabe 2/2016

Knowledge and Information Systems 2/2016

CloFAST: closed sequential pattern mining using sparse and vertical id-lists

Zeitschrift:
Knowledge and Information Systems > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Fabio Fumarola, Pasqua Fabiana Lanotte, Michelangelo Ceci, Donato Malerba

Abstract

Sequential pattern mining is a computationally challenging task since algorithms have to generate and/or test a combinatorially explosive number of intermediate subsequences. In order to reduce complexity, some researchers focus on the task of mining closed sequential patterns. This not only results in increased efficiency, but also provides a way to compact results, while preserving the same expressive power of patterns extracted by means of traditional (non-closed) sequential pattern mining algorithms. In this paper, we present CloFAST, a novel algorithm for mining closed frequent sequences of itemsets. It combines a new data representation of the dataset, based on sparse id-lists and vertical id-lists, whose theoretical properties are studied in order to fast count the support of sequential patterns, with a novel one-step technique both to check sequence closure and to prune the search space. Contrary to almost all the existing algorithms, which iteratively alternate itemset extension and sequence extension, CloFAST proceeds in two steps. Initially, all closed frequent itemsets are mined in order to obtain an initial set of sequences of size 1. Then, new sequences are generated by directly working on the sequences, without mining additional frequent itemsets. A thorough performance study with both real-world and artificially generated datasets empirically proves that CloFAST outperforms the state-of-the-art algorithms, both in time and memory consumption, especially when mining long closed sequences.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Knowledge and Information Systems 2/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise