Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

14. „Coaching to go“ – die Kraft der grünen Resilienz nutzen

verfasst von: Beate Hofmann, Olaf Hofmann

Erschienen in: Resilienz für die VUCA-Welt

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Um seelisch stabil und körperlich gesund zu bleiben sowie Krisen kraftvoll zu bewältigen, brauchen Menschen die Verbindung zur Natur. Innere Resilienzfaktoren wie Selbstvertrauen, Selbstwirksamkeit, soziale Kontaktfähigkeit, Lösungsorientierung, Akzeptanz oder realistischer Optimismus lassen sich besonders gut durch den Kontakt zur Natur steigern. Grüne Resilienz bedeutet, gezielt physische und psychische Lebenskraft aus dem Draußensein zu ziehen. Entsprechende Forschungen der Umweltmedizin, Natursoziologie und Naturpsychologie sind noch relativ jung. Sie unterstreichen die These, dass innere Stabilität durch die Natur zu steigern ist. Personen, denen die gesundheitsfördernde Wirkung der Natur bewusst ist, gewinnen zusätzliche Handlungsoptionen, um Krisen und Belastungen besser zu bewältigen. Hier setzt ein erwünschter Lernprozess an, der im Coaching initiiert und praktiziert wird. Vereinfacht gesagt macht Natur gesund, gelassen, glücklich. Diese drei Kerneffekte körperlicher, seelischer und sozialer Gesundheit können unter dem Begriff der grünen Resilienz in Coaching und Beratungsprozessen eingespielt und den Klienten erfahrbar und zugänglich gemacht werden.
Literatur
Zurück zum Zitat Berndt, C. (2013). Resilienz Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft. München: dtv. Berndt, C. (2013). Resilienz Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft. München: dtv.
Zurück zum Zitat Gebhard, U., & Kistemann, T. (Hrsg.). (2016). Landschaft, Identität und Gesundheit. Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS. Gebhard, U., & Kistemann, T. (Hrsg.). (2016). Landschaft, Identität und Gesundheit. Zum Konzept der Therapeutischen Landschaften. Wiesbaden: Springer VS.
Zurück zum Zitat Hofmann, B., & Hofmann, O. (2017a). Leben mit tausend Sternen. Asslar: adeo. Hofmann, B., & Hofmann, O. (2017a). Leben mit tausend Sternen. Asslar: adeo.
Zurück zum Zitat Hofmann, B., & Hofmann, O. (2017b). Einfach raus! Wie Sie Kraft aus der Natur gewinnen. Stuttgart-Ostfildern: Patmos. Hofmann, B., & Hofmann, O. (2017b). Einfach raus! Wie Sie Kraft aus der Natur gewinnen. Stuttgart-Ostfildern: Patmos.
Zurück zum Zitat Huppertz, M., & Schatanek, V. (2015). Achtsamkeit in der Natur – 84 naturbezogene Achtsamkeitsübungen und theoretische Grundlagen. Paderborn: Jungfermann. Huppertz, M., & Schatanek, V. (2015). Achtsamkeit in der Natur – 84 naturbezogene Achtsamkeitsübungen und theoretische Grundlagen. Paderborn: Jungfermann.
Zurück zum Zitat Kaplan, R., & Kaplan, S. (1989). The experience of nature: A psychological perspective. New York: Cambridge University Press. Kaplan, R., & Kaplan, S. (1989). The experience of nature: A psychological perspective. New York: Cambridge University Press.
Zurück zum Zitat Louv, R. (2012). Das Prinzip Natur – Grünes Leben im digitalen Zeitalter. Weinheim: Beltz. Louv, R. (2012). Das Prinzip Natur – Grünes Leben im digitalen Zeitalter. Weinheim: Beltz.
Zurück zum Zitat Williams, F. (2016). Wildnis braucht das Hirn. National Geographic, 01, 56–75. Williams, F. (2016). Wildnis braucht das Hirn. National Geographic, 01, 56–75.
Metadaten
Titel
„Coaching to go“ – die Kraft der grünen Resilienz nutzen
verfasst von
Beate Hofmann
Olaf Hofmann
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-21044-1_14

Premium Partner