Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

13.11.2017 | Ausgabe 1/2018

Distributed and Parallel Databases 1/2018

COACT: a query interface language for collaborative databases

Zeitschrift:
Distributed and Parallel Databases > Ausgabe 1/2018
Autoren:
Khaleel Mershad, Qutaibah M. Malluhi, Mourad Ouzzani, Mingjie Tang, Michael Gribskov, Walid G. Aref, Deo Prakash
Wichtige Hinweise
This publication was made possible by the support of an NPRP Grant 4-1534-1-247 from the the Qatar National Research Fund (a member of Qatar Foundation) and the National Science Foundation under Grants IIS-1117766 and IIS-0964639. The statements made herein are solely the responsibility of the authors.

Abstract

Data curation activities in collaborative databases mandate that collaborators interact until they converge and agree on the content of their data. In a previous work, we presented a cloud-based collaborative database system that promotes and enables collaboration and data curation scenarios. Our system classifies different versions of a data item to either pending, approved, or rejected. The approval or rejection of a certain version is done by the database Principle Investigators (or PIs) based on its value. Our system also allows collaborators to view the status of each version and help PIs take decisions by providing feedback based on their experiments and/or opinions. Most importantly, our system provided mechanisms for history tracking of different versions to trace the modifications and approval/rejection done by both collaborators and PIs on different versions of a data item. We labeled our system as Update-Pending-Approval model (or UPA). In this paper, we describe a high level SQL query interface language for PIs and collaborators to interact with the UPA framework. We define a set of UPA keywords that are used as a part of the history tracking mechanism to select specific versions of a data item, and a set of UPA options that select specific versions based on possible future decisions of PIs. We implemented our query interface mechanism on top of Apache Phoenix, taking into consideration that the UPA system was implemented on top of Apache HBase. We test the performance of the UPA query language by executing several queries that contain different complexity levels and discuss their results.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Distributed and Parallel Databases 1/2018Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Product Lifecycle Management im Konzernumfeld – Herausforderungen, Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen

Für produzierende Unternehmen hat sich Product Lifecycle Management in den letzten Jahrzehnten in wachsendem Maße zu einem strategisch wichtigen Ansatz entwickelt. Forciert durch steigende Effektivitäts- und Effizienzanforderungen stellen viele Unternehmen ihre Product Lifecycle Management-Prozesse und -Informationssysteme auf den Prüfstand. Der vorliegende Beitrag beschreibt entlang eines etablierten Analyseframeworks Herausforderungen und Lösungsansätze im Product Lifecycle Management im Konzernumfeld.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise