Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

04.09.2018 | Original Article | Ausgabe 4/2018

Gesunde Pflanzen 4/2018

Cold Hardiness Assessment in Seven Commercial Fig Cultivars (Ficus Carica L.)

Zeitschrift:
Gesunde Pflanzen > Ausgabe 4/2018
Autoren:
H. Karami, M. Rezaei, A. Sarkhosh, M. Rahemi, M. Jafari
Wichtige Hinweise

Author contribution statement

All authors equally contributed to this study.

Abstract

Freezing injury is one of the most restrictive dynamics issues that commercial fig producers are fronting. This study was aimed to compare cold hardiness among seven commercial fig cultivars at three different developmental stages. We investigated the association between freezing tolerance and soluble carbohydrate and proline fluctuations during acclimation in the one-year-old fig shoots. Using both electrolyte leakage measurement and tetrazolium stain test LT50 values were calculated, which differentiate freezing tolerance among the studied cultivars. The results showed significant differences among the cultivars at three evaluation stages of dormancy. The average of cold winter resistance in studied cultivars in November, January, and March, were −16.89, −20.23, and −21.35 °C, respectively. LT50 electrolyte leakage, cold hardiness index, significantly varied among the fig cultivars. In November to January, ‘Atabaki’ and ‘Kashki’ cultivars showed the maximum of −0.11 °C/per day, and the minimum of −0.01 °C/per day of adaptation rate, respectively. Soluble carbohydrate (sugars) concentrations of shoot samples increased during cold acclimation from November (49 mg/g dry weight (DW)) to January (130 mg/g DW) and then decreased in March (93 mg/g DW). Proline content varied significantly among the cultivars in November and January. High correlations were observed between LT50 values and the soluble carbohydrates content compared with proline. Soluble sugars content might be a better indication of cold hardiness than proline content in fig trees. ‘Atabaki’ cultivar showed a very good resistance to winter freezing in comparison to others cultivars, although it seems to be very sensitive to fall freezing. The outcome of this study can be considered for sustainable production and breeding programs in common figs.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Gesunde Pflanzen 4/2018 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise