Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016

Combining geophysical techniques and multi-criteria GIS-based application modeling approach for groundwater potential assessment in southwestern Nigeria

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 16/2016
Autor:
Kehinde Anthony Mogaji

Abstract

A new approach of modeling very low frequency–electromagnetic (VLF–EM) and vertical electrical sounding (VES) data with a view of evaluating groundwater resources potential via application of GIS-based multi-criteria technique is investigated in this study. On eight VLF–EM traverses established in the site, 40 VES locations were combed. The acquired geophysical data (VLF–EM and VES) were processed applying Fraser/Karous–Hjelt filter and Win-Resist program geophysical software to determine the area subsurface geophysical parameters. Five hydrogeologic maps were produced based on the results of the interpreted geophysical parameters. The produced hydrogeologic maps were assigned suitable weights and different rankings to the individual classes boundary within the maps using the standard Saaty’s scale principle in the context of analytical hierarchy process (AHP) data mining technique. A raster-based empirical GIS model was developed for integrating the hydrogeologic maps to compute the groundwater potential index (GWPI) values in the range of 1.02–2.82 for the study area. Based on the estimated GWPI results, a final map zoning the area into low (0.0930–1.3922), medium (1.3922–1.9109) and high (1.9109–2.8173) groundwater potential classes was produced in GIS environment. The prediction accuracy of the produced potential map was established via cross-validation and in situ well correlation analysis. The results of the study established a new approach of modeling geophysical data for exploring groundwater productivity potential in the study area.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 16/2016

Environmental Earth Sciences 16/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise