Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2015 | Quantitative Methods Special Section | Ausgabe 1/2015

Quality of Life Research 1/2015

Comparing the impact of psoriasis and atopic dermatitis on quality of life: co-calibration of the PSORIQoL and QoLIAD

Zeitschrift:
Quality of Life Research > Ausgabe 1/2015
Autoren:
J. Twiss, S. P. McKenna

Abstract

Background

Disease-specific patient-reported outcome (PRO) measures are designed to be highly relevant to one disease. It is widely believed that comparisons of outcomes between patients with different diseases are only possible using generic measures. The present study employs a novel method of using Rasch analysis to co-calibrate scores from different disease-specific PRO measures, allowing scores to be compared across diseases.

Methods

Psoriasis patients (n = 146, mean age = 44.4, males = 50 %) completed the Psoriasis Quality of Life scale (PSORIQoL) and atopic dermatitis patients (n = 146, mean age = 45.5, males = 50 %) the Quality of Life in Atopic Dermatitis scale (QoLIAD). Both measures employ the needs-based model of QoL, and they share five common items—providing a link between assessments. The groups were analysed separately, and then combined to test fit to the Rasch model.

Results

Both scales showed good fit to the Rasch model after minor adjustments (PSORIQoL: χ 2 p = 0.25; QoLIAD: χ 2 p = 0.51). For the combined dataset, one common item showing differential item functioning by disease was removed and fit to the Rasch model was achieved (χ 2 p = 0.08). The co-calibrated scale successfully distinguished between perceived severity groups (p < 0.001).

Conclusions

It is possible to co-calibrate scores on the PSORIQoL and QoLIAD. This is one of the first studies in health research to demonstrate how Rasch analysis can be used to make comparisons across diseases using different disease-specific measures. Such an approach maintains the greater relevance and, consequently, accuracy associated with disease-specific measurement.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

Quality of Life Research 1/2015 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise