Skip to main content
main-content

22.07.2016 | Compliance | Im Fokus | Onlineartikel

Wenn der Geldkoffer kommt

Autor:
Andreas Nölting
2 Min. Lesedauer

Gerade kleinere Unternehmen sind der Korruption und anderen wirtschaftskriminellen Handlungen häufig schutzlos ausgeliefert. Den Mittelständlern fehlen meist funktionierende Compliance-Systeme.

Die Korruption ist nach Angaben des Internationalen Währungsfonds eine schwere Belastung für die Weltkonjunktur. Nach einer Untersuchung der IWF-Experten verschlingt sie jährlich bis zu zwei Billionen Dollar und schwächte das Wachstum weltweit um zwei Prozent. Die negativen Aspekte sind laut Bericht vielfältig. Korruption fördert demnach die Steuerflucht, schwächt die Handlungsfähigkeit von Staaten und schreckt Investoren ab.

Empfehlung der Redaktion

2016 | Buch

Erfolg im Compliance Management

Konfliktfelder erkennen und bewältigen: Arbeits- und organisationspsychologische Anregungen

Unter welchen Rahmenbedingungen Compliance Manager im Unternehmen besonders erfolgreich sind, zeigt dieses anwendungsorientierte Buch. Auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse wird herausgestellt, welche Faktoren zum Gelingen beitragen …


Ein Problem der dritten Welt? Mitnichten. Fast die Hälfte der großen Unternehmen in Deutschland hat es laut einer Studie der Prüfergesellschaft KPMG in den vergangenen zwei Jahren ebenfalls mit Korruption oder anderen wirtschaftskriminellen Handlungen wie Betrug, Diebstahl oder Geldwäsche zu tun gehabt. Rund 50 Prozent der Betrüger kommen demnach aus dem eigenen Unternehmen. Zwei Drittel der Täter stammen aus der unteren Managementebene – immerhin fünf Prozent der Kriminellen kommen aus dem Top-Management.

Allein im Bankensektor gibt es aut laut eines Monatsberichts des Bundesfinanzministeriums vom April pro Jahr zwischen 15.000 bis 28.000 registrierte Geldwäscheverdachtsfälle. Laut einer Studie von Steria Mummert Consulting sind deutsche Kreditinstitute bei der Umsetzung von gesetzlichen Vorschriften zwar gut aufgestellt, die Compliance-Anforderungen für die Geldhäuser stellen jedoch eine große Herausforderung dar. Denn diese sind in den vergangenen Jahren durch die Weiterentwicklung der Rechtssysteme in Deutschland, Europa sowie auf internationaler Ebene stark gestiegen. 

Mit Compliance-Management gegen Wirtschaftskriminalität

Aber gerade kleinere Unternehmen, die über keine oder wenige Schutzmechanismen und Compliance-Strukturen verfügen, sind besonders von den Aktionen betroffen und verzeichnen den größten Anstieg wirtschaftskrimineller Handlungen vor allem im Bereich IT. Die elektronische Vernetzung der Unternehmen wird immer häufiger zum Einfallstor der Wirtschaftskriminalität. Der Mittelstand unterschätzt offenbar die Compliance-Risiken, die sich durch Vernetzung und Globalisierung ergeben.

Ein Grund für die hohe Anfälligkeit kleiner Unternehmen für Wirtschaftskriminalität sind nach Meinung des KPMG-Partners Jens Laue fehlende oder nicht funktionierende Compliance-Strukturen. "Zielsetzung von Compliance-Management-Systemen ist es, fahrlässig oder vorsätzlich begangenes Fehlverhalten von Mitarbeitern zu verhindern", schreibt Springer-Autor Stefan Heißner im vierten Kapitel ("Konzeption und Implementierung von Compliance-Management-Systemen") seines Buches "Erfolgsfaktor Integrität". Ernst gemeinte Compliance sei daher insbesondere ein Thema für die Personalführung.

Erfolgreiches Compliance-Management ist auf gelingende Zusammenarbeit zwischen allen Entscheidungsträgern und Akteuren angewiesen. Eine der wichtigsten Aufgaben der Compliance sei es, dieses Kooperationsmanagement auf allen Ebenen im Unternehmen bewusst zu gestalten, schreibt Springer-Autor Rüdiger Hein in der Zusammenfassung seines Buches "Erfolg im Compliance Management“. Gute Compliance muss im gesamten Unternehmen gelebt werden.

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Gerade die kleinen Unternehmen sollten sich daher mit funktionierenden Compliance-Strukturen gegen Wirtschaftskriminalität und Fehler im eigenen Unternehmen wappnen. Zwar sind mit dem Aufbau der Compliance-System Kosten verbunden. Doch das Geld ist gut investiert, denn ein Skandal kann schnell Millionen kosten. 

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zusammenfassung und Ausblick

Quelle:
Erfolg im Compliance Management

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kriminalitätsbekämpfung mit System

Konzeption und Implementierung von Compliance-Management-Systemen
Quelle:
Erfolgsfaktor Integrität

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

    Bildnachweise