Skip to main content
main-content

08.11.2017 | Computertechnik | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen forscht mit Google an Quantencomputern

Autor:
Sven Eisenkrämer

Volkswagen baut seine Bemühungen um die Zukunftstechnologie Quantencomputer aus. Der Autobauer will gemeinsam mit Google an Algorithmen für die speziellen Superrechner forschen.

VW erweitert seine Forschungen rund um Quantencomputer. Auf der Technologie-Fachkonferenz Web Summit in Lissabon kündigte VWs CIO Martin Hofmann an, mit dem Internetkonzern Google gemeinsam an Algorithmen zu arbeiten, die in Zukunft mit Quantenrechnern genutzt werden können, um hochkomplexe Berechnungen durchzuführen. 

Beide Unternehmen erproben künftig gemeinsam die Nutzung von Quantenrechnern. Sie wollen damit ihr Spezialwissen ausbauen und anwendungsnah forschen, heißt es von VW. Ein Team der Volkswagen Information Technology Center (IT-Labs) in San Francisco und München arbeitet mit Google-Experten dazu an einem universellen Quantencomputer von Google.  Dessen Architektur eignet sich für viele experimentelle Rechenoperationen.

Simulationen für Verkehrsoptimierung, Batterien und Werkstoffe

Die VW-IT will drei Entwicklungsbereiche auf dem Google-Quantencomputer voranbringen. Die Spezialisten wollen die Verkehrsoptimierung weiterentwickeln, Materialstrukturen für leistungsstarke E-Fahrzeug-Batterien und neue Werkstoffe simulieren sowie mit neuen Verfahren des maschinellen Lernens an künstlicher Intelligenz arbeiten.

Volkswagen hatte erst im Frühjahr 2017 eine Kooperation mit dem kanadischen Unternehmen D-Wave bekanntgegeben, um mit deren Art von Quantenrechnern zu forschen. Die Kooperation mit Google ist demnach ein Schritt, die Forschung im Bereich Quantum Computing deutlich auszubauen.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

22.03.2017 | Simulation + Berechnung | Nachricht | Onlineartikel

Volkswagen erprobt Quantencomputer

09.01.2017 | Verschlüsselung | Im Fokus | Onlineartikel

Der Quantencomputer als Angreifer

Premium Partner

GI LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Erforderliche Schutzmaßnahmen für das (vernetzte) Auto

Längst sind moderne Autos kleine Rechnernetzwerke auf Rädern. Was bedeutet dies für die Sicherheit? Dieser Beitrag liefert einen Überblick über Angriffsmethoden und Sicherheitstechnologien für moderne Fahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!