Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Ausgabe 1/2011

Energy Efficiency 1/2011

Consumer impacts on dividends from solar water heating

Zeitschrift:
Energy Efficiency > Ausgabe 1/2011
Autoren:
Frances Hill, Henrietta Lynch, Geoff Levermore

Abstract

Common domestic solar water heating system usage patterns were investigated by a survey of 55 installations. These usage patterns were modelled by simulation based on the actual occupants' use of boiler or other auxiliary heating control strategies. These strategies were not optimal, as often assumed. The effectiveness of the technology was found to be highly sensitive to the time settings used for auxiliary water heating, and the 65% of solar householders using their boilers in the mornings were found to be forgoing 75% of their potential savings. Additionally, 92% of consumers were found to be small households, whose potential savings were only 23% of those of larger households, which use more hot water. Overall the majority (at least 60%) of the systems surveyed were found to be achieving no more than 6% of their potential savings. Incorporating consideration of Legionella issues, results indicate that if solar thermal technology is to deliver its potential to CO2 reduction targets: solar householders must avoid any use of their auxiliary water heating systems before the end of the main warmth of the day, grants for solar technology should be focused on households with higher hot water demands, and particularly on those that are dependent on electricity for water heating, health and safety requirements for hot water storage must be reviewed and, if possible, required temperatures should be set at a lower level, so that carbon savings from solar water heating may be optimized.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2011

Energy Efficiency 1/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise