Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Viele betriebliche Entscheider haben keine betriebswirtschaftliche Ausbildung, müssen sich aber im Controlling auskennen. Eine der Hauptursachen von Unternehmenskrisen und -zusammenbrüchen ist mangelndes Verständnis für betriebswirtschaftliche Wirkungszusammenhänge. Ulrich Brecht stellt das Controlling mit seinen Zielen, Aufgaben, Instrumenten und Einsatzmöglichkeiten praxisnah dar. Neu in der 2. Auflage ist das Thema "Liquiditätsplanung und -steuerung". Sehr großen Bedeutungszuwachs hat in den letzten Jahren das Risikomanagement erfahren. Der Ermittlung von Risiken für das Unternehmen wird daher breiter Raum eingeräumt. Die Ausführungen zum externen Rechnungswesen wurden um den Eigenkapitalspiegel sowie die Segmentberichterstattung erweitert.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Das Controlling als unverzichtbarer Dienstleister

Das Controlling ist unverzichtbarer Bestandteil einer verantwortungsbewussten Unternehmensführung. Diese Verantwortung existiert gegenüber den Mitarbeitern, den Kapitalgebern,den Eigentümern, der Öffentlichkeit oder dem Staat. Der Begriff des Unternehmens umfasst nicht nur erwerbswirtschaftlich orientierte Unternehmen, sondern auch sogenannte Non-Profit-Unternehmen. Diese verfolgen zwar vordergründig keine erwerbswirtschaftlichen Ziele, dies entbindet sie aber nicht von einer sinnvollen Verwendung der für ihre Aufgaben bereitgestellten Mittel. Wirtschaftliches Handeln heißt planvolles Handeln und dieses setzt Ziele und die Kenntnis der Fähigkeiten und Rahmenbedingungen voraus. Die Kenntnis der Rahmenbedigungen umfasst auch das Erkennen der Chancen und Risiken ihres wirtschaftlichen Handelns.
Ulrich Brecht

2. Das operative Controlling

Das Controlling bedient sich für seine Aufgabenerfüllung unterschiedlicher betrieblicher Datenlieferanten im Rahmen des betrieblichen Rechnungswesens.
Ulrich Brecht

3. Das strategische Controlling

Das Controlling unterstützt die Unternehmensführung in operativer und strategischer Hinsicht. Verantwortungsbewusste Unternehmensführung bedeutet, dass in die Entscheidungen auch langfristige Veränderungen einbezogen werden. Dies muss auch vor dem Hintergrund der Bestimmungen des KonTraG gesehen werden („auf die Risiken der künftigen Entwicklung eingehen“). Controlling dient in strategischer Hinsicht dazu, Chancen und Risiken für das Unternehmen zu definieren und ihr Ausmaß festzustellen.
Ulrich Brecht

4. Kennzahlensysteme als Controllinginstrumente

Kennzahlen gehören zu den wichtigsten Instrumenten im Controlling. Sie bringen in komprimierter Form messbare Sachverhalte zum Ausdruck.
Ulrich Brecht

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise