Skip to main content

27.10.2021 | Controlling | Im Fokus | Online-Artikel

Agiles Controlling macht Unternehmen krisenfester

verfasst von: Sylvia Meier

3 Min. Lesedauer
share
TEILEN
print
DRUCKEN
insite
SUCHEN

Wenn ein Unternehmen ein agiles Management etablieren will, muss sich auch das Controlling den neuen Anforderungen stellen. Wie das in der Praxis aussehen sollte, darüber hat sich ein Arbeitskreis Gedanken gemacht und eine Vision entwickelt - für künftige Krisen.

Unternehmen müssen sich heute in einem volatilen Umfeld beweisen. Das bringt viele Herausforderungen mit sich, für die praktische Ansätze gefragt sind. Sowohl in der Wissenschaft als auch in vielen Unternehmen sprechen sich Experten immer häufiger für mehr Agilität aus - auch im Controlling. "Agiles Management funktioniert nur, wenn Unternehmensstruktur, Unternehmenskultur und Controlling aufeinander abgestimmt sind", erläutern Marc Janka und Thomas Günther in ihrem Beitrag "Controlling für agiles Management".

Empfehlung der Redaktion

01.07.2020 | Schwerpunkt

"Im agilen Modell steht der Controller mit auf dem Platz"

Im Silicon Valley hat der CFO der Eprimo GmbH gelernt, mit agilen Methoden zu arbeiten. In der Finanzfunktion seines Unternehmens setzt er sie dort ein, wo es sinnvoll erscheint. Was das für die Führungskräfte und Controller bedeutet und wie sie die Veränderung aufnehmen, berichtet er im Interview.

Iris Rateike, Sandra Eisenburger und Jochen Holzwarth stellen in ihrem Beitrag "Agile Steuerung ermöglichen" die Vision eines agilen Controllings des Arbeitskreises Finance & Agility vor. Dieser besteht aus Vertretern acht deutscher Unternehmen und hat sich die Aufgabe gestellt, folgende Fragen zu beantworten:

  • Wie ist das Steuerungsinstrumentarium anzupassen, um Unternehmen agil zu steuern?
  • Wie setzt man agile Kultur, Führung und Organisation im Finanzbereich um?
  • Wie spielt der agile CFO-Bereich mit den anderen Funktionen im Unternehmen zusammen?

Krise 2025 als Business Case

Ein Business Case skizziert eine Krise im Jahr 2025. Mit dieser gehen verschiedene Situationen im Unternehmensalltag einher. Die Geschäftsführung muss beispielsweise zeitnah auf stornierte Aufträge, Kapazitäts- und Lieferengpässe reagieren. Dabei stellt sich die Frage, was das Controlling leisten sollte, um vor allem den steigenden Anforderungen bei der Steuerung gerecht zu werden. 

Es muss mit der zunehmenden Geschwindigkeit und Komplexität Schritt halten, um auch in Zukunft noch Mehrwert zu stiften: Fakten auf Abruf liefern, Zukunftsaussichten valide und nachvollziehbar abschätzen, Impulse geben, Wirtschaftlichkeit sichern, Entscheidungen unterstützen und eine zielgerichtete Koordination ermöglichen", erklären die Autoren. 

Wie agiles Controlling aussehen kann 

In seiner Vision zeigt der Arbeitskreis, wo und wie das Controlling hier einen entscheidenden Mehrwert liefern kann. Dabei handelt es sich um ein selbststeuerndes Unternehmen mit einem "embedded" Controlling. Das heißt, gemischte Teams aus Controlling, die sogenannten Controlling-Chapter, und Experten aus den Fachgebieten übernehmen Teile der Controlling-Aufgaben: 

Die Autoren betonen, dass eine Transformation zu dieser Form des agilen Controllings einen Kulturwandel der Organisation und damit einer Veränderung im Mindset jedes Einzelnen voraussetzt. "Zudem ist es notwendig, ein einheitliches Verständnis darüber, was Agilität bedeutet, über den Controlling-Bereich hinaus im gesamten Unternehmen zu verankern. Sowohl die Controlling-Inhalte als auch die Prozesse und die Rollen unterliegen dem Wandel."

Agiles Controlling ist schneller und kundenorientierter 

Diese Transformation hin zu mehr Agilität bietet viel Potenzial. So können Unternehmen nicht nur ein faktengestütztes und verantwortungsvollen Handeln über Funktionsbereiche hinweg erzielen. Auch das Controlling selbst wird

  • kundenorientierter,
  • schneller und
  • und anpassungsfähiger.

Diese Eigenschaften sind in einem volatilen Markt besonders gefragt und setzen laut Rateike, Eisenburger und Holzwarth Effizienzpotenziale frei, die das Management zusätzlich unterstützen. Die Vorteile agilen Controllings bringt Wolfgang Völl im Beitrag "Hybride Projektansätze im Controlling" auf den Punkt: 

Der agile Ansatz zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität in der Projektorganisation aus. Es geht nicht um das Befolgen eines Plans, wesentlich ist das Reagieren auf Veränderungen. Der Schlüssel hierfür liegt in einem iterativen, von Wiederholungen geprägten Vorgehen sowie in einem inkrementellen Arbeiten, das heißt einem Arbeiten in kleinen Schritten. Das ermöglicht, dass Projektentwicklungen beziehungsweise Projektfortschritte schneller sichtbar und insbesondere auch Fehler frühzeitiger erkannt werden."

share
TEILEN
print
DRUCKEN

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.07.2020 | Schwerpunkt

Controlling für agiles Management

01.08.2021 | Unternehmenssteuerung

Agile Steuerung ermöglichen

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

Mit Bedacht in die Agilität

Digitale Schritte einer kirchlichen Non-Profit-Organisation
Quelle:
Fallstudien zur Digitalisierung im Mittelstand

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das agile Unternehmen

Agilität: Paradigma für die Unternehmensführung im 21. Jahrhundert
Quelle:
Überlebenselixier Agilität

01.01.2021 | Unternehmenssteuerung

Hybride Projektansätze im Controlling

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner