Skip to main content
main-content

13.05.2015 | Controlling | Im Fokus | Onlineartikel

Industrialisierung und Standardisierung des Controllings

Autor:
Sylvia Meier

Die Finanzfunktion ist im Wandel. Und Prozesse werden industrialisiert und standardisiert. Die wichtigsten Hintergründe haben wir in einem Themenschwerpunkt zusammengestellt.

Standardisierung - Wo liegt die Grenze?

Die Standardisierung und Industrialisierung des Controllings sind nicht aufhaltbar. Doch können alle Prozesse standardisiert werden? Wo liegen die Grenzen?

Die Herausgeber Professor Utz Schäffer und Professor Weber merken kritisch an: "Wir sind davon überzeugt, dass sowohl die Rolle des Business Partners als auch die des Polizisten — wir sprechen hier von Ergänzungs- und Begrenzungsaufgaben des Controllers — nur eingeschränkt standardisierbar sind. Hingegen gilt für die im Controller-Alltag häufig dominierenden Entlastungsaufgaben, dass offensichtlich doch mehr standardisiert werden kann, als von vielen Controllern bislang angenommen wurde." weiter

Effiziente Controllingorganisation durch harmonisierte Prozesse

"Effiziente Prozesse im Controlling stehen nicht für sich allein, sondern sind nur im Zusammenspiel mit abgestimmten Organisationsstrukturen und einer Unterstützung durch die Datenmodell-/Systemseite zu erzielen." Das betonen Andreas Kirchberg und Fabian Palenta in ihrem Beitrag "Industrialisierung im Controlling". Dass die Finanzorganisation sich neu strukturieren muss, ist längst bei den Unternehmen angekommen. Bleibt allein die Frage nach dem "Wie?".

Die Autoren betonen: "Der Schlüssel zu effizienten Prozessen ist oftmals die Umstrukturierung der Organisation in Richtung einer Service Organisation, respektive einem Center of Excellence. In einem ersten Schritt bietet sich hier das Thema Berichtswesen an, die Einrichtung einer Reporting Factory ist derzeit bei vielen CFOs auf der aktuellen Agenda." weiter

Konzeption und Einführung von Shared Service Center Finance

Mithilfe von Shared Service Centern sollen die Prozesse in Finanzabteilungen effizienter gestaltet werden.

Springer-Autor Christian Wrage erklärt: " Die Ausgangssituation hier ist häufig gekennzeichnet von hohen Funktionskosten aufgrund dezentraler Strukturen, heterogener Prozess- und Systemlandschaften, einer Vielzahl von unterschiedlich angewandten Richtlinien, bei gleichzeitig hoher Anzahl von repetitiven, transaktionalen Tätigkeiten. Shared Services setzen genau hier an."

Doch wie sollte das in der Praxis aussehen? Und was ist bei der Einführung zu beachten? weiter

Offshoring statt Outsourcing

Outsourcing ist nicht die einzige Möglichkeit die Finanzfunktion international effizienter zu gestalten. Auch die Auslagerung von Prozessen in unternehmensinterne Zentren im Ausland kann eine Lösung sein. Shell hat sich für diesen Weg entschieden.

Über die Erfahrungen spricht Wolf-Werner Alebrand mit der CMR-Redaktion im Interview und betont: "Wir haben uns bewusst für die Offshoring-Variante entschieden. Einerseits haben wir so einen besseren Zugriff auf die Ressourcen und können die Prozessgestaltung frei bestimmen. Andererseits sichern wir damit unsere interne Expertise im Rechnungswesen." weiter

Den Finanzbereich neu denken

"Die weltweite Standardisierung von Prozessen im Finanzbereich ist nicht nur eine Herausforderung für die Unternehmensführung, sondern auch für jeden einzelnen Mitarbeiter."

Dr. Frank Claassen und Sandra Hohorst beschreiben in ihrem Beitrag "Den Finanzbereich neu denken", wie der Wandel erfolgreich vollzogen werden kann. Zwei Erfolgsfaktoren sind dabei nach Auffassung der Autoren von wesentlicher Bedeutung: der Faktor Mensch und der Faktor Technologie. weiter

Premium Partner

micromNeuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Digital Banking braucht Strategie und Kundenorientierung

Das englischsprachige Whitepaper „Successful Digital Banking: Aligning business strategy with technology“ untersucht, wie der Digitalisierungseifer in der Bankenbranche und eine fehlende Strategie das Kundenerlebnis beeinträchtigen – und was die zentralen Erfolgsfaktoren beim Digital Banking sind. Die Studie macht deutlich, mit welchem Eifer die Bankenbranche die Digitalisierung vorantreibt. Allerdings fühlen sich einige Kunden dabei von der Vielfalt neuer Funktionalitäten einfach überfordert. Letztlich sind digitale Strategien immer dann erfolgreich, wenn sie ein positives Kundenerlebnis über alle Touchpoints hinweg im Blick haben.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Termine online vereinbaren: Turbo für den Bankvertrieb.

Bankkunden werden immer mobiler. Sie informieren sich online über Produkte, bevor sie Kontakt zu ihrem persönlichen Berater aufnehmen. Eine Brücke zwischen Online und der Beratung vor Ort vereinfacht den Prozess und steigert die Effizienz. Jetzt mehr erfahren!