Skip to main content
main-content

06.05.2013 | Controlling | Im Fokus | Onlineartikel

Kampagnen in sozialen Netzwerken systematisch steuern

Autor:
Sylvia Meier

Bedenkt man, wie viele Nutzer sich täglich mit sozialen Netzwerken beschäftigen, verwundert es kaum, dass viele Unternehmen die Chance nutzen, sich hier zu präsentieren. Für das Unternehmensmarketing bietet sich die Möglichkeit, mit Kampagnen viele (potenzielle) Kunden zu erreichen.

Doch wie kann man eine Social-Media-Kampagne steuern? Ein Thema, das in der Praxis leider häufig noch zu kurz kommt. Denn mit den Chancen im Netz sind auch Risiken verbunden. Gerade, durch mangelnde Erfahrung und unsichere Rahmenbedingungen. Ein systematisches Kampagnenmanagement soll hier zum Erfolg verhelfen.

Wie funktioniert Kampagnenmanagement?

In dem Beitrag „Steuerung von Kampagnen in sozialen Netzwerken“ stellen Marie-Luise Lorenz,  Thomas Hess und Petra Oexler die 3 Phasen des Kampagnenmanagements vor:

  1. Entwicklungsphase: Zielsetzungen, Budget, Zeitplanung, Zielgruppe, Werbeträger und –mittel, sowie Prozesse müssen definiert werden.

  2. Durchführungsphase: Die Kampagne wird wie zuvor geplant ausgeführt und gesteuert.

  3. Kosten-Nutzen-Bewertung.

Das Controlling ist ein entscheidender Teil des Kampagnenmanagements. Der Vorteil bei Social-Media-Kampagnen liegt laut den Autoren darin, dass aufgrund der gesammelten Daten erste Auswertungen bereits während der Kampagnenlaufzeit möglich sind und bei Bedarf Optimierungsmaßnahmen ergriffen werden können. Voraussetzung ist laut der Autoren jedoch, dass

  • die Kampagnenziele in Messziele übersetzt,

  • Kennzahlen und konkrete Zielwerte definiert,

  • die Datenerhebungsverfahren ausgewählt und

  • eine automatisierte Messung aufgesetzt werden muss, um eine kontinuierliche Evaluation und Optimierung der Kampagne in sozialen Netzwerken auf Basis eines Soll-Ist-Vergleichs zu ermöglichen.

Lesen Sie auch

Social Media

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.01.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2013

Steuerung von Kampagnen in sozialen Netzwerken

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Blockchain-Effekte im Banking und im Wealth Management

Es steht fest, dass Blockchain-Technologie die Welt verändern wird. Weit weniger klar ist, wie genau dies passiert. Ein englischsprachiges Whitepaper des Fintech-Unternehmens Avaloq untersucht, welche Einsatzszenarien es im Banking und in der Vermögensverwaltung geben könnte – „Blockchain: Plausibility within Banking and Wealth Management“. Einige dieser plausiblen Einsatzszenarien haben sogar das Potenzial für eine massive Disruption. Ein bereits existierendes Beispiel liefert der Initial Coin Offering-Markt: ICO statt IPO.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise