Skip to main content
main-content

03.06.2014 | Controlling | Im Fokus | Onlineartikel

Warum Business Partnering noch nicht gelebt wird

Autor:
Sylvia Meier
2 Min. Lesedauer

Die Finanzabteilung soll dem Management als strategischer Partner zur Seite stehen. In der Praxis zeigen sich hier jedoch noch erhebliche Defizite.

Was waren die größten Unternehmensfehler aus der Sicht von CFOs? Diese Frage stellte Robert Half 200 Finanzvorständen.

Fehlende Investitionen bezeichnet jeder dritte CFO hier als größten Fehler in der Vergangenheit. Doch auch im Finanz- und Risikomanagement (28 Prozent bzw. 22 Prozent) sowie durch unzureichende Finanzprognosen (16 Prozent) wurden nach Ansicht der Befragten Fehler gemacht.

Weitere Artikel zum Thema

Eine konsequente Auswertung von Finanzdaten kann entscheidend dazu beitragen, Fehler zu vermeiden in den strategischen Entscheidungen von Unternehmen - so sehen das zumindest 88 Prozent der befragten CFOs. Doch viele Unternehmen offenbaren hier Schwächen. Die Gründe sind dabei vielfältig. Laut der Studie:

  • Defizite bei der Expertise innerhalb der eigenen Finanzabteilung (38 Prozent)
  • Fehlende Planung, um vorhandene Daten strategisch einzusetzen (36 Prozent)
  • Kein geeignetes Datenmaterial (34 Prozent) 
  • Fehlende Unterstützung der Geschäftsleitung (21 Prozent)
  • Keine effiziente Kooperation zwischen Finanz- und IT-Abteilung (14 Prozent)

In der Branche wird es immer wieder gefordert: Das Finanz- und Rechnungswesen soll die Geschäftsführung eines Unternehmens als strategischer Partner unterstützen. Doch wie auch diese Studie zeigt stoßen die Finanzexperten hier in der Praxis noch an Grenzen. Den hohen Anforderungen und Erwartungen können sie noch nicht gerecht werden. Dabei bietet Business Partnering gerade bei der strategischen Entscheidungsfindung neue Chancen.

Business Partnering etablieren

In dem Beitrag "Business Partnering in der Praxis etablieren" von Dr. Lukas Goretzki und Professor Martin Messner stellen die Autoren fest, dass Unternehmen hier noch viel tun müssen: "Auch wenn mit dieser Entwicklung neue Möglichkeiten einhergehen, verdeutlicht ein Blick in die Unternehmenspraxis, dass der Rollenwandel keineswegs trivial und mit vielen Herausforderungen verbunden ist."

Die Autoren appellieren, dass der Rollenwandel nicht nur innerhalb der Controlling-Abteilung vorangetrieben werden muss, sondern auch das Management hier mit eingebunden werden muss. Aber auch das Personal- und Weiterbildungsmanagement muss sich nach Auffassung der Autoren neu aufstellen.

Controller müssen als Business Partner auftreten

Die Controller selbst sind wohl am meisten gefordert. Denn damit sie als Business Partner wahrgenommen werden, müssen Controller sich diese Rolle beim Management erarbeiten.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.04.2014 | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2014

Business Partnering in der Praxis etablieren

Premium Partner

    Bildnachweise