Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Ausgabe 4/2016

Wireless Personal Communications 4/2016

Cooperative Prediction for Cognitive Radio Networks

Zeitschrift:
Wireless Personal Communications > Ausgabe 4/2016
Autoren:
Simon D. Barnes, Bodhaswar T. Maharaj, Attahiru S. Alfa

Abstract

Combining spectrum sensing (SS) and primary user (PU) traffic forecasting provides a cognitive radio network with a platform from which informed and proactive operational decisions can be made. The success of these decisions is largely dependent on prediction accuracy. Allowing secondary users (SU) to perform these predictions in a collaborative manner allows for an improvement in the accuracy of this process, since individual SUs may suffer from SS and prediction inaccuracies due to poor channel conditions. To overcome these problems a collaborative approach to forecasting PU traffic behaviour, that combines SS and forecasting through SU cooperation, has been proposed in this article. Both pre-fusion and post-fusion scenarios for cooperative prediction were investigated and a number of binary prediction methods were considered (including the authors’ own simple technique). Cooperative prediction performance was investigated, under various PU traffic conditions, for a group of ten SUs experiencing different channel conditions and a sub-optimal cooperative forecasting algorithm was proposed to minimise cooperative prediction error. Simulation results indicated that the accuracy of the prediction methods was influenced by the PU traffic pattern and that cooperative prediction lead to a significant improvement in prediction accuracy under most of the traffic conditions considered. However, this came at the cost of increased computational complexity. The pre-fusion scenario was found to be the most accurate scenario (up to 25 % improvement), but was also eleven times more complex than when no fusion was employed. The cooperative forecasting algorithm was found to further improve these results.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2016

Wireless Personal Communications 4/2016 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Globales Erdungssystem in urbanen Kabelnetzen

Bedingt durch die Altersstruktur vieler Kabelverteilnetze mit der damit verbundenen verminderten Isolationsfestigkeit oder durch fortschreitenden Kabelausbau ist es immer häufiger erforderlich, anstelle der Resonanz-Sternpunktserdung alternative Konzepte für die Sternpunktsbehandlung umzusetzen. Die damit verbundenen Fehlerortungskonzepte bzw. die Erhöhung der Restströme im Erdschlussfall führen jedoch aufgrund der hohen Fehlerströme zu neuen Anforderungen an die Erdungs- und Fehlerstromrückleitungs-Systeme. Lesen Sie hier über die Auswirkung von leitfähigen Strukturen auf die Stromaufteilung sowie die Potentialverhältnisse in urbanen Kabelnetzen bei stromstarken Erdschlüssen. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise