Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Theoretical Advances | Ausgabe 3/2016

Pattern Analysis and Applications 3/2016

Cross-document word matching for segmentation and retrieval of Ottoman divans

Zeitschrift:
Pattern Analysis and Applications > Ausgabe 3/2016
Autoren:
Pinar Duygulu, Damla Arifoglu, Mehmet Kalpakli
Wichtige Hinweise
This work was done while the second author was a graduate student in the Department of Computer Engineering, Bilkent University, Ankara, 06800 Turkey.

Abstract

Motivated by the need for the automatic indexing and analysis of huge number of documents in Ottoman divan poetry, and for discovering new knowledge to preserve and make alive this heritage, in this study we propose a novel method for segmenting and retrieving words in Ottoman divans. Documents in Ottoman are difficult to segment into words without a prior knowledge of the word. In this study, using the idea that divans have multiple copies (versions) by different writers in different writing styles, and word segmentation in some of those versions may be relatively easier to achieve than in other versions, segmentation of the versions (which are difficult, if not impossible, with traditional techniques) is performed using information carried from the simpler version. One version of a document is used as the source dataset and the other version of the same document is used as the target dataset. Words in the source dataset are automatically extracted and used as queries to be spotted in the target dataset for detecting word boundaries. We present the idea of cross-document word matching for a novel task of segmenting historical documents into words. We propose a matching scheme based on possible combinations of sequence of sub-words. We improve the performance of simple features through considering the words in a context. The method is applied on two versions of Layla and Majnun divan by Fuzuli. The results show that, the proposed word-matching-based segmentation method is promising in finding the word boundaries and in retrieving the words across documents.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Pattern Analysis and Applications 3/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise