Skip to main content
main-content

29.12.2014 | Crowdfunding | Im Fokus | Onlineartikel

Innovative Finanzierung durch Crowdfunding

Autor:
Sylvia Meier
1:30 Min. Lesedauer

Crowdfunding ist für viele Unternehmen eine Alternative zu klassischen Finanzierungsmodellen. Eine Kampagne kann in nur 5 Schritten durchgeführt werden.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Crowdfunding? Das Gabler Wirtschaftslexikon gibt folgende Definition: "Crowdfunding ist eine Form der Finanzierung ("funding") durch eine Menge ("crowd") von Internetnutzern. Zur Spende oder Beteiligung wird über persönliche Homepages, professionelle Websites und spezielle Plattformen aufgerufen."

Mit anderen Worten: Die Finanzierung läuft nicht über ein Unternehmen oder eine Einzelperson, sondern es handelt sich um eine sog. Schwarmfinanzierung. Dabei existieren verschiedene Arten von Crowdfunding, die von Springer-Autorin Elfriede Sixt in ihrem Buchkapitel "Crowdfunding als mögliche Finanzierungsalternative" erläutert wird:

Arten von Crowdfunding
Crowdfunding mit finanzieller GegenleistungCrowdfunding ohne finanzielle Gegenleistung

Crowdfunding ist weit mehr, als nur eine Randerscheinung. Statistiken zeigen, dass bereits viele Unternehmen auf diese Finanzierungsform zurückgreifen. Gerade innovative Unternehmen haben oft keine sinnvolle Alternative. Elfriede Sixt beschreibt: "Auf den deutschen Crowdinvesting-Plattformen wurden insgesamt für mehr als 105 Projekte bis 31. Dezember 2013 bereits mehr als 20 Mio. € seit dem Start Ende 2010 eingesammelt, wovon 15 Mio. auf 66 Projekte aus dem Geschäftsjahr 2013 entfielen."

Die Autorin stellt fest, dass das durchschnittliche Volumen eines Projektes 2013 bereits 227.000 Euro betrug. Eine doch bemerkenswerte Summe, die gerade in kleinen Unternehmen wohl viel bewegt.

Wie läuft Crowdfunding ab?

Der Ablauf wird von Elfiede Sixt ausführlich beschrieben. Zusammengefasst sind fünf Schritte wesentlich:

  1. Schritt: Bewerbung und Auswahlverfahren durch die Crowdfunding-Plattform
  2. Schritt: Pitch des Projektes auf der Crowdfunding-Plattform
  3. Schritt: Crowdfunding-Kampagne läuft
  4. Schritt: Abschluss der Kampagne
  5. Schritt: Betreuung der Unterstützer nach der Kampagne

Und für welche Branchen ist Crowdfunding besonders interessant?

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2014 | Buch

Schwarmökonomie und Crowdfunding

Webbasierte Finanzierungssysteme im Rahmen realwirtschaftlicher Bedingungen

Premium Partner

    Bildnachweise