Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Marco Furtner gibt in diesem essential eine verständliche Einführung in die Eigenschaften und Konsequenzen der dunklen Führung. Er nimmt eine differenzierte Betrachtung von Dark Leadership vor, da sich sowohl positive als auch negative Effekte auf die Mitarbeitenden und die Organisation zeigen können. Die helle und relativ selbstlose Seite von Führung repräsentiert einen Helden, während die dunkle Seite einen nach Macht strebenden Antihelden beschreibt. Dunkle Führungskräfte haben gemeinsam, dass sie selbstsüchtig, emotional kalt und manipulativ sind sowie nach Macht und sozialer Dominanz streben. Sie verfolgen unablässig und kompromisslos das Ziel, mächtige und prestigereiche Führungspositionen in Organisationen zu erlangen. Dadurch kann angenommen werden, dass eine wesentliche Zahl von Führungspositionen mit Dark Leadership-Führungstendenzen besetzt sind.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Einleitend wird beschrieben, weshalb die helle und die dunkle Seite von Führung zwei Seiten einer Medaille darstellen. Die gegensätzlichen Paare Held versus Antiheld werden beschrieben.

Marco Furtner

Kapitel 2. Die dunkle Triade: Basis für Dark Leadership

Die dunkle Triade der Persönlichkeit (Narzissmus, Machiavellismus und Psychopathie) wird als Basis für Dark Leadership beschrieben und mit prototypischen Beispielen belegt.

Marco Furtner

Kapitel 3. Dark Leadership

Auf Basis der dunklen Triade der Persönlichkeit wird Dark Leadership beschrieben, welches sowohl die narzisstische, machiavellistische und psychopathische Führung beinhaltet. Dark Leadership-Führungstendenzen haben gemeinsam, dass sie durch ein hohes personalisiertes (selbstsüchtiges) Machtmotiv und eine hohe soziale Dominanzorientierung getrieben sind. Während die narzisstische Führung noch relativ helle und sozial-adaptive Eigenschaften und Konsequenzen beschreibt, handelt es sich bei der psychopathischen Führung um die vergleichsweise dunkelste und am wenigsten erforschte Führungsdimension von Dark Leadership.

Marco Furtner

Kapitel 4. Dark Leadership: Der dunkle Kern

Der dunkle (gemeinsame) Kern von Dark Leadership wird beschrieben. Die narzisstische, machiavellistische und psychopathische Führung haben gemeinsam, dass sie allesamt über ein hohes personalisiertes (selbstsüchtiges) Machtmotiv verfügen und eine starke soziale Dominanzorientierung zeigen. Zudem sind sie sozial relativ unverträglich, hochmütig und zeichnen sich durch eine hohe Gefühl- und Herzlosigkeit aus. Sie verfügen über eine kalte Empathie. Das heißt, sie können sich zwar auf kognitiver (rationaler) Ebene in die Gefühle anderer Personen hineinversetzen, verspüren jedoch innerlich keine emotionale Regung.

Marco Furtner

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise