Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT 6/2021

01.06.2021 | Praxis

Das Dürrerisiko des Wasserkraftsektors in Baden-Württemberg

verfasst von: Caroline Siebert, Dr. Veit Blauhut, Prof. Dr. Kerstin Stahl

Erschienen in: WASSERWIRTSCHAFT | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten
share
TEILEN

Zusammenfassung

Die Niedrigwasserereignisse und damit einhergehende Stromerzeugungsverluste der letzten Jahre veranlassen die Frage nach der Verwundbarkeit des Wasserkraftsektors in Baden-Württemberg (BW). Da das Potenzial in BW zur Stromerzeugung an Fließgewässern weitestgehend erschöpft ist, kommt einer Risikoanalyse zur Identifizierung potenzieller Handlungsmaßnahmen zur Minimierung zukünftiger Verluste eine besondere Bedeutung zu. Dieser Beitrag analysiert das Dürrerisiko, identifiziert dessen Treiber und gibt potenzielle Einblicke in zukünftige Verlierer und Gewinner.

Literatur
  1. Aufleger, M. et al.: Stromerzeugung aus Wasserkraft. In: Kaltschmitt, M.; Streicher, W.; Wiese, A. (Hrsg.), Erneuerbare Energien. Systemtechnik, Wirtschaftlichkeit, Umweltaspekte. Berlin: Springer Vieweg Verlag, 2014, S. 555-619.
  2. Heimerl, S.; Becker, A.; Reiss, J.: Ausbaupotenzial der Wasserkraft bis 1.000 kW im baden-württembergischen Einzugsgebiet des Neckars unter Berücksichtigung ökologischer Bewirtschaftungsziele. Aktualisierung 2016, 2017.
  3. Maran, S.; Volonterio, M.; Gaudard, L.: Climate change impacts on hydropower in an alpine catchment. In: Environmental Science & Policy 43 (2014), S. 15-25.
  4. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Potentialermittlung für den Ausbau der Wasserkraftnutzung in Deutschland als Grundlage für die Entwicklung einer geeigneten Ausbaustrategie. Schlussbericht, 2010.
  5. Quaschning, V.: Regenerative Energiesysteme. Technologie - Berechnung - Simulation. München: Hanser Verlag, 2007.
  6. Stölzle, M. et al.: Niedrigwasser in Süddeutschland. Analysen, Szenarien und Handlungsempfehlungen. In: Arbeitskreis KLIWA (Hrsg.): KLIWA-Berichte (2018), Nr. 23, S. 1-95.
  7. Kao, S.-C. et al.: Projecting changes in annual hydropower generation using regional runoff data. An assessment of the United States federal hydropower plants. In: Energy 80 (2015), S. 239-250.
  8. Lehner, B.; Czisch, G.; Vassolo, S.: The impact of global change on the hydropower potential of Europe. A model-based analysis. In: Energy Policy 33 (2005), Nr. 7, S. S. 839-855.
  9. Siebert, C., Blauhut, V., Stahl, K.: Risiko und Vulnerabilitätsanalyse des Wasserkraftsektors in Baden-Württemberg. In: Tag der Hydrologie, 28.-29. März 2019, Karlsruhe, 2019.
Metadaten
Titel
Das Dürrerisiko des Wasserkraftsektors in Baden-Württemberg
verfasst von
Caroline Siebert
Dr. Veit Blauhut
Prof. Dr. Kerstin Stahl
Publikationsdatum
01.06.2021
Verlag
Springer Fachmedien Wiesbaden
Erschienen in
WASSERWIRTSCHAFT / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 0043-0978
Elektronische ISSN: 2192-8762
DOI
https://doi.org/10.1007/s35147-021-0846-z

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

WASSERWIRTSCHAFT 6/2021 Zur Ausgabe

Personen und Firmen

Personen und Firmen

Fachliteratur

Fachliteratur