Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Die Wunderwelt der Honigbiene - Wissen kurz und bündigWer hat im Bienenvolk das Sagen? Wie kommunizieren Bienen untereinander? Und warum wird ein Volk im Ganzen als ein Bien bezeichnet? Womit riechen Bienen eigentlich? Wieso sterben Drohnen beim Fortpflanzungsakt? Und warum kündigt die neue Königin ihr Schlüpfen mit einem lauten Ton an? Die Antworten auf sechsundsechzig Fragen dieser Art finden sich kurz und kompakt, anschaulich und spannend erzählt in diesem Buch, begleitet von wunderschönen Illustrationen. Ein Buch für alle, die mitreden und sich in kurzer Zeit wichtiges Wissen zur Honigbiene aneignen möchten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Die Honigjäger der Steinzeit

Vom Beginn einer langen Beziehung
Zusammenfassung
Tausende von Jahren reicht die gemeinsame Geschichte von Mensch und Honigbiene in Europa zurück. Das früheste Zeugnis dieser Geschichte ist eine 6000 bis 12.000 Jahre alte Felszeichnung in einem Höhlensystem nahe Valencia, den Cuevas de la Araña: Ein Honigjäger — oder eine Honigjägerin — greift mit einer Hand in ein Bienennest in einer Baumhöhle, während sie in der anderen ein Sammelgefäß hält. Die Bienen, die sie umfliegen, sind offensichtlich Wildbienen.
Jürgen Tautz, Tobias Hülswitt

Backmatter

Weitere Informationen