Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

Erschienen in:
Buchtitelbild

2022 | OriginalPaper | Buchkapitel

1. Das Fan-Prinzip: Fans und Fan-Kunden

verfasst von : Roman Becker, Gregor Daschmann

Erschienen in: Das Fan-Prinzip

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

In diesem Kapitel erklären wir basierend auf der einschlägigen sozialwissenschaftlichen Fachliteratur, wer oder was überhaupt ein Fan ist und welche Merkmale und Verhaltensweisen Fan-typisch sind. Wir arbeiten heraus, warum jede Fan-Beziehung auf Identifikation basiert und vom Fan als einzigartig erlebt wird. Wir zeigen, dass jedes Unternehmen Fans haben kann und entwickeln ein schlankes Messinstrument, das solche Fan-Kunden identifiziert. Fan-Kunden, so belegen wir, sind hochzufriedene und emotional gebundene Kunden, und wir zeigen, dass es mit unserem Fan-Portfolio möglich ist, die Gesamtheit der Kunden in fünf Gruppen von Fans bis zu Gegnern zu segmentieren. Wir weisen nach, dass die Fan-Quote, also der Anteil der Fans an allen Kunden eines Unternehmens, für die Steuerung eines Unternehmens die wesentlich validere Kenngröße ist als die Kundenzufriedenheit. Am Ende werfen wir einen Blick auf die Fan-Quoten verschiedener Branchen.
Fußnoten
1
Vgl. Göttlich und Krischke-Ramaswamy 2003 sowie Roose et al. 2017a. Auch vor der Entstehung der modernen Konsumgesellschaften und vor der Prägung des Begriffs „Fan“ gab es vermutlich – bis zurück in die Antike – schon „Fans“, wenn auch nicht in den heutigen massenartigen Bewegungen. Der „Fan“ ist also kein reines Phänomen der Moderne. Vgl. hierzu die historischen Abrisse von Schmidt-Lux (2017) sowie Schlicht et al. (2003, S. 236 ff.).
 
2
Unter „Kulturgut“ wird in den Sozialwissenschaften auch jedes von Menschen geschaffene Produkt, Artefakt oder gesellschaftliches Phänomen verstanden.
 
3
Damit wird auch intuitiv plausibel, warum ausgerechnet Jugendliche häufig besonders ausgeprägtes Fanverhalten zeigen: Sie befinden sich in der Lebensphase der Identitätssuche.
 
4
Schlicht et al. (2003, S. 140) sprechen sogar davon, dass der Fan „einen Teil seines Selbstkonzepts aus der Verbindung zum Star“ aufbaut.
 
5
Vgl. Roose et al. (2017b). Diese Überlegungen sind kongruent zur Mood-Management-Theorie, wonach Individuen gezielt (mediale) Außenreize einsetzen, um ihre eigene Stimmung zu regulieren.
 
6
Zu den Motiven von Sportfans vgl. Gabler (2002).
 
7
Dabei wird die Wahl des Stars in einer globalisierten und medialisierten Welt mehr und mehr kulturunspezifisch, vgl. hierzu Roose (2017) sowie Ohr (2017).
 
8
Das erklärt auch, warum es vermeintlich so wenig Fans gibt, obwohl doch jeder ein Fan werden kann: Weil der biografische Zufall erforderlich ist, auf das entsprechende Angebot zu stoßen.
 
9
„Nur auf Vaters Schultern, konnte ich was seh’n, und sofort war es um mich geschehen … Meine neuen Helden, die Elf in Rot-Weiß … Mainz 05, Liebe meines Lebens …“ Rimini Piranhas (2004).
 
10
In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärt Sänger Roger Daltrey, wie es überhaupt dazu kam, dass die Zerstörung der Instrumente zum Markenzeichen von The Who wurden: „Die Leute in dem Club, in dem wir auftraten, begannen plötzlich wie hypnotisiert zu stampfen. Pete Townshend machte das etwas nervös. Er schlug mit dem Gitarrenhals gegen den Verstärker. Unser Manager Kit Lambert freute sich. Von da an musste Pete es dann erstmal immer machen.“ (Winkler 2010, S. 2).
 
11
Anfangs war diese Vorgehensweise alles andere als rentabel: Die Kosten der zertrümmerten Instrumente und Verstärker überstiegen die Gagen der Band bei weitem, vgl. Winkler (2010, S. 2).
 
12
Aus dem Interview der Süddeutschen Zeitung: „Aber Sie waren doch ein Mod!“ Daltrey: „Nein, ich habe den Mod gespielt“. (Zitiert nach Winkler 2010, S. 3).
 
13
Dass Ronaldo nach wenigen Jahren von Turin weiter nach Manchester zog, hatte hingegen aus Sicht der Turin-Fans längst nicht diesen Geruch des Verrats: Ronaldo war als Söldner gekommen, und so verließ er den Verein auch wieder.
 
14
Roger Daltrey: „Sie kamen dann nicht mehr wegen der Musik, sondern weil sie zuschauen wollten, wie Pete die Gitarre opferte“, zitiert nach Winkler (2010, S. 2).
 
15
Roger Daltrey: „Es wurde aber irgendwann nicht bloß teuer, sondern auch lästig“, zitiert nach Winkler (2010, S. 2).
 
16
Bis hin zu Gesundheitsrisiken, vgl. Kohlmann und Eschenbeck (2009, S. 635–680).
 
17
Zu Versagensängsten durch Zuschauereinflüsse vgl. Alfermann (2000, S. 65–109) sowie Alfermann und Würth (2008, S. 719–778); zur Sportlermotivation durch Fans vgl. Daschmann (2014, S. 46–62).
 
18
Bernhard Gneithing, ehemaliger Marketing Direktor von Harley-Davidson Deutschland (zitiert nach Ilg 2009).
 
19
Von B2B („Business-to-Business“) spricht man dann, wenn es sich um eine Geschäftsbeziehung zwischen Unternehmen handelt. Beide, also Anbieter und Kunde, sind Unternehmen. B2C („Business-to-Consumer“) meint hingegen die klassische Kundenbeziehung zwischen einem Anbieterunternehmen und dem privaten Verbraucher.
 
20
Dass gesteigerte Zufriedenheit langfristig Bindung erzeugt, wird selbst in der einschlägigen betriebswissenschaftlichen Literatur ungeprüft vorausgesetzt (vgl. z. B. Homburg 2016).
 
21
Der Panelanbieter ist Mitglied der DGOF, des BVM und der ESOMAR und den Standesrichtlinien verpflichtet.
 
22
Das Ranking umfasst nicht nur zehn, sondern zwölf Anbieter, da aufgrund ähnlicher Marktanteile zwei Unternehmen mehr in die Untersuchung einbezogen wurden.
 
23
In den Sozialwissenschaften bezeichnet man diese subjektive Absolutheit der Urteilsbildung als Thomas-Theorem: „If men define situations as real, they’re real in their consequences“ (Thomas und Thomas 1928).
 
Literatur
Zurück zum Zitat 20min.ch (2018) Millionen verdient: Juve hat schon 520.000 Ronaldo-Trikots verkauft. https://​www.​20min.​ch/​story/​juve-hat-schon-520-000-ronaldo-trikots-verkauft-808069671351.​ Zugegriffen am 24.06.2021 20min.ch (2018) Millionen verdient: Juve hat schon 520.000 Ronaldo-Trikots verkauft. https://​www.​20min.​ch/​story/​juve-hat-schon-520-000-ronaldo-trikots-verkauft-808069671351.​ Zugegriffen am 24.06.2021
Zurück zum Zitat Akremi L, Hellmann K-U (2017) Fans und Konsum. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 273–292 CrossRef Akremi L, Hellmann K-U (2017) Fans und Konsum. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 273–292 CrossRef
Zurück zum Zitat Alfermann D (2000) Soziale Prozesse im Sport. In: Gabler H, Nitsch JR, Singer R (Hrsg) Einführung in die Sportpsychologie. Teil 2: Anwendungsfelder. Karl Hofmann, Schondorf, S 65–109 Alfermann D (2000) Soziale Prozesse im Sport. In: Gabler H, Nitsch JR, Singer R (Hrsg) Einführung in die Sportpsychologie. Teil 2: Anwendungsfelder. Karl Hofmann, Schondorf, S 65–109
Zurück zum Zitat Alfermann D, Würth S (2008) Gruppenprozesse und Intergruppenbeziehungen. In: Schlicht W, Strauß B (Hrsg) Grundlagen der Sportpsychologie. Enzyklopädie der Psychologie, Bereich D, Serie V, Bd. 1. Hogrefe, Göttingen, S 719–778 Alfermann D, Würth S (2008) Gruppenprozesse und Intergruppenbeziehungen. In: Schlicht W, Strauß B (Hrsg) Grundlagen der Sportpsychologie. Enzyklopädie der Psychologie, Bereich D, Serie V, Bd. 1. Hogrefe, Göttingen, S 719–778
Zurück zum Zitat Benzecry CE (2011) The Opera Fanatic. Ethnography of an obsession. University of Chicago Press CrossRef Benzecry CE (2011) The Opera Fanatic. Ethnography of an obsession. University of Chicago Press CrossRef
Zurück zum Zitat Chu V (1999) Ein Mann entdeckt die Musik von Bach. Publikforum 3:48 Chu V (1999) Ein Mann entdeckt die Musik von Bach. Publikforum 3:48
Zurück zum Zitat Daschmann G (2007) Der Preis der Prominenz. Medienpsychologische Überlegungen zu den Wirkungen von Medienberichterstattung auf die dargestellten Akteure. In: Schierl T (Hrsg) Prominenz in den Medien. Zur Genese und Verwertung von Prominenten in Sport, Wirtschaft und Kultur. Von Halem, Köln, S 184–201 Daschmann G (2007) Der Preis der Prominenz. Medienpsychologische Überlegungen zu den Wirkungen von Medienberichterstattung auf die dargestellten Akteure. In: Schierl T (Hrsg) Prominenz in den Medien. Zur Genese und Verwertung von Prominenten in Sport, Wirtschaft und Kultur. Von Halem, Köln, S 184–201
Zurück zum Zitat Frenzel AC, Götz T, Pekrun R (2009) Emotionen. In: Wild E, Möller J (Hrsg) Pädagogische Psychologie. Springer, Berlin, S 205–234 CrossRef Frenzel AC, Götz T, Pekrun R (2009) Emotionen. In: Wild E, Möller J (Hrsg) Pädagogische Psychologie. Springer, Berlin, S 205–234 CrossRef
Zurück zum Zitat Fritzsche B (2011) Pop-Fans. Studie einer Mädchenkultur, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden CrossRef Fritzsche B (2011) Pop-Fans. Studie einer Mädchenkultur, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden CrossRef
Zurück zum Zitat Fritzsche B (2017) Fans und Gender. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 201–218 CrossRef Fritzsche B (2017) Fans und Gender. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 201–218 CrossRef
Zurück zum Zitat Gabler H (2002) Motive im Sport. Motivationspsychologische Analysen und empirische Studien. Karl Hofmann, Schondorf Gabler H (2002) Motive im Sport. Motivationspsychologische Analysen und empirische Studien. Karl Hofmann, Schondorf
Zurück zum Zitat Gebhardt W (2017) Fans und Distinktion. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 161–180 CrossRef Gebhardt W (2017) Fans und Distinktion. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 161–180 CrossRef
Zurück zum Zitat Geisselhart C (2008) The Who – Maximum Rock: Die Geschichte der verrücktesten Rockband der Welt. Hannibal, Innsbruck Geisselhart C (2008) The Who – Maximum Rock: Die Geschichte der verrücktesten Rockband der Welt. Hannibal, Innsbruck
Zurück zum Zitat Göttlich U, Krischke-Ramaswamy M (2003) Event/Erlebniskultur, Freizeitkultur/Fan. In: Hügel HO (Hrsg) Handbuch Populäre Kultur. J.B. Metzler, Stuttgart, S 167–172 CrossRef Göttlich U, Krischke-Ramaswamy M (2003) Event/Erlebniskultur, Freizeitkultur/Fan. In: Hügel HO (Hrsg) Handbuch Populäre Kultur. J.B. Metzler, Stuttgart, S 167–172 CrossRef
Zurück zum Zitat Homburg C (Hrsg) (2016) Kundenzufriedenheit. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl. Gabler, Wiesbaden Homburg C (Hrsg) (2016) Kundenzufriedenheit. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl. Gabler, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Homburg C, Bucerius M (2016) Kundenzufriedenheit als Managementherausforderung. In: Kundenzufriedenheit. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl. Gabler, Wiesbaden, S 53–92 Homburg C, Bucerius M (2016) Kundenzufriedenheit als Managementherausforderung. In: Kundenzufriedenheit. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl. Gabler, Wiesbaden, S 53–92
Zurück zum Zitat Homburg C, Stock-Homburg R (2016) Theoretische Perspektiven zur Kundenzufriedenheit. In: Homburg C (Hrsg) Kundenzufriedenheit. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl. Gabler, Wiesbaden, S 17–52 Homburg C, Stock-Homburg R (2016) Theoretische Perspektiven zur Kundenzufriedenheit. In: Homburg C (Hrsg) Kundenzufriedenheit. Konzepte – Methoden – Erfahrungen, 9. Aufl. Gabler, Wiesbaden, S 17–52
Zurück zum Zitat Hornby N (1992) Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans. Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG, Köln Hornby N (1992) Fever Pitch. Ballfieber – Die Geschichte eines Fans. Verlag Kiepenheuer & Witsch GmbH & Co KG, Köln
Zurück zum Zitat Huber F, Regier S, Kissel P (2009) Kunden zu Fans machen. Markenloyalität in virtuellen Brand Communities. EUL-Verlag, Lohmar/Köln Huber F, Regier S, Kissel P (2009) Kunden zu Fans machen. Markenloyalität in virtuellen Brand Communities. EUL-Verlag, Lohmar/Köln
Zurück zum Zitat Jörissen B, Zirfas J (Hrsg) (2010) Schlüsselwerke der Identitätsforschung. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden Jörissen B, Zirfas J (Hrsg) (2010) Schlüsselwerke der Identitätsforschung. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Kohlmann KW, Eschenbeck H (2009) Stress und Stressbewältigung. In: Schlicht W, Strauß B (Hrsg) Grundlagen der Sportpsychologie Enzyklopädie der Psychologie. Bereich D, Serie V, Bd. 1. Hogrefe, Göttingen, S 635–680 Kohlmann KW, Eschenbeck H (2009) Stress und Stressbewältigung. In: Schlicht W, Strauß B (Hrsg) Grundlagen der Sportpsychologie Enzyklopädie der Psychologie. Bereich D, Serie V, Bd. 1. Hogrefe, Göttingen, S 635–680
Zurück zum Zitat König T (2002) Fankultur: Eine soziologische Studie am Beispiel des Fußballfans. LIT, Münster König T (2002) Fankultur: Eine soziologische Studie am Beispiel des Fußballfans. LIT, Münster
Zurück zum Zitat Leistner A (2017) Fans und Gewalt. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 219–246 CrossRef Leistner A (2017) Fans und Gewalt. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 219–246 CrossRef
Zurück zum Zitat Maar S (2018) Fansegmentation und Fanpsychologie. Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden CrossRef Maar S (2018) Fansegmentation und Fanpsychologie. Nomos Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Baden-Baden CrossRef
Zurück zum Zitat Maslow AH (1981) Motivation und Persönlichkeit, 12. Aufl. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg Maslow AH (1981) Motivation und Persönlichkeit, 12. Aufl. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg
Zurück zum Zitat Mikos L (2010) Der Fan. In: Moebius S, Schroer S (Hrsg) Diven, Hacker, Spekulanten: Sozialfiguren der Gegenwart. Suhrkamp, Berlin, S 108–118 Mikos L (2010) Der Fan. In: Moebius S, Schroer S (Hrsg) Diven, Hacker, Spekulanten: Sozialfiguren der Gegenwart. Suhrkamp, Berlin, S 108–118
Zurück zum Zitat Müller CJ, Kuchinke L (2019) Lassen sich Emotionen messen? Emotionskonzepte der Physiologie. In: Kappelhoff H, Bakels JH, Lehmann H, Schmitt C (Hrsg) Emotionen. Ein interdisziplinäres Handbuch. J.B. Metzler, Wiesbaden, S 65–72 CrossRef Müller CJ, Kuchinke L (2019) Lassen sich Emotionen messen? Emotionskonzepte der Physiologie. In: Kappelhoff H, Bakels JH, Lehmann H, Schmitt C (Hrsg) Emotionen. Ein interdisziplinäres Handbuch. J.B. Metzler, Wiesbaden, S 65–72 CrossRef
Zurück zum Zitat Myers DG (2014) Psychologie, 3. Aufl. Springer, Berlin Myers DG (2014) Psychologie, 3. Aufl. Springer, Berlin
Zurück zum Zitat Noelle-Neumann E (1980) Die Schweigespirale. Öffentliche Meinung – unsere soziale Haut. Piper, Zürich/München Noelle-Neumann E (1980) Die Schweigespirale. Öffentliche Meinung – unsere soziale Haut. Piper, Zürich/München
Zurück zum Zitat Ohr D (2017) Fans und Medien. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 293–318 CrossRef Ohr D (2017) Fans und Medien. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 293–318 CrossRef
Zurück zum Zitat Oliver RL, Rust RT, Sajeev V (1997) Customer delight: foundations, findings, and managerial insight. Journal of Retailing 73(3):311–336 CrossRef Oliver RL, Rust RT, Sajeev V (1997) Customer delight: foundations, findings, and managerial insight. Journal of Retailing 73(3):311–336 CrossRef
Zurück zum Zitat Otte G (2017) Fans und Sozialstruktur. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 57–82 CrossRef Otte G (2017) Fans und Sozialstruktur. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 57–82 CrossRef
Zurück zum Zitat Panksepp J (1998) Affective neuroscience: the foundations of human and animal emotions. Oxford University Press, New York Panksepp J (1998) Affective neuroscience: the foundations of human and animal emotions. Oxford University Press, New York
Zurück zum Zitat Rimini Piranhas (2004) Mainz 05 – Liebe meines Lebens. Suppenkazper Noise Imperium, Mainz Rimini Piranhas (2004) Mainz 05 – Liebe meines Lebens. Suppenkazper Noise Imperium, Mainz
Zurück zum Zitat Roose J (2017) Fans und Globalisierung. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 367–388 CrossRef Roose J (2017) Fans und Globalisierung. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 367–388 CrossRef
Zurück zum Zitat Roose J, Schäfer MS (2017) Fans und Partizipation. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 319–342 CrossRef Roose J, Schäfer MS (2017) Fans und Partizipation. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 319–342 CrossRef
Zurück zum Zitat Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (2017a) Einleitung. Fans als Gegenstand soziologischer Forschung. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 1–18 CrossRef Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (2017a) Einleitung. Fans als Gegenstand soziologischer Forschung. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven, 2. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 1–18 CrossRef
Zurück zum Zitat Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (2017b) Fans in theoretischer Perspektive. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 19–38 CrossRef Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (2017b) Fans in theoretischer Perspektive. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 19–38 CrossRef
Zurück zum Zitat Schäfer MS (2017) Fans und Emotionen. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 93–114 CrossRef Schäfer MS (2017) Fans und Emotionen. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 93–114 CrossRef
Zurück zum Zitat Scherer KR (2005) What are emotions? And how can they be measured? Social Science Information 44(4):695–729 CrossRef Scherer KR (2005) What are emotions? And how can they be measured? Social Science Information 44(4):695–729 CrossRef
Zurück zum Zitat Schlicht W, Strauß B et al (2003) Sozialpsychologie des Sports. Eine Einführung. In: Strauß B (Hrsg) Sportpsychologie. Hogrefe, Göttingen Schlicht W, Strauß B et al (2003) Sozialpsychologie des Sports. Eine Einführung. In: Strauß B (Hrsg) Sportpsychologie. Hogrefe, Göttingen
Zurück zum Zitat Schmidt-Joos S, Kampmann W (2008) Rock-Lexikon 1 und 2. Rowohlt, Hamburg Schmidt-Joos S, Kampmann W (2008) Rock-Lexikon 1 und 2. Rowohlt, Hamburg
Zurück zum Zitat Schmidt-Lux T (2017) Die Geschichte der Fans. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 37–56 CrossRef Schmidt-Lux T (2017) Die Geschichte der Fans. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 37–56 CrossRef
Zurück zum Zitat Schneider UF (2004) Der Januskopf der Prominenz. Zum ambivalenten Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden Schneider UF (2004) Der Januskopf der Prominenz. Zum ambivalenten Verhältnis von Privatheit und Öffentlichkeit. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
Zurück zum Zitat Skrobanek J, Jobst S (2017) Fans und Sozialisation. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 181–200 CrossRef Skrobanek J, Jobst S (2017) Fans und Sozialisation. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 181–200 CrossRef
Zurück zum Zitat Springsteen B (1980) Everybody’s got a hungry heart. The River. Columbia Records, New York Springsteen B (1980) Everybody’s got a hungry heart. The River. Columbia Records, New York
Zurück zum Zitat Stein J (1979) The kids are alright. Shepperton Studios, Shepperton Stein J (1979) The kids are alright. Shepperton Studios, Shepperton
Zurück zum Zitat Tajfel H, Turner JC (1986) The social identity theory of intergroup behavior. In: Worchel S, Austin WG (Hrsg) Psychology of intergroup relations. Nelson-Hall, Chicago, S 7–24 Tajfel H, Turner JC (1986) The social identity theory of intergroup behavior. In: Worchel S, Austin WG (Hrsg) Psychology of intergroup relations. Nelson-Hall, Chicago, S 7–24
Zurück zum Zitat Thomas WI, Thomas DS (1928) The child in America. Behavior problems and programs. Knopf, New York Thomas WI, Thomas DS (1928) The child in America. Behavior problems and programs. Knopf, New York
Zurück zum Zitat Winter R (2017) Fans und kulturelle Praxis. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 141–160 CrossRef Winter R (2017) Fans und kulturelle Praxis. In: Roose J, Schäfer MS, Schmidt-Lux T (Hrsg) Fans. Soziologische Perspektiven. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S 141–160 CrossRef
Zurück zum Zitat Wise Guys (2002/2003) Ich will einmal im Leben Deutscher Meister sein, Produziert von Uwe Baltrusch. Co-produziert von Edzard Hüneke & Daniel Dickopf. Aufgenommen und abgemischt von Uwe Baltrusch 2002/2003, Pavement Studio in Bergisch Gladbach. https://​wiseguys.​de/​index-102.​html. Zugegriffen am 24.06.2021 Wise Guys (2002/2003) Ich will einmal im Leben Deutscher Meister sein, Produziert von Uwe Baltrusch. Co-produziert von Edzard Hüneke & Daniel Dickopf. Aufgenommen und abgemischt von Uwe Baltrusch 2002/2003, Pavement Studio in Bergisch Gladbach. https://​wiseguys.​de/​index-102.​html. Zugegriffen am 24.06.2021
Metadaten
Titel
Das Fan-Prinzip: Fans und Fan-Kunden
verfasst von
Roman Becker
Gregor Daschmann
Copyright-Jahr
2022
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-35892-1_1