Skip to main content

Über dieses Buch

In keinem anderen deutschen Wahlkampf stand die politische Online-Kommunikation bislang derart im Vordergrund wie zur Bundestagswahl 2009. Unter dem Eindruck der amerikanischen Web-Innovationen suchten hiesige Parteistrategen alle Register des modernen E-Campaigning zu ziehen und das Internet gleichfalls als neues 'Leitmedium' der politischen Kampagne zu verankern. Wie sah dieses Unterfangen genau aus? Welche Strategien verfolgten politische Organisationen und Kandidaten im Netz und welche Resonanz erfuhr der Wahlkampf unter den Online-Nutzern? Diese Fragen beleuchtet der vorliegende Band anhand von empirischen Fallstudien zu den verschiedenen Formaten der deutschen Internetkampagne.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten Jetzt einloggen oder neu registrieren

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Direkter Zugriff auf über 65.000 Fachbücher, 320 Fachzeitschriften, 1,5 Mio. Dokumente, Dossiers, Grafiken und Videos aus allen Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Direkter Zugriff auf über 42.000 Fachbücher, 190 Fachzeitschriften, 500.000 Dokumente, Dossiers, Grafiken und Videos aus den Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Das Internet im Wahlkampf: Eine Einführung

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das Internet im Wahlkampf: Eine Einführung

Kontexte und Strategien

Frontmatter

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Der Online-Wahlkampf im Superwahljahr 2009

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Elections 2.0: Comparing E-Campaigns in France, Germany, Great Britain and the United States

Nutzer und Nutzung

Frontmatter

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Aber jetzt?! Politische Internetnutzung in den Bundestagswahlkämpfen 2005 und 2009

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Nutzer und Nutzen – Der Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2009

Inhalte und Formate

Frontmatter

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Erfolgsfaktoren politischer YouTube-Videos

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wahlblogs revisited: Nutzung von Weblogs im Bundestagswahlkampf 2009

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wahlkampf vom Sofa aus: Twitter im Bundestagswahlkampf 2009

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Hub, Fine-Tuner oder Business as Usual? Social Network Sites und die Bundestagswahl 2009

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Der Online-Wahlkampf im Praxis-Test: Die Web-Aktivitäten von Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2009

Alte und neue Medien

Frontmatter

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Mediatisierung im Online-Wahlkampf: Befunde einer vergleichenden Inhaltsanalyse deutscher Partei-Websites zu den Wahljahren 2002-2009

2011 | OriginalPaper | Buchkapitel

Wikipedia im Wahlkampf: Politiker, Journalisten und engagierte Wikipedianer

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper (sponsored)

Darf ich wissen, wer du bist? Mehrwert der Identifikation aus Kundensicht

 Kunden zu erkennen und im richtigen Moment mit dem richtigen Angebot zu bedienen ist ein wichtiger Faktor für Unternehmen um sich am Markt zu differenzieren. Kundendaten helfen dabei, sich am Kunden auszurichten. Doch diese geben ihre Daten nicht ohne weiteres preis. Unter welchen Bedingungen aus Kundensicht Mehrwert durch Identifikation entstehen kann und wann die Bereitschaft persönliche Daten zu teilen bei Kunden steigt, wurde in der Studie von BSI und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften «Darf ich wissen, wer du bist? Mehrwert der Identifikation aus Kundensicht» erhoben.