Skip to main content
main-content

Das könnte Sie auch interessieren

Das könnte Sie auch interessieren

14.06.2018 | Umweltbelastung | Im Fokus | Onlineartikel

Mikroplastik Stück für Stück erforschen

Bis zu 2,5 Millionen Tonnen Mikroplastik gelangen pro Jahr in aquatische Systeme. An der TU Berlin wird zum Rückhalt der Partikel und zur Reduzierung geforscht, denn der Forschungsbedarf ist erheblich.

Autor:
Julia Ehl

13.06.2018 | Umwelt | Kommentar | Onlineartikel

Wohin mit der Gülle?

Der Wirtschaftsdüngers Gülle wird oft über weite Strecken per LKW transportiert. Über innovative Behandlungstechniken für Gülle und deren Umsetzung muss jetzt nachgedacht werden, fordert Rudolf Gade.

Autor:
Dipl.-Ing. Rudolf Gade

12.06.2018 | Energiewende | Im Fokus | Onlineartikel

Wärmewende nur mit Technologieoffenheit zu schaffen

Der energetische Standard im Gebäudesektor, bisher Stiefkind der Energiewende mit riesigen Potentialen, kann nur mit technologieoffener Förderpolitik gehoben werden, so eine aktuelle Studie.

Autor:
Frank Urbansky

11.06.2018 | Erneuerbare Energien | Interview | Onlineartikel

"Investitionen in Erneuerbare Energien in Europa gesunken"

Den Investment-Report 2018 für Erneuerbare Energien stellten kürzlich die Frankfurt School-UNEP Collaborating Centre und Bloomberg New Energy Finance vor. Professor Ulf Moslener erläutert die Trends.

Autor:
Nico Andritschke

08.06.2018 | Maschinen | Im Fokus | Onlineartikel

Supraleitender Generator besteht Prüfstand-Tests

Kompakte Bauform, geringe Turmkopfmasse und gute Transportierbarkeit: Ein hochtemperatursupraleitender Generator für Multimegawatt-Windenergieanlagen der nächsten Generation wird zurzeit unter realistischen Belastungen auf Herz und Nieren geprüft.

Autor:
Dieter Beste

07.06.2018 | Energiewende | Infografik | Onlineartikel

Es geht um die Zukunft der Energiewende

Die so genannte Kohle-Kommission wurde von der Bundesregierung berufen. Sie soll Vorschläge für die aktive Begleitung des Strukturwandels erarbeiten. Damit geht es um die Zukunft der Energiewende.

Autor:
Julia Ehl

06.06.2018 | Umwelt | Kommentar | Onlineartikel

Autonome Autos sind ein Segen für Zweiradfahrer

Egal ob wir Motorrad, Roller oder Fahrrad fahren – gegenüber Autos sind wir verletzlich und auf ihre Rücksicht angewiesen. Autofahrer haben eine Knautschzone; Zweiradfahrer sind die Knautschzone.

Autor:
Johannes Ritz

05.06.2018 | Sonnenenergie | Im Fokus | Onlineartikel

Dachpfanne erzeugt Strom und Wärme gleichzeitig

Will man Sonnenenergie nutzen, musste man sich bisher entscheiden: Photovoltaik zur Stromerzeugung oder Solarthermie für die Wärmeproduktion? Eine Erfindung verbindet nun beides in einem Dachziegel.

Autor:
Frank Urbansky

04.06.2018 | Umwelt | Interview | Onlineartikel

"Wir wollen ein Pionierprojekt der Chemie 4.0 etablieren"

Am IMWS gelang es ein Verfahren zu entwickeln, bei dem Kohlenstoffträger stofflich genutzt werden. Professor Ralf Wehrspohn beschreibt das Verfahren und seine Bedeutung für die Plastikmüll-Verwertung.

Autor:
Nico Andritschke

30.05.2018 | Gewässer | Im Fokus | Onlineartikel

Fünf Bundesländer fischen nach Mikroplastik

Mikroplastik betrifft nicht nur die Meere. Auch in süd- und westdeutschen Flüssen sind die winzigen Plastikteilchen bereits allgegenwärtig. Das zeigt eine erste Untersuchung in fünf Bundesländern.

Autor:
Matthias Schwincke

29.05.2018 | Energiewende | Im Fokus | Onlineartikel

Ohne Wasserstoff keine Energiewende

Technologien, die Wasserstoff erzeugen und verbrauchen, sind zentrale Elemente der Energiewende. Noch sind sie wirtschaftlich ineffizient. Ein Potenzialatlas zeigt, wie dies zu beheben sein könnte.

Autor:
Frank Urbansky

28.05.2018 | Umweltrecht | Interview | Onlineartikel

"Verbandsklagen gegen Luftreinhaltepläne sehr erfolgreich"

Verbandsklagen sind ein wichtiges Instrument zur Durchsetzung des Umweltrechts. Professor Alexander Schmidt erläutert die Resultate einer vom SRU beauftragten Studie zu Verbandsklagen im Umweltschutz. 

Autor:
Nico Andritschke

25.05.2018 | Gewässerschutz | Infografik | Onlineartikel

Biologische Vielfalt unter Wasser weiter in der Krise

Der Global Nature Fund und das Netzwerk Lebendige Seen weisen auf den schlechten Zustand der Biodiversität in deutschen Seen hin. Sie benennen Handlungsfelder und fordern die Politik zum Handeln auf.

Autor:
Julia Ehl

23.05.2018 | Energie | Im Fokus | Onlineartikel

Utility 4.0 – mehr als eine Worthülse?

Vierpunktnull auf Teufel komm raus. Kein Themengebiet scheint heute ohne das Zahlenkürzel '4.0' auszukommen. Mit Utility 4.0 ist dieses Phänomen nun auch im Energiesektor angekommen. Zu Recht?

Autor:
Oliver D. Doleski

22.05.2018 | Energie | Im Fokus | Onlineartikel

Flächendeckend Wärmeverbrauch digital erfassen

Das digitale Erfassen von Wärme- und Wasserverbräuchen steckt noch in den Kinderschuhen. Am Markt gibt es jedoch schon praktikable Lösungen. In Berlin startet eine flächendeckende Einführung.

Autor:
Frank Urbansky

21.05.2018 | Wasserwirtschaft | Interview | Onlineartikel

"Ohne Wasser keine Landwirtschaft und keine Gesundheit"

Das Netzwerk German Water Partnership (GWP) hat das Ziel den deutschen Wassersektor auf den internationalen Märkten zu stärken. WASSER UND ABFALL sprach mit der Vorstandsvorsitzenden, Gunda Röstel.

Autor:
Dipl.-Ing. Edgar Freund

18.05.2018 | Energie | Kommentar | Onlineartikel

Neuaufstellung von Eon und RWE schafft neue Großstrukturen

Mit ihrem gegenseitigen Tausch von Firmenteilen finden "E.ON" und RWE keine Antwort auf die Energiewelt von morgen. Diese wird dezentral und digital sein. Größe ist kein bestimmendes Moment mehr.

Autor:
Frank Urbansky

16.05.2018 | Immobilienmanagement | Im Fokus | Onlineartikel

Frankfurt am Main liegt bei Green Buildings vorne

Ein Drittel der zertifizierten Fläche in Deutschland liegt im Raum der Mainmetropole. Die drei gängigsten Zertifizierungssysteme sind dabei BREEAM DE, DGNB und LEED, von denen jedes seine ganz eigenen Vorteile hat.

Autor:
Christoph Berger

16.05.2018 | Wasserwirtschaft | Kommentar | Onlineartikel

Sauberes Wasser und Sanitärversorgung für Alle

Neue Technologien können den Zugang zu sauberem Wasser für die Weltbevölkerung ermöglichen, müssen aber auf die jeweiligen Randbedingungen zugeschnitten sein. Ein Kommentar von Heidrun Steinmetz.

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Heidrun Steinmetz

15.05.2018 | Entsorgung | Im Fokus | Onlineartikel

Zwischenlagerung hoch radioaktiver Abfälle

Die Suche nach einem Endlager für hoch radioaktive Abfälle wurde durch das Standortauswahlgesetz neu gestartet, wodurch sich neue Randbedingungen auch für die Zwischenlagerung dieser Abfälle ergeben.

Autoren:
Manuel Reichardt, Dennis Köhnke, Franziska Semper
Bildnachweise