Skip to main content
main-content

2022 | Buch

Das neue Büro nach Covid-19

Immobilien, Homeoffice und Metaverse als neue Realität

share
TEILEN
insite
SUCHEN

Über dieses Buch

In diesem Buch erfahren Sie aus jeder Perspektive, was ein Büroraum ist und wie dieser in Zukunft aussehen wird. Die Entwicklung einer neuen Funktion des Raums wurde durch die Corona-Pandemie beschleunigt und ist auch in kurzer Zeit zwangsläufig alternativ virtuell getestet worden. Dennoch wird das Büro als Ort der Arbeit nicht verschwinden, sondern lediglich mit dem Privatraum verbunden und neu genutzt werden. Arbeit, Kosten, Mobilität, Nutzung und Nutzer werden sich stark verändern, um den Raum effizient in unser Leben für alle Generationen und Branchen einzugliedern. Noch nie zuvor hat sich eine Transformation so schnell vollzogen und wurde unsere Denkweise so radikal verändert. Die Auswirkungen auf den Beruf, das private Leben und die sozialen Kompetenzen der Individuen sowie den gewerblichen Raum werden unternehmerische Strategien in sehr spannender Weise verändern.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Geschichte des Arbeitsplatzes
Zusammenfassung
Bevor wir uns mit der Zukunft von Büro und Arbeit beschäftigen, lohnt ein Blick zurück. In der Antike war der Begriff der Arbeit ausschließlich mit körperlicher Arbeit verbunden. Im krassen Widerspruch zu heute spielte Arbeit für den Status eines Menschen in der Gesellschaft keine Rolle.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 2. Die Immobilie „Arbeitsplatz“
Zusammenfassung
Im Zentrum der Diskussion um den Bedarf oder die Nutzung von Raum steht immer die Immobilie. In der Bundesrepublik sind Büroflächen die beliebteste Asset-Klasse (48 %). Die rund 14,8 Mio. Büroarbeitsplätze – also jeder dritte Arbeitsplatz in Deutschland – bedeuten umgerechnet 382 Mio. Quadratmeter Bürofläche.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 3. Virtueller Arbeitsplatz
Zusammenfassung
Wer wissen will, wie die Arbeit in Zukunft aussehen kann, der sollte einen Blick auf industrielle Tätigkeiten werfen. Automatisierte Montagelinien ersetzen zunehmend den Arbeiter. Braucht man die klassische Arbeitskraft überhaupt noch?
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 4. Der Arbeitsplatz aus Sicht des Mitarbeiters
Zusammenfassung
In der Bundesrepublik kann man jeden gefahrenen Kilometer Arbeitsweg mit 0,30 EUR bzw. ab Kilometer 21 mit 0,35 EUR steuerlich als Entfernungspauschale geltend machen. Regelungen zu Aufwendungen vom und zum Arbeitsplatz sind in Deutschland sehr breit und detailliert. So kann man mit einer 1-%-Regelung seinen Dienstwagen privat nutzen und Tankrechnungen absetzen.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 5. Wettbewerbsvorteil: Standort und Raum
Zusammenfassung
Jahrzehntelang war der Arbeitnehmer zufrieden, wenn sein Gehalt pünktlich überwiesen wurde und der Arbeitsplatz sicher war. Gerade in Konzernen konnte man es als Angestellter nur schwer vermeiden, im Laufe der Jahre auf der Gehaltsskala nach oben zu rutschen, meist ohne größere Verantwortung übernehmen zu müssen. Ganz anders heute. Da reicht es als Arbeitgeber oft nicht mehr aus, nur ein faires Gehalt zu zahlen und die Sicherheit innerhalb der Branche zu vermitteln.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 6. Beziehung Arbeitgeber – Arbeitnehmer
Zusammenfassung
Menschen sind unterschiedlich. Strategien und Auftritt von Unternehmen ebenfalls – und zwar unabhängig von deren Berufsgruppe. Die Frage ist also, wie eine Unternehmenskultur sowie die Strategie auf alle Beschäftigten übertragen werden können bzw. wie viel Zeit diese offline zusammen sein müssen, um die Umsetzung und Einhaltung einer solchen Strategie sicherstellen zu können.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 7. Herrschaft über Inhalte und Kontrolle über Regularien
Zusammenfassung
Eine der zentralen Fragen im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist, wer Eigentümer des Know-hows im Unternehmen und wie dieses einzusetzen ist. Solche Regelungen werden im Arbeitsvertrag getroffen sowie gesetzlich bzw. durch die Rechtsprechung fortgebildet. Datenschutz, Umgang mit Equipment, Umgang mit Erfindungen des Angestellten und nachvertragliche Wettbewerbsverbote unterliegen laufenden Anpassungen.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 8. Auswirkungen auf die Veränderung
Zusammenfassung
Die Folgen vorherzusagen, die die Corona-Pandemie hinsichtlich der Nutzung von Büroarbeitsplätzen ausgelöst haben, ist schwer zu umfassen. Wirtschaftlich gesehen trifft das Umdenken der Flächennutzung zunächst die Immobilienwirtschaft. Immobilieneigentümer müssen sich überlegen, ob überhaupt weiterhin Flächen im heutigen Ausmaß benötigt, ob solche Flächen nur in zentralen Lagen gebraucht werden und welche Alternativnutzungen für Bürogebäude denkbar sind.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Kapitel 9. Die Zukunft des Arbeitsplatzes
Zusammenfassung
Arbeit und Privatleben werden zunehmend verschmelzen, der Kampf um die besten Kräfte wird sich intensivieren. Beides hat Auswirkungen auf die Gestaltung des Arbeitsplatzes. Vereinbarkeit kann man generell als den Schlüsselbegriff bezeichnen, wenn es um die Zukunft unserer Arbeit geht.
Quirin Graf Adelmann v. A., Stefan König
Backmatter
Metadaten
Titel
Das neue Büro nach Covid-19
verfasst von
Quirin Graf Adelmann v. A.
Stefan König
Copyright-Jahr
2022
Electronic ISBN
978-3-658-37787-8
Print ISBN
978-3-658-37786-1
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-37787-8

Stellenausschreibungen

Anzeige

Premium Partner