Skip to main content

2021 | OriginalPaper | Buchkapitel

10. Das Product Backlog initial befüllen

verfasst von : Ursula Kusay-Merkle

Erschienen in: Agiles Projektmanagement im Berufsalltag

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Derzeit liegen vor: eine Project Vision, eine Project Charter, ein Stakeholder-Register.
Nun geht es darum, die Anforderungen der Stakeholder an die Lösung zu sammeln und in einem ersten Schritt eher intuitiv zu strukturieren. Dies ist die initiale Füllung des Product Backlogs. Korrekter könnten wir sagen: Der Anfang davon, denn wir werden nach und nach weitere Aspekte betrachten.
In der „agilen Welt“ gibt es viele interessante Workshop-Formate. Für das initiale Füllen des Product Backlogs werden zwei Alternativen vorgestellt: „Prune the Product Tree“ und „Remember the Future“.
Teilweise können dabei die Anforderungen bereits grob priorisiert werden. Dem Thema Priorisierung als solches widmet sich dann ein eigenes Kapitel, Kap. 11.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
2.
Zurück zum Zitat Cohn M. Grooming the product backlog: what it means and why it’s so important, video-kurs “Scrum repair guide”. Zugegriffen: 18. Sept. 2017 Cohn M. Grooming the product backlog: what it means and why it’s so important, video-kurs “Scrum repair guide”. Zugegriffen: 18. Sept. 2017
3.
Zurück zum Zitat Gray D, Brown S, Macanufo J, Nitz E (2011) Gamestorming: Ein Praxisbuch für Querdenken. Moderatoren und Innovatoren. O’Reilly, Köln Gray D, Brown S, Macanufo J, Nitz E (2011) Gamestorming: Ein Praxisbuch für Querdenken. Moderatoren und Innovatoren. O’Reilly, Köln
4.
Zurück zum Zitat Griffiths M (2015) PMI-ACP exam Prep, 2. Aufl. RMC Publications, Minnetonka Griffiths M (2015) PMI-ACP exam Prep, 2. Aufl. RMC Publications, Minnetonka
5.
Zurück zum Zitat Hohmann L (2007) Innovation games: creating breakthrough products through collaborative play. Addison-Wesley, Boston Hohmann L (2007) Innovation games: creating breakthrough products through collaborative play. Addison-Wesley, Boston
6.
Zurück zum Zitat Project Management Institute (2017) Agile practice guide. Project Management Institute, Newtown Square Project Management Institute (2017) Agile practice guide. Project Management Institute, Newtown Square
7.
Zurück zum Zitat Sliger M, Broderick S (2008) The software project manager’s bridge to agility. Addison-Wesley “The Agile Software Development Series”, Boston Sliger M, Broderick S (2008) The software project manager’s bridge to agility. Addison-Wesley “The Agile Software Development Series”, Boston
8.
Zurück zum Zitat Wirdemann R, Mainusch J (2017) Scrum mit User Stories. Hanser, München Wirdemann R, Mainusch J (2017) Scrum mit User Stories. Hanser, München
Metadaten
Titel
Das Product Backlog initial befüllen
verfasst von
Ursula Kusay-Merkle
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-62810-2_10