Skip to main content

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Das resiliente Unternehmen im Mittelstand – Am Beispiel der Neumüller Unternehmensgruppe

verfasst von : Werner Neumüller

Erschienen in: Zukunftsvision Deutschland

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Der Beitrag widmet sich verschiedenen Zugängen zum Thema Resilienz und verbindet bestehende Konzepte und Managementansätze am Beispiel eines mittelständischen Familienunternehmens. Im Fokus stehen dabei folgende Fragen: Welche Bedeutung hat hier das Leitkonzept Resilienz? Welche Rolle spielen dabei Lernfähigkeit, Widerstandsfähigkeit und Gestaltungsfähigkeit? Welche Veränderungsmöglichkeiten (Resilienzlernen, kulturelle Kompetenzen, Innovationsfähigkeit) haben Unternehmen, um die Zukunftsvision Deutschland nicht aus dem Blick zu verlieren und robust gegenüber turbulenten Rahmenbedingungen zu ein? Welche Rolle spielt dabei die Nachhaltigkeitsbewegung und deren strategische Koordination? Aufbauend auf dem Stand der Forschung wird aus Unternehmenssicht argumentiert, dass Resilienz nach den Erfahrungen der Finanz- und Wirtschaftskrise eine immer wichtigere Rolle im Arbeits- und Unternehmenskontext spielt. Zudem wird am Beispiel der Neumüller Unternehmen dargestellt, dass Resilienz in Unternehmen ein werteorientiertes Management als Kernelement der Unternehmenskultur voraussetzt, und dass organisationale Strukturen heute so gestaltet werden müssen, dass sie flexibel auf zukünftige Probleme reagieren können.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Literatur
Zurück zum Zitat Bagheri, A., & Hjorth, P. (2007). Planning for sustainable development: A paradigm shift towards a process-based approach. Sustainable Development, 15(2), 83–96.CrossRef Bagheri, A., & Hjorth, P. (2007). Planning for sustainable development: A paradigm shift towards a process-based approach. Sustainable Development, 15(2), 83–96.CrossRef
Zurück zum Zitat Beermann, M. (2013). Entwicklung unternehmerischer Resilienz. Die Zukunft der deutschen Fischwirtschaft in Zeiten zunehmenden Klimawandels. Marburg: Metropolis. Beermann, M. (2013). Entwicklung unternehmerischer Resilienz. Die Zukunft der deutschen Fischwirtschaft in Zeiten zunehmenden Klimawandels. Marburg: Metropolis.
Zurück zum Zitat Bertelsmann Stiftung. (2016). Begriffsdefinition: „Was ist Resilienz?“ Bertelsmann Stiftung. (2016). Begriffsdefinition: „Was ist Resilienz?“
Zurück zum Zitat Berthoin Antal, A., Dierkes, M., Child, J., & Nonaka, I. (2001). Organizational learning and knowledge. Reflections on the dynamic of the field of challenges for the future. In Ibid et al. (Hrsg.), Handbook of Organizational Learning and Knowledge (S. 921–939). Oxford: Oxford University Press. Berthoin Antal, A., Dierkes, M., Child, J., & Nonaka, I. (2001). Organizational learning and knowledge. Reflections on the dynamic of the field of challenges for the future. In Ibid et al. (Hrsg.), Handbook of Organizational Learning and Knowledge (S. 921–939). Oxford: Oxford University Press.
Zurück zum Zitat Carlowitz, H. C. (2013). Sylvicultura oeconomica oder Haußwirthliche Nachricht und Naturmäßige Anweisung zur Wilden Baum-Zucht. München: oekom. Carlowitz, H. C. (2013). Sylvicultura oeconomica oder Haußwirthliche Nachricht und Naturmäßige Anweisung zur Wilden Baum-Zucht. München: oekom.
Zurück zum Zitat Coutu, D. (2002). How resilience works. Harvard Business Review, 80(5), 46–55. Coutu, D. (2002). How resilience works. Harvard Business Review, 80(5), 46–55.
Zurück zum Zitat Cumming, G. S., et al. (2008). An exploratory framework for the empirical measurement of resilience. Ecosystems, 8(8), 975–987.CrossRef Cumming, G. S., et al. (2008). An exploratory framework for the empirical measurement of resilience. Ecosystems, 8(8), 975–987.CrossRef
Zurück zum Zitat Darnhofer, I. (2014). Resilience and why it matters for family farms. European Review of Agricultural Economics. forthcoming. Darnhofer, I. (2014). Resilience and why it matters for family farms. European Review of Agricultural Economics. forthcoming.
Zurück zum Zitat EC Europäische Kommission. (2011). Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen. Eine neue EU-Strategie (2011–14) für die soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR). Brüssel: EC Europäische Kommission. EC Europäische Kommission. (2011). Mitteilung der Kommission an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen. Eine neue EU-Strategie (2011–14) für die soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR). Brüssel: EC Europäische Kommission.
Zurück zum Zitat Garmezy, N., Masten, A. S., & Tellegen, A. (1984). The study of stress and competence in children: A building block for developmental psychopathology. Children Development, 55(1), 97–111.CrossRef Garmezy, N., Masten, A. S., & Tellegen, A. (1984). The study of stress and competence in children: A building block for developmental psychopathology. Children Development, 55(1), 97–111.CrossRef
Zurück zum Zitat Gelbmann, U. et al. (2013). CSR-Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen In R. Altenburger R (Hrsg.), CSR und Innovationsmanagement. Gesellschaftliche Verantwortung als Innovationstreiber und Wettbewerbsvorteil (S. 31–54). Wiesbaden: Springer.CrossRef Gelbmann, U. et al. (2013). CSR-Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen In R. Altenburger R (Hrsg.), CSR und Innovationsmanagement. Gesellschaftliche Verantwortung als Innovationstreiber und Wettbewerbsvorteil (S. 31–54). Wiesbaden: Springer.CrossRef
Zurück zum Zitat Gibson, C. A., & Tarrant, M. (2010). A ,Conceptual Models‘ approach to organizational resilience. Australian Journal of Emergency Management, 25(2), 6–12. Gibson, C. A., & Tarrant, M. (2010). A ,Conceptual Models‘ approach to organizational resilience. Australian Journal of Emergency Management, 25(2), 6–12.
Zurück zum Zitat Goleman, D. (2013). Konzentriert Euch! Eine Anleitung zum modernen Leben. Aus dem Amerikanischen von Sebastian Vogel. München: Piper. Goleman, D. (2013). Konzentriert Euch! Eine Anleitung zum modernen Leben. Aus dem Amerikanischen von Sebastian Vogel. München: Piper.
Zurück zum Zitat Gunderson, L. H., & Holling, C. S. (Hrsg.). (2002). Panarchy: Understanding transformations in human and natural systems. Washington: Island. Gunderson, L. H., & Holling, C. S. (Hrsg.). (2002). Panarchy: Understanding transformations in human and natural systems. Washington: Island.
Zurück zum Zitat Gunderson, L., et al. (2002). Resilience. In H. A. Mooney & J. G. Canadell (Hrsg.), Encyclopedia of global environmental change. Band 2: the earth system: Biological and ecological dimensions of global environmental change (S. 530–531). Chichester: Wiley. Gunderson, L., et al. (2002). Resilience. In H. A. Mooney & J. G. Canadell (Hrsg.), Encyclopedia of global environmental change. Band 2: the earth system: Biological and ecological dimensions of global environmental change (S. 530–531). Chichester: Wiley.
Zurück zum Zitat Heller, J. (2015). Resilienz. Innere Stärke für Führungskräfte. Zürich: Orell füssli. Heller, J. (2015). Resilienz. Innere Stärke für Führungskräfte. Zürich: Orell füssli.
Zurück zum Zitat Hennerkes, B.-H., & Kirchdörfer, R. (2016). Die Familie und ihr Unternehmen. Strategie, Liquidität, Kontrolle. New York: Campus. Hennerkes, B.-H., & Kirchdörfer, R. (2016). Die Familie und ihr Unternehmen. Strategie, Liquidität, Kontrolle. New York: Campus.
Zurück zum Zitat Hildebrandt, A., & Silber, C. (2018). CSR und Nachhaltigkeitsmanagement richtig umsetzen: Die wichtigsten Schritte und Werkzeuge –Mit zahlreichen Praxistipps und Mustervorlagen. Amazon Media EU S.à r.l. Hildebrandt, A., & Silber, C. (2018). CSR und Nachhaltigkeitsmanagement richtig umsetzen: Die wichtigsten Schritte und Werkzeuge –Mit zahlreichen Praxistipps und Mustervorlagen. Amazon Media EU S.à r.l.
Zurück zum Zitat Holling, C. S. (1973). Resilience and stability of ecological systems. Annual Review Ecology and Systematics, 4, 1–23.CrossRef Holling, C. S. (1973). Resilience and stability of ecological systems. Annual Review Ecology and Systematics, 4, 1–23.CrossRef
Zurück zum Zitat Holling, C. S. (2001). Understanding the complexity of economic, ecological, and social systems. Ecosystems, 4, 390–405.CrossRef Holling, C. S. (2001). Understanding the complexity of economic, ecological, and social systems. Ecosystems, 4, 390–405.CrossRef
Zurück zum Zitat Kant, I. (1997). Werkausgabe in 12 Bänden. Bd. VII, S. 51. (Hrsg.) Wilhelm von Weischedel, Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Kant, I. (1997). Werkausgabe in 12 Bänden. Bd. VII, S. 51. (Hrsg.) Wilhelm von Weischedel, Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Kruse, P. (2002). Veränderung erfolgreich gestalten. Changemanagement: Was von Führungskräften heute verlangt wird. ku-Sonderheft Karriere, 2002(7), 2–6. Kruse, P. (2002). Veränderung erfolgreich gestalten. Changemanagement: Was von Führungskräften heute verlangt wird. ku-Sonderheft Karriere, 2002(7), 2–6.
Zurück zum Zitat Lorentschitsch, B., & Walker, T. (2012). Vom integrierten zum integrativen CSR-Managementansatz. In A. Schneider & R. Schmidpeter (Hrsg.), Corporate social responsibility. Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis (S. 299–316). Wiesbaden: Springer. Lorentschitsch, B., & Walker, T. (2012). Vom integrierten zum integrativen CSR-Managementansatz. In A. Schneider & R. Schmidpeter (Hrsg.), Corporate social responsibility. Verantwortungsvolle Unternehmensführung in Theorie und Praxis (S. 299–316). Wiesbaden: Springer.
Zurück zum Zitat Masten, A. S. (2009). Ordinary Magic: Lessons from research on resilience in human development. Education Canada, 49, 28–32. Masten, A. S. (2009). Ordinary Magic: Lessons from research on resilience in human development. Education Canada, 49, 28–32.
Zurück zum Zitat Meadows, D., & Randers, J. (2004). Limits to growth: The 30-year update. Chelsea: Green. Meadows, D., & Randers, J. (2004). Limits to growth: The 30-year update. Chelsea: Green.
Zurück zum Zitat Neumüller, W. (2018). Ehrlich weiter: Auf der Suche nach den Menschen. In A. Hildebrandt & W. Neumüller (Hrsg.), Visionäre von heute – Gestalter von morgen (S. 142–157). Heidelberg: Springer Gabler. Neumüller, W. (2018). Ehrlich weiter: Auf der Suche nach den Menschen. In A. Hildebrandt & W. Neumüller (Hrsg.), Visionäre von heute – Gestalter von morgen (S. 142–157). Heidelberg: Springer Gabler.
Zurück zum Zitat Neumüller, W., & Hildebrandt, A. (2017). Tun statt reden. Personalverantwortung 21.0 von A bis Z. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition. Neumüller, W., & Hildebrandt, A. (2017). Tun statt reden. Personalverantwortung 21.0 von A bis Z. Amazon Media EU S.à r.l. Kindle Edition.
Zurück zum Zitat Newman, P. (2009). Resilient cities: Responding to peak oil and climate change. Washington: Island. Newman, P. (2009). Resilient cities: Responding to peak oil and climate change. Washington: Island.
Zurück zum Zitat Peskoller, A. (2014). Nachhaltigkeitsgruppen als Orte der Bildung und des Lernens in einer flüssigen Gesellschaft. (Dissertation). Graz. Peskoller, A. (2014). Nachhaltigkeitsgruppen als Orte der Bildung und des Lernens in einer flüssigen Gesellschaft. (Dissertation). Graz.
Zurück zum Zitat Richardson, G. (2002). The metatheory of resilience and resiliency. Journal of Clinical Psychology, 58(3), 307–321.CrossRef Richardson, G. (2002). The metatheory of resilience and resiliency. Journal of Clinical Psychology, 58(3), 307–321.CrossRef
Zurück zum Zitat UN United Nations (1987). Our common future. Report of the World Commission on Environment. UN United Nations (1987). Our common future. Report of the World Commission on Environment.
Zurück zum Zitat Staehle, W. H., Conrad, P., & Sydow, J. (2014). Management: Eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive (9. Aufl.). München: Vahlen. Staehle, W. H., Conrad, P., & Sydow, J. (2014). Management: Eine verhaltenswissenschaftliche Perspektive (9. Aufl.). München: Vahlen.
Zurück zum Zitat Sutcliffe, K. M., & Vogus, T. J. (2003). Organizing for resilience. In K. Cameron, J. E. Dutton, & R. E. Quinn (Hrsg.), Positive organizational scholarship (S. 94–110). San Francisco: Berrett-Koehler. Sutcliffe, K. M., & Vogus, T. J. (2003). Organizing for resilience. In K. Cameron, J. E. Dutton, & R. E. Quinn (Hrsg.), Positive organizational scholarship (S. 94–110). San Francisco: Berrett-Koehler.
Zurück zum Zitat Tedeschi, R. G., & Calhoun, L. G. (2004). Posttraumatic growth: conceptual foundation and empirical evidence. Psychological inquiry, 15(1), 1–18. Tedeschi, R. G., & Calhoun, L. G. (2004). Posttraumatic growth: conceptual foundation and empirical evidence. Psychological inquiry, 15(1), 1–18.
Zurück zum Zitat Vogus, T. J., & Sutcliffe, K. M. (2007). Organizational resilience: Towards a theory and research agenda. In C. Nemeth (chair), Symposium on Resilience in Human Systems. IEEE SMC Annual Meeting. Montreal. Vogus, T. J., & Sutcliffe, K. M. (2007). Organizational resilience: Towards a theory and research agenda. In C. Nemeth (chair), Symposium on Resilience in Human Systems. IEEE SMC Annual Meeting. Montreal.
Zurück zum Zitat Walker, B. et al. (2004). Resilience, adaptability and transformability in social-ecological systems. Ecology and Society, 9(2), Art. 5. Walker, B. et al. (2004). Resilience, adaptability and transformability in social-ecological systems. Ecology and Society, 9(2), Art. 5.
Zurück zum Zitat Weischedel, W. (1977). Immanuel Kant – Werkausgabe, Band VII. Frankfurt a. M.: Suhrkamp. Weischedel, W. (1977). Immanuel Kant – Werkausgabe, Band VII. Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
Zurück zum Zitat Werner, E. E., & Smith, R. S. (2001). Journeys from childhood to midlife: Risk, resiliency, and recovery. Pediatrics, 114(2), 492–492. Werner, E. E., & Smith, R. S. (2001). Journeys from childhood to midlife: Risk, resiliency, and recovery. Pediatrics, 114(2), 492–492.
Metadaten
Titel
Das resiliente Unternehmen im Mittelstand – Am Beispiel der Neumüller Unternehmensgruppe
verfasst von
Werner Neumüller
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58794-2_4