Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einführung

Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden wir Sie zunächst in das visuelle Programmentwicklungssystem einführen. Neben einer kurzen Erläuterung des Visual Basic-Programmierkonzeptes und der Anbindung an die grafische Benutzeroberfläche Windows stellen wir Ihnen die Programmoberfläche und das Hilfesystem von Visual Basic vor. An zwei ersten kurzen Programmieraufgaben führen wir ihnen dann den Umgang mit der Entwicklungsumgebung exemplarisch vor. Beachten Sie, daß der Umgang in dieser ausführlichen Form in den übrigen Kapiteln nicht noch einmal wiederholt wird. Sollten Sie später Probleme im Umgang mit der Benutzerumgebung von Visual Basic haben, dann sollten Sie in dieses Kapitel zurückkehren.
Andreas Maslo

Kapitel 2. Grundlagen der Programmentwicklung

Zusammenfassung
Nachdem wir im ersten Kapitel den Umgang mit der Entwicklungsumgebung von Visual Basic exemplarisch vorgeführt haben, werden wir in diesem Kapitel die Elemente eines Programmes vorstellen. Dabei wird neben den grafischen Oberflächenelementen und den zugehörigen Eigenschaften und Ereignissen auch der Sprachumfang themenorientiert behandelt. Die einzelnen Anweisungen werden an kurzen, verständlichen Beispielen erläutert. Die Grundlagen, die in diesem Kapitel gelegt werden, sind zur Entwicklung von Anwendungsprogrammen erforderlich. Bei der späteren Programmentwicklung kann Ihnen dieses Kapitel als Nachschlagewerk dienen. Anders als in den Handbüchern zu Visual Basic, erhalten Sie nicht die Eigenschaften, Ereignisse und Methoden in einem Gesamtverzeichnis sortiert, sondern jeweils getrennt in kurzen Zusammenfassungen. Entwickeln Sie eine Oberfläche, sind zunächst nur die Eigenschaften von Belang, in diesem Fall ist es also nicht sinnvoll, eine Gesamtreferenz zu durchsuchen. Ebenso verhält es sich bei den Informationen zu den Ereignissen, die Sie zur Festlegung der ereignisorientierten Unterprogramme benötigen und mit den Methoden, die Sie zur Handhabung der Objekte verwenden. Bei den Zusammenstellungen wurde insbesondere darauf geachtet, daß Sie jeweils die wichtigsten Informationen parat haben. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, dann können Sie diese über das Hilfsprogramm abrufen oder in der Visual Basic-Sprachreferenz nachschlagen.
Andreas Maslo

Kapitel 3. Fortgeschrittene Programmiertechniken

Zusammenfassung
An dieser Stelle wollen wir einige Themen für fortgeschrittene Visual Basic-Programmierer behandeln. Neben der Verwendung dynamischer Link-Bibliotheken, die eine Erweiterung des Sprachumfanges ermöglichen, werden wir zeigen, wie Sie bereits bestehenden Quelltext anderer Basic-Dialekte importieren und anpassen und wie Sie erweiterte Spracheigenschaften von Visual Basic sinnvoll nutzen können. Mit Hilfe spezieller Deklarationen von API- und GDI-Funktionen ist auch ein direkter Zugriff auf Windows-Systemfunktionen realisierbar. Da eine Dokumentation in den Visual Basic-Handbüchern nicht enthalten ist, werden wir eine Auswahl dieser Funktionen in diesem Buch beschreiben. Beachten Sie allerdings, daß die hier vorgestellten 50 Funktionen lediglich einen Teil der immerhin mehr als 600 Funktionen umfassenden Programmierschnittstelle von Windows ausmachen.
Andreas Maslo

Kapitel 4. Anwendungsprogrammierung mit Visual Basic

Zusammenfassung
Nachdem in den ersten drei Kapiteln die Programmentwicklungsumgebung, die grafischen Oberflächenelemente und Sprachanweisungen und die Projektverwaltung von Visual Basic ausführlich erläutert wurden, werden in diesem Kapitel mehrere Windows-Applikationen vorgestellt, die mit Visual Basic entwickelt wurden. Damit lernen Sie, wie Sie kleine Hilfsprogramme und umfangreichere Programme mit Visual Basic erstellen. Die Programmierthemen wurden so gewählt, daß die Programme sich auch dann sinnvoll unter Windows nutzen lassen, wenn Sie nicht über Visual Basic verfügen. So erhalten Sie neben einigen kleineren Hilfsprogrammen auch mehrere größere Anwendungsprogramme, die durchaus noch erweitert werden können. Neben einem eigenen Programm-Manager, der den Programmaufruf beliebiger Windows- und DOS-Programme aus Windows heraus erlaubt, entwickeln wir auch einen Editor zum Bearbeiten von Textdateien im ANSI- und ASCII-Format, ein Einnahmen- und Ausgabenüberschußrechnungsprogramm und ein kleines Zeichenprogramm. Sämtliche Anwendungen werden im Quelltext vorgestellt und demonstrieren jeweils einen speziellen Themenbereich von Visual Basic (s. nachfolgende Aufstellung).
Andreas Maslo

Backmatter

Weitere Informationen