Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Daten sind eine wichtige Ressource des 21. Jahrhunderts. Das stellt Softwareentwickler vor die Aufgabe, Anwendungen schon bei der Entwicklung sicherer zu machen. Aber auch Endanwender können viel tun, um ihre Daten vor unerwünschten Zugriffen zu schützen. Wie aber kann ich vertraulich kommunizieren? Was ist zu tun, wenn ein Dienst-Anbieter gehackt wurde? Wie kann ich Risiken minimieren? Dieses Buch zeigt, wie sich Nutzer in der vernetzten Welt bewegen können, ohne den Schutz der Privatsphäre aufzugeben oder Geschäftsgeheimnisse preiszugeben. Es vermittelt die wichtigsten technischen Konzepte, mit denen sich vertrauliche Daten schützen lassen. Leser erarbeiten sich mit dem Buch das nötige Know-how – Spezialkenntnisse werden dabei nicht vorausgesetzt.Im ersten Teil werden die wichtigsten Algorithmen vorgestellt, die Softwareentwickler zur Verschlüsselung von Daten einsetzen können. Grundlegende Konzepte wie die symmetrische Verschlüsselung mit Rijndael oder asymmetrische Verschlüsselung mit RSA und McEliece werden detailliert bis hin zum lauffähigen Beispiel beschrieben. Während der erste Teil des Buchs Kryptographie-Einsteiger fokussiert, stehen im zweiten Teil die Endanwender im Mittelpunkt. Leser erfahren, wie sie sich bei der Ersteinrichtung eines neuen Geräts, der Vergabe von Passwörtern, beim Online-Banking und anderen typischen Alltagssituationen vor dem unerwünschten Abschöpfen ihrer Daten schützen können. Der Autor ist Softwareentwickler und Dozent und hat dieses Buch für Nutzer geschrieben, die mehr Kontrolle über ihre Daten gewinnen möchten, sowie für Software-Entwickler, die die grundsätzliche Funktionsweise der wichtigsten Algorithmen kennenlernen möchten. Der Band kann auch für Lehrveranstaltungen zu den Grundlagen der Kryptographie und zum praktischen Datenschutz im Unternehmen eingesetzt werden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

1. Einleitung

Zusammenfassung
Daten sind eine wichtige und zunehmend wertvolle Ressource. Der Schutz von Daten bewegt sich dabei in einem komplizierten Spannungsfeld und kann in Konflikt beispielsweise zu Sicherheits- und Wirtschaftsinteressen stehen, diese aber durchaus auch ergänzen. Um seine eigenen Daten zu schützen kommt der Verbraucher nicht umhin, auch selbst tätig zu werden.
Markus von Rimscha

2. Algorithmen

Zusammenfassung
Aus Sicht des Software-Entwicklers gibt es einige wesentliche Konzepte in Zusammenhang mit Datenschutz. An erster Stelle steht Verschlüsselung mit Hilfe weit verbreiteter Verfahren wie Rijndael oder auch zur vertraulichen Kommunikation mit Algorithmen wie RSA oder dem Verfahren nach McEliece, an dem sich sogar Quanten-Computer die Zähne ausbeissen.
Markus von Rimscha

3. Anwendungen

Zusammenfassung
Der Endanwender ist ständig mit Fragen des Datenschutzes konfrontiert und kommt kaum umhin, auch selbst aktiv zu werden. Ein neues Gerät will passend eingerichtet werden, ebenso wie wichtige Anwendungen; vor dem Verkauf sollten persönliche Daten gelöscht werden. Passwörter wollen gut gewählt und im Zweifel sicher verwahrt sein. Vertrauliche Kommunikation ist nötig und möglich; im Internet ist stellenweise Vorsicht geboten und es ist nach einem angemessenen Kompromiss zwischen Datenschutz und Komfort zu suchen.
Markus von Rimscha

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise