Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

18.09.2017 | Original Paper

Defining Objectives for Preventing Cyberstalking

Zeitschrift:
Journal of Business Ethics
Autoren:
Gurpreet Dhillon, Kane J. Smith

Abstract

Cyberstalking is a significant challenge in the era of Internet and technology. When dealing with cyberstalking, institutions and governments struggle in how to manage it and where to allocate resources. Therefore, it is important to understand how individuals feel about the problem of cyberstalking and how it can be managed. In this paper, we use Nissenbaum’s (Wash L Rev 79(1):119–158, 2004) contextual integrity as a theoretical framework for applying Keeney’s (Manag Sci 45: 533–542, 1999) value-focused thinking technique to develop actionable objectives aimed at the prevention of cyberstalking. By systematically interviewing over 100 individuals, we extract 20 objectives based on the underlying norms of distribution and appropriateness relevant to the context of cyberstalking. The objectives ensure that contextual integrity is maintained and cyberstalking prevented. Organizations can benefit from the objectives developed in this research since they are a means for developing an ethical policy regarding cyberstalking. Therefore, they help to ensure an ethical engagement with society at large by organizations when dealing with cyberstalking. Researchers can use these objectives to explore the best means for their implementation by organizations and institutions. Additionally they can explore the network mapping of fundamental and means objectives to determine relationships and their strengths in the cyberstalking context.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wieviel digitale Transformation steckt im Informationsmanagement? Zum Zusammenspiel eines etablierten und eines neuen Managementkonzepts

Das Management des Digitalisierungsprozesses ist eine drängende Herausforderung für fast jedes Unternehmen. Ausgehend von drei aufeinander aufbauenden empirischen Untersuchungen lesen Sie hier, welche generellen Themenfelder und konkreten Aufgaben sich dem Management im Rahmen dieses Prozesses stellen. Erfahren Sie hier, warum das Management der digitalen Transformation als separates Konzept zum Informationsmanagement zu betrachten
und so auch organisatorisch separiert zu implementieren ist. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise