Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Der Band geht zurück auf die Tagung „Der aufrechte Gang im windschiefen Kapitalismus“, die im Januar 2016 in Weimar stattgefunden hat. Ihr Ziel war es, unterschiedliche Traditionen zusammenzuführen, Modelle kritischen Denkens zu vergegenwärtigen und neue Perspektiven der Gesellschaftstheorie zu eröffnen.
Die Beiträge widmen sich der Standortbestimmung kritischer Theorien. Sie reflektieren auf ihre Ursprünge, loten ihr zeitdiagnostisches Potential aus und dokumentieren ihren interdisziplinären Charakter. Der „aufrechte Gang“ (Ernst Bloch) im Denken bedeutet, sich von der Übermacht des Bestehenden nicht einschüchtern zu lassen, konformistischer Akzeptanz wie irrationaler Sinngebung zu widerstehen und die Möglichkeit des Neuen, die Utopie, wach zu halten.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Lebendige Traditionen

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Von der Entfremdung zur Entwürdigung

Eine kritische Revision der Marx’schen Entfremdungskritik
Georg Lohmann

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Georg Lukács’ Verdinglichungstheorie und die Idee des Sozialismus

Rüdiger Dannemann

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Riddlework I

Henry W. Pickford

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Weiterdenken in marxistischer Tradition – Horkheimers Engels-Kritik

Ulrich Ruschig

Kritikbegriff und Utopie

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Antagonismus

12 Thesen zu Vernunft und Unvernunft in gesellschaftskritischer Perspektive
Hans-Ernst Schiller

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Was ist orthodoxe kritische Theorie?

Fabian Freyenhagen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Lehrer einer Schule oder Exponent eines Paradigmas?

Jürgen Habermas und die kritische Theorie
Stefan Müller-Doohm

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Statt Gesellschaftskritik

Rüdiger Bittner

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Notwendigkeit und Möglichkeit der Utopie

Thomas Metscher

Diagnosen

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschleunigung und Expansion im Erdzeitalter des Kapitals

Elmar Altvater

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Kulturpolitik als fait social und Utopie

Adornos „Kultur und Verwaltung“ und die institutionellen Grenzen der bonne volonté
Lioudmila Voropai

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Ideologie und Utopie des Designs

Latours Designtheorie zwischen Aufklärungskritik und Gegenaufklärung
Gerhard Schweppenhäuser

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

“Identifying with the Aggressor”: From the Authoritarian to Neo-liberal Personality

Samir Gandesha

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Zur ursprünglichen Akkumulation am Subjekt

Überlegungen zu Negt und Kluge
Johan Frederik Hartle

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

Neuer InhaltNeuer InhaltNeuer InhaltPluta LogoNeuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Wie können Sie Stress im Fernstudium bewältigen?

Ein Fernstudium erfordert ein hohes Maß an Selbstorganisation und Disziplin. Das bedeutet oft Stress - Prüfungsstress, Abgabetermine, Zeitdruck… Stress wird dann zum Problem, wenn wir ihn nicht mehr im Griff haben. Wenn wir die Ursachen und auch Auswirkungen von Stress verstehen, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem erfolgreichen Stressmanagement. Lesen Sie in diesem Auszug aus dem Fachbuch "Stressmanagement im Fernstudium" wie Sie Ihren Stress effektiv bewältigen können. Inklusive Selbsttest. 
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

„Immer mehr Mittelständler entdecken Crowdlending“

Nicht nur Start-ups besorgen sich Kapital auf digitalem Weg, sondern zunehmend auch traditionelle Mittelständler. Christopher Gräz, CEO der Kapilendo AG, erklärt die Vorgehensweise von Crowd-Plattformen und deren Vorteile für etablierte Unternehmen.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise