Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Ursprünglich als einbändiges Buch geplant, wurden aus dem Felsbau letztendlich 4 Bücher mit einer Entstehungszeit von über 30 Jahren. Seit vielen Jahren nicht mehr lieferbar, sind sie nun mit dieser inhaltlich unveränderten Ausgabe wieder verfügbar.

Da sich die Felsbau-Bände mit der gründlichen Erkundung und Beschreibung des Werkstoffes Fels beschäftigt und mit zahlreichen Beispiele aus der felsmechanischen Praxis angereichert sind, ist der Nachdruck dieser zeitlosen Klassiker, trotz nachfolgender Forschungen und Entwicklungen, für alle Felsmechaniker ein Muss!

Alle drei Bände des Felsbaus eignen sich sowohl für Ingenieure, als auch für Studierende der Felsmechanik.

Band 3

Der 3. Band des Felsbaus führt in das Thema Felsbau unter Tage ein und befasst sich mit dem Tunnelbau. Dabei liegt der Fokus auf Stollen und Tunnel. Neben den Wechselbeziehungen zwischen Bergart, Bauvorgang und Konstruktion wird auf die zugrunde liegenden statischen Berechnungen und den Bauvorgang an sich im Detail eingegangen. Der Tunnelbau und -betrieb wird allumfassend erläutert - vom Bauentwurf und der Ausschreibung über die baugeologische und geomechanische Bauvorbereitung bis hin zur Ausbesserung schadhafter Tunnel. Der 3. Band erschien 1978 vor der Fertigstellung des 2. Bandes. Die Fortschritte auf dem Gebiete der theoretischen Felsmechanik sowie des praktischen Felsbaues ab den frühen 1960iger Jahren haben im Untertagebau zu völlig neuen Auffassungen und praktischen Methoden geführt. Zusammen mit seinem Kollegen Franz Pacher und dem bekannten Tunnelbauer Ladislaus von Rabcewicz entwickelte Leopold Müller in dieser Zeit eine neue Art Tunnel zu bauen, der sie den Namen „Neue Österreichische Tunnelbauweise“ gaben. Diese revolutionäre Art des Tunnelbaus führte zu großen Erfolgen und zu einem weltweiten Umdenken bei Bauherrn und Unternehmern.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Stollen und Tunnel

Tunnel und Stollen sind das zentrale Thcma des Untertagebaues; die Erfahrungen aus dem Tunnelbau sind das tägliche Brot des Hohlraumbauers überhaupt. Schächte (17) und unterirdische Hallen ( 18) fallen seltener an; Hallen haben erst in den letzten 20 J ahren, vorwiegend bei der Anlage unterirdischer Krafthäuser, Bedeutung erlangt.
Leopold Müller-Salzburg

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise