Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.09.2012 | FORSCHUNG | Ausgabe 8-9/2012

Media Spectrum 8-9/2012

Der Hörer – das sprunghafte Wesen

ma 2012 Radio II

Zeitschrift:
Media Spectrum > Ausgabe 8-9/2012
Autor:
Guido Schneider

Abstract

Die stabilen Gesamtzahlen des Hörfunks täuschen. Selten zuvor schlugen die Reichweiten der großen Einzelprogramme so heftig aus wie in der aktuellen ma. In fünf Bundesländern wechselte die Marktführung. In Bayern katapultierte sich Antenne Bayern mit einer Rekordweite auf Platz eins zurück, während im Osten fast alle Sender ins Minus rutschten. Das heftige Auf und Ab zeigt, dass die Hörer launenhafter werden. Sie halten ihrem Radio zwar die Treue, doch bei der Senderwahl wollen sie sich nicht auf ewig festlegen. Programmmacher benötigen deshalb neue Konzepte, um die Hörer (wieder) an sich zu binden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 69.000 Bücher
  • über 500 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 58.000 Bücher
  • über 300 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8-9/2012

Media Spectrum 8-9/2012 Zur Ausgabe

SPECIAL Digitale Zukunft

Zuhören erwünscht