Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

Der natürliche Zins und der optimale Zins im Steady State

verfasst von: Carl Christian von Weizsäcker, Hagen Krämer

Erschienen in: Sparen und Investieren im 21. Jahrhundert

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Der „natürliche Zins“ ist der hypothetische risikofreie Realzins, der bei Vollbeschäftigung in einer geschlossenen Volkswirtschaft gelten würde, wenn die Nettoverschuldung des Staates null wäre. Er ist wesentlich geringer als der optimale Steady State-Zins, der gleich der Wachstumsrate des Systems ist. Das gilt für ein sehr allgemeines „Meta-Modell“.Auf dem optimalen Steady State-Pfad gilt die Fundamentalgleichung der Kapitaltheorie: T = Z – D mit T als volkswirtschaftliche Produktionsperiode, Z als repräsentative private „Warteperiode“ der Konsumenten und D als Staatsschuldenquote. Beim natürlichen Zins ist der Wohlstand mindestens 40 Prozent geringer als beim optimalen Zins.

Metadaten
Titel
Der natürliche Zins und der optimale Zins im Steady State
verfasst von
Carl Christian von Weizsäcker
Hagen Krämer
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-27363-7_2

Premium Partner