Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Kalle Hauss nimmt die Erfahrungen junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit Konferenzen empirisch in den Blick und fragt nach den Erträgen der Teilnahme. Aufbauend auf Varianten der Rational Choice-Theorien zeigt er, welche Folgen Konferenzteilnahmen haben können und inwiefern sich die Teilnahme für junge Forschende lohnt. Konferenzen sind globale Phänomene in der Wissenschaft. Trotz ihrer Allgegenwart gehören sie zu den blinden Flecken der Soziologie.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 1. Einleitung

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 2. Zur Einordnung des Konferenzbegriffs

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 3. Konferenzen in der Wissenschaft: Forschungsstand

Kalle Hauss

Theoretischer und methodologischer Rahmen

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 4. Strukturell-individualistische Erklärungen in der Soziologie

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 5. Grundlagen der Rational-Choice-Theorien

Kalle Hauss

Empirie

Frontmatter

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 6. Methode

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 7. Explorative Studie

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 8. Hypothesen

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 9. Onlinebefragung

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 10. Häufigkeit von Konferenzteilnahmen

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 11. Motive der Konferenzteilnahme

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 12. Zugang zu Informationen

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 13. Strukturelle Folgen der Konferenzteilnahme

Kalle Hauss

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

Chapter 14. Schlussbetrachtung

Kalle Hauss

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Denkfallen vermeiden: Dysfunktionale Denkmuster

Gerade zu Beginn eines neuen Jahres möchte man viele Dinge anders, vor allem besser machen. Dies gilt im beruflichen Umfeld ebenso wie im privaten. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolges bei der Umsetzung guter Vorsätze ist die richtige Einstellung. Diese jedoch kann durch sog. Denkfallen leider sehr leicht sabotiert werden - und dann ist der Frust vorprogrammiert.  Das Fachbuch "Design your mind – Denkfallen entlarven und überwinden" (Springer Gabler) liefert praktische Hilfe, Denkfallen zu umgehen. Lesen Sie in diesem Auszug, wie Sie dysfunktionale Denkmuster zunächst identifizieren können. Mit Selbsttest. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise